Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
27. September 2021, 01:05:23
Übersicht Hilfe Suche Einloggen Registrieren
News: Das Förmchen ist dank SSL-Verschlüsselung sicherer geworden.
Leider können nun jedoch Videos nicht mehr eingebettet, sondern nur noch verlinkt werden.
Danke für euer Verständnis!

Falken-Foermchen  |  Treffpunkte  |  Förmchen-Küche  |  Thema: Brot und Brötchen « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Brot und Brötchen  (Gelesen 4625 mal)
powerjulchen
Förmchen-Seele
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 13854


♥ ♥ ♥


« am: 25. Juni 2014, 11:39:53 »

Nachdem ich jetzt mal die Quark - Haferflocken - Brötchen ausprobiert und für sehr gut befunden habe.....und ausserdem das Käferchen mal wieder das Rezept haben wollte........setzt ich es dann auch mal hierhin....




500g Haferflocken (zart oder kernig - egal)

500g Magerquark

3 Eier

2 Päckchen Backpulver

Salz (ca. halber Teelöffel)

 

12 Brötchen formen (persönlicher Tipp - relativ flach halten)

 

180° Umluft - Ofen vorheizen

23 Minuten backen



Die sind sooooo lecker.....und ich hatte sooooo Hunger.....aber nach 2 Stück war ich pappesatt.....leider...!!!
Gespeichert

Dumdidum....
powerjulchen
Förmchen-Seele
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 13854


♥ ♥ ♥


« Antworten #1 am: 25. Juni 2014, 11:42:20 »

Und für alle die noch auf Kohlenhydrate achten müssen...oder wollen......




Nährwerte:

 

Gesamte Menge

 

297g Kohlenhydrate

davon 5g Zucker

106g Eiweiß

69g Fett

 

Bei 12 Brötchen je Brötchen:

 

24,75g Kohlenhydrate

8,9g Eiweiß

5,57g Fett

davon 0,54g ungesättigt

 

 

Zu Bedenken, auch wenn die KH relativ hoch sind, es wird vom Körper anders verstoffwechselt. Eine ganz geringe Menge muss nur angerechnet werden. ca. 2-4g pro Brötchen, sind ja nicht alle gleich groß.

Gespeichert

Dumdidum....
Malve
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 8192



« Antworten #2 am: 10. Juli 2014, 18:48:28 »


Das habe ich eben erst jetzt gesehen.


Danke Julchen für das Rezept, das tönt gut und ist sicher lecker.

Ich backe für mich auch so irgend ein Brot, nur nehme ich Haferkleie und Weizenkleie statt Haferflocken.................... Aber das ist auch lecker.

Gespeichert

seit gegrüsst Malve

mimidan
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 4601



« Antworten #3 am: 10. Juli 2014, 21:52:26 »

super ! danke Julchen     ich esse sowieso sehr gern Haferflocken ... als suppe  gell Fortuna  oder als Müsli  ....
Gespeichert

mimidan
kati
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 9572



« Antworten #4 am: 02. Juni 2021, 13:15:11 »

    2021

Ja ich weiss, hier war schon lange keine mehr, aber ich komme jetzt noch mit meinem Brot

Kochrezepte/-sendungen sind im Trend... Während des ersten Lockdowns habe ich angerangen Brot zu backen, nur kein Bananenbrot

Mein letztes Werk von Pfingsten, Topfbrot:



Teig nach 24h aufgehen



fertig gebacken     
Gespeichert

Ich kam, sah und vergaß, was ich eigentlich vorhatte!
kati
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 9572



« Antworten #5 am: 02. Juni 2021, 13:16:12 »

Sieht gut aus ..... Zunge
Gespeichert

Ich kam, sah und vergaß, was ich eigentlich vorhatte!
kati
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 9572



« Antworten #6 am: 02. Juni 2021, 13:18:02 »

quote author=birdy link=topic=2552.msg231422#msg231422 date=1622562534]
Da muss ich aber 

Topfbrot: Teig nach 24h aufgehen

schon wieder was unter kohlrouladen... 

bescheidene frage kati: ich kenne topfbrot seinerzeit vom globus. die wurden in ton-blumentöpfen gebacken und hatten die entsprechende form. damals hat man sich noch viel mühe gegeben beim brot backen. aber das ist auch vierzig jahre her...

oder hat das etwas mit der zutat topfen zu tun? wäre also ein quark-teig?
das mit der zeit finde ich super: gut ding will weile haben 



[/quote]
Gespeichert

Ich kam, sah und vergaß, was ich eigentlich vorhatte!
kati
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 9572



« Antworten #7 am: 02. Juni 2021, 13:30:13 »



schon wieder was unter kohlrouladen... 



Wird glech gezügelt in ein eigenes thread... (dachte nicht, dass ihr Interesse am Brotbacken habt...)

quote author=birdy link=topic=2552.msg231422#msg231422 date=1622562534]


bescheidene frage kati: ich kenne topfbrot seinerzeit vom globus. die wurden in ton-blumentöpfen gebacken und hatten die entsprechende form. damals hat man sich noch viel mühe gegeben beim brot backen. aber das ist auch vierzig jahre her...





Berechtigte Frage, birdy,  wenn mans nicht kennt. Da wird en echter Gusseisentopf benützt. dann muss man nicht kneten, Mukis schonend 

Unsere national bekannte Köchin, BB, benützt auch Glasgefässe. Und es gibt von ihr noch passendes Kochbuch.

Ich gehe nach neuem Resezt suchen. 
Gespeichert

Ich kam, sah und vergaß, was ich eigentlich vorhatte!
kati
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 9572



« Antworten #8 am: 03. Juni 2021, 14:49:26 »

kati, das ist doch perfekt  Küsschen

denn da wird dein brot auch gefunden (hurrah).

magst noch erzählen wegen dem topf?




Hier: ich habe noch einen echt antiken Gusseisentopf

Aber es würde jeder Topf mit Deckel und welcher Hitze bis 230-250 ° verträgt.


Ein kleiner Auswahl meine Brote





Nussbrot






Hier entsteht das nächste Brot, Roggenvollkorn: nach 24h gehen. Ich weiss noch nicht, wann ich es fertig mache. Mal guggen, wie der
Teig sich entwickelt...

Glustig gemacht?
« Letzte Änderung: 03. Juni 2021, 14:52:29 von kati » Gespeichert

Ich kam, sah und vergaß, was ich eigentlich vorhatte!
birdy
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 2009


« Antworten #9 am: 03. Juni 2021, 15:05:33 »


katilein, das ist hammer. ich habe zwar keinen antiken und er ist ziemlich klein. da er im keller ruht, müsste ich mal runter steigen. aber von der grösse her ist es für meinen kleinen haushalt gar nicht so wichtig.

deine brote sehen mehr als gluschtig aus  Cool

bin sehr gespannt auf deine nächsten *flitzebogen*




Gespeichert
kati
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 9572



« Antworten #10 am: 03. Juni 2021, 16:38:37 »


Birdy, mein Topf ist 2.6 lt. Ich hätte auch einen Grösseren, aber in dem würden die Brote flach,
der schwarze Topf ist ideal für die "normale" Menge Mehl und Wassser.

Später mehr.
Gespeichert

Ich kam, sah und vergaß, was ich eigentlich vorhatte!
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
Falken-Foermchen  |  Treffpunkte  |  Förmchen-Küche  |  Thema: Brot und Brötchen « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS