Die Kleinste ist die Schlauste…

…das zeigte sich heute, als sich klein Fina in aller Ruhe über eine Maus hermachte, während die anderen, inkl. Bianca, nach eben dieser Maus suchten.
Julchen hat diese herrliche Szene für uns festgehalten:

Überhaupt geht es unglaublich turbulent zu, sobald Bianca oder Börni in der Villa auftauchen. Bianca bleibt da jeweils recht souverän und behält – zumindest meistens 😉 – die Übersicht, während Börni sich doch manchmal eher etwas überfordert zeigt.
Hier bringt er Frühstück, verlässt aber fluchtartig die Villa, nachdem es ihm von einem der Kleinen entrissen wurde und landet völlig derangiert unten auf der Büstung.

Habe ich oben „Kleine“ geschrieben? das sind sie natürlich überhaupt nicht mehr, inzwischen haben sie beinahe die Grösse – und ganz bestimmmt das Gewicht – ihrer Eltern erreicht.
Und weil es heute endlich ein bisschen abgekühlt hat, zeigten sie sich auch viel aktiver als in den letzten Tagen, sei es beim Flügeltraining oder dabei, eine Maus ganz alleine zu verspeisen.
Obwohl, man wäre durchaus auch bereit zu teilen, wie Fortuna beobachtet hat:
juli28.01juli28.02Und noch ein Video mit einem Kampf – nein, keine Sorge, sie kämpfen nicht mit einander sondern mit einem sehr, sehr, sehr langen – nun, nennen wir es „Spaghetti“. 😆

Es gäbe noch so vieles zu zeigen, aber am besten geht ihr alles gleich im Förmchen nachlesen – Bilder, Videos und Berichte – wie immer mit einem KLICK.

 

6 Gedanken zu „Die Kleinste ist die Schlauste…“

  1. großes danke immer wieder für diese wunderbaren tageszusammenfassungen! ihr seid echt ein tolles team.
    eure falken beobachte ich nun schon seit mehreren jahren, erst eine kamera, später zwei … inzwischen mit best of und mäuse-catering.

    es macht einfach großen spaß, auf diese weise miterleben zu dürfen, was sonst im verborgenen der natur sich abspielt.

    zum ’nina ist die schlauste‘ filmchen:
    kann das vielleicht sein, dass mama bianca da mit absicht die anderen etwas abgelenkt hat, damit das nesthäkchen mal ein bißchen mehr ab- und auf die rippen kriegt? oder denken falken gar nicht so? …

    wie auch immer: ich habe mich köstlich amüsiert. werde dann jetzt aber doch wetwas anderes frühstücken als eine maus.

    alles gute für euch und die falken-family!

  2. Also, abgekühlt hat es ja erst gegen Abend. Am Mittag schien es recht heiss zu sein in der Villa. Um 11.45 h kam Bianca nach Hause – ohne Maus. Sie wirkte sehr erschöpft, atmete schwer, den Schnabel geöffnet. Suchte den Schatten, setzte sich dann eine Zeitlang auf den Hochsitz. Ich schaute mindestens eine 3/4 Stunde in die Villa, hatte grosse Angst um Bianca! Wenn sie nur nicht zusammenklappt vor lauter Hitze und der Mäusejagd-Anstrengung! Zum Glück schien sie sich mit der Zeit wieder zu erholen! Gottseidank!

  3. Hallo Roslarissa
    Da Vögel nicht schwitzen können, wie wir Menschen, öffnen sie bei Hitze den Schnabel zur Wärmeregulierung. Das ist völlig normal, nein, sogar notwendig zum Ueberleben. Musst Dir deswegen keine Sorgen machen.
    Liebe Grüsse
    Monika

  4. Jeden Tag werden die Fälklein grösser und schöner ! Kann mir jemand
    sagen ob die Falkenkinder beringt werden ?

    Gruess , Katharina

    1. Liebe Katharina,
      nein, die Fälklein werden nicht beringt. Da dabei immer ein gewisses Risiko eines Unfalles besteht, verzichten wir darauf.
      Liebe Grüsse
      Esther

Kommentare sind geschlossen.