Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
15. Juni 2021, 03:04:49
Übersicht Hilfe Suche Einloggen Registrieren
News: Das Förmchen ist dank SSL-Verschlüsselung sicherer geworden.
Leider können nun jedoch Videos nicht mehr eingebettet, sondern nur noch verlinkt werden.
Danke für euer Verständnis!

Falken-Foermchen  |  Treffpunkte  |  Café Kunterbunt  |  Thema: Respekt « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] 2 Nach unten Drucken
Autor Thema: Respekt  (Gelesen 7333 mal)
eisvogel
Gast
« am: 01. September 2010, 07:21:10 »

Hallo zusammen

Diesen Gastkommentar las ich vor ein paar Tagen in der Aargauer Zeitung.
Es ist mir so postitiv eingefahren, zumal der Autor Komiker ist, und sonst nur Flausen im Kopf hat.
Ich denke, er hat es hier auf den Punkt genau getroffen und spricht damit alle sehr gut an, man kann sich damit identifizieren.
Aber lest selber mal.
--------------------------------------------------------------------------------------------------

Da wollte doch kürzlich jemand das Schulfach
«Glück» einführen, keine schlechte Idee. Ich
hätte einen anderen Vorschlag, wie wäre es
mit «Respekt»? Ich meine nicht den
«Respekt», den dümmliche Gangster-
Rapper-Bubis auf der Strasse
von ihren meist jüngeren «Opfern
» in Unterzahl fordern,
nein, ich meine den Grundrespekt,
den jedes Lebewesen verdient
hat, ohne etwas Herausragendes
gemacht zu haben.
Den «grossen Respekt», den
muss man sich durch grosse Taten
verdienen. Hayek zum Beispiel
hat sich diesen durch seine
unternehmerische Fähigkeiten erarbeitet,
mit denen er sogar diesen lustigen
Asiaten Schweizer Plastikuhren um die
Ohren gehauen hat. Es gibt aber nicht viele
Menschen, die diesen grossen Respekt verdienen,
vielleicht ein Beat Richner, der, mit
Cello bewaffnet, den Leuten Millionen für
seine Spitäler aus der Tasche leiert. Zugegeben,
diese Wohltäter machen das ja auch
nicht nur aus lupenreinem Altruismus, da
ist auch eine kleine Portion Eitelkeit dabei,
aber solange diese nicht überwiegt: Chapeau!
Oder eben Respekt!
Von diesem grossen Respekt möchte ich
nicht reden, es geht mir um den Grundrespekt,
der im Moment am Verschwinden
ist. Das sieht man beim Lehrerberuf sehr
gut. Es ist gar nicht so lange her, da war der Lehrer eine
absolute Respektsperson. Auch wenn er menschlich
eine Katastrophe war, er war eine Respektsperson.
Hat er einem Schüler eine runtergehauen, hat
der Vater am Mittagstisch, ohne nach dem Grund der
pädagogischen Ohrfeige zu fragen, watschenmässig
gleich nachgedoppelt mit den Worten: Der Lehrer
wird schon recht haben. Das war natürlich Unsinn
und ist nicht vertretbar.
Heute bewegt sich der Lehrer auf einer Gratwanderung
zwischen Hilflosigkeit einzelnen Schülern gegenüber,
die zwar nichts Gescheites im Kopf haben, aber ihre
Rechte bis ins Detail kennen, und einer Anklage wegen
Körperverletzung oder Nötigung. Das ist natürlich
auch Unsinn und nicht vertretbar. Was fehlt, ist dieser
Grundrespekt vor der Lehrperson, aber auch vor dem
Polizisten, sogar dem Politiker. Und zwar fehlt dieser
etwa nicht nur bei Kindern und Jugendlichen – wir Erwachsene,
wir haben ihn mit unbedachtem Daherreden
zerstört. Denn dieser Grundrespekt muss gelehrt
und vorgelebt werden. Es geht ohne weiteres auch eine
Zeit lang ohne ihn. Gibt man aber kein Gegensteuer,
dann rächt es sich irgendwann und es ist dann
schwer, die negativen Auswirkungen auszumerzen.
(Gut, seit Bundesrat Merz wirkt dieses
Wort auch nicht mehr so bedrohlich.)
Durch den übergrossen Respekt vor Lehrern
früher wurden die Schüler zu Duckmäusern
gemacht, das war nicht gut. Wir
möchten ja die Kinder zu selbstständigen
Menschen erziehen. Wenn wir aber gar
keine Grenzpfähle einschlagen, uns nicht
einmischen und eingreifen, dann entsteht
eine «Generation Scheissegal», die
dann eigenen Gesetzen folgt, die aufgestellt
werden durch Spongebob, Eminem
oder die Gängsterlis auf der Strasse.
Es geht nicht an, dass Eltern ihren Sprösslingen
schon erklären, dass der Lehrer ein
Trottel ist, den man mit dem hauseigenen
Anwalt schon kaputtmachen kann. Es geht
nicht an, dass wir dauernd über die Löli-Polizisten
fluchen, denen nichts Besseres in den
Sinn kommt, als genau dort Kontrolle zu
machen, wo wir ausnahmsweise und zum
ersten Mal im Leben zu schnell gefahren
sind. Es geht nicht an, dass wir Politiker aufs
Übelste beleidigen, wir werden sonst bald
keine halbwegs intelligenten Leute finden,
die sich zur Verfügung stellen, sondern nur
noch selbstverliebte Möchtegerns, die ihr eigenes
Ego ins Schaufenster stellen wollen.
Die lümmeln sich dann gern in der «TV-Arena
» herum.
Es gibt aber auch noch die Menschen, die
den «grössten Respekt» verdienen, die sind aber nie prominent.
Sie arbeiten im Stillen, machen kein grosses
Trara, finden ihr Tun selbstverständlich, suchen weder
Ruhm noch Geld. Sie pflegen ihren demenzkranken
Partner, sie helfen in der Nachbarschaft jedem, der Hilfe
braucht, sie opfern sich auf, ohne es die Öffentlichkeit
wissen zu lassen.
Ich habe letzthin so eine Frau kennen gelernt, andere
haben mir erzählt, was sie im Alltag alles leistet, und
ich kam mir daneben wie ein Fruchtzwerg vor . . . und
erst noch ohne Aroma!
Reschpäckt!!!
Wir müssen wieder lernen, mehr Respekt voreinander zu haben

PEACH WEBER

Peach Weber ist
seit 30 Jahren
Komiker, in denen
er 12 Programme
auf CD
herausgebracht
hat. Seine erste
und einzige Abschiedsvorstellung
ist geplant,.
--------------------------------------------------------------------------------------------------
einen wunderschönen Tag
Eisvogel
Gespeichert
pispezi
Gast
« Antworten #1 am: 01. September 2010, 07:52:41 »

Klasse, Eisvogel!

Vielen Dank für diesen erfreulichen Text am Morgen.

Pi...
Gespeichert
traudel
Gast
« Antworten #2 am: 01. September 2010, 09:28:54 »

Der Mann ist gut.
 Habe noch nie was von PEACH WEBER gehört oder gelesen.
Traudel
Gespeichert
Gudrun
Gast
« Antworten #3 am: 01. September 2010, 10:56:20 »

 Re:Respekt
« Antworten #1 am: Heute um 07:52:41 »

 
Ich kenne auch nicht Peach Weber aber diesem Mann zolle ich
                        Respekt
Gespeichert
heri
Gast
« Antworten #4 am: 01. September 2010, 11:10:16 »

ich kann euch und peach weber nur beipflichten.

und damir ihr wisst wer er ist hier eine Kostprobe von ihm ich hoffe ihr könnt es schauen

Peach Weber - Es volkstrümligs Medley
Gespeichert
mimidan
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 4601



« Antworten #5 am: 01. September 2010, 13:47:42 »

Vielen Dank Eisvogel für diesen Sinnvollen Text , und Danke Heri für die lustige Darstellung !!

 

Liebe Grüsse
Gespeichert

mimidan
Finchen
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 3276


Ruhe sanft, mein Süßer...


« Antworten #6 am: 01. September 2010, 17:48:47 »

eisvogel, dakne für diesen tollen text... dieser mann hat recht
die jugend von heute hat kaum noch respekt vor der lehrperson... besonders vor unserem mathe lehrer und unserem bio, physik und klassenlehrer... die armen drehen schon fast durch...

Heri, das Filmchen ist  ... nur habe ich leider nur die hälfte verstanden... egal...
Gespeichert

Finchen
Wenn Du einen grünen Zweig im herzen trägst, wird sich irgendwann ein Singvogel darauf niederlassen.
Klaus
Falkner
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 4343


mein arm, mein handschuh...


« Antworten #7 am: 01. September 2010, 17:52:12 »

kann es sein, liebes finchen,

dass du an diesem "durchdrehen" nicht so gaaaanz unschuldig sein könntest??
Gespeichert

klaus

das leben in der freien natur ist bestimmt durch die instinkte der wild lebenden tiere.
die einen jagen und fressen, die anderen ....
Finchen
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 3276


Ruhe sanft, mein Süßer...


« Antworten #8 am: 01. September 2010, 17:54:54 »

kann es sein, liebes finchen,

dass du an diesem "durchdrehen" nicht so gaaaanz unschuldig sein könntest??

nein paps... ich bin unschuldig!!!
das sind die aus dem hinteren bereich an der tür.
Gespeichert

Finchen
Wenn Du einen grünen Zweig im herzen trägst, wird sich irgendwann ein Singvogel darauf niederlassen.
mimidan
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 4601



« Antworten #9 am: 01. September 2010, 21:12:52 »

kann es sein, liebes finchen,

dass du an diesem "durchdrehen" nicht so gaaaanz unschuldig sein könntest??

Aber, aber Klaus  Schockiert ...  doch nicht Finchen !!    Lächelnd
Gespeichert

mimidan
Finchen
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 3276


Ruhe sanft, mein Süßer...


« Antworten #10 am: 01. September 2010, 21:14:11 »

danke für die unterstützung, mimidan Küsschen
Gespeichert

Finchen
Wenn Du einen grünen Zweig im herzen trägst, wird sich irgendwann ein Singvogel darauf niederlassen.
Finchen
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 3276


Ruhe sanft, mein Süßer...


« Antworten #11 am: 01. September 2010, 21:16:00 »

nicht nur meine lehrer haben probleme mit der klasse.
auch ich habe unter respektlosigkeit zu leiden, z.b. lästern mehrer mitschüler über mich... mädchen und jungs... Weinen
Gespeichert

Finchen
Wenn Du einen grünen Zweig im herzen trägst, wird sich irgendwann ein Singvogel darauf niederlassen.
mimidan
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 4601



« Antworten #12 am: 01. September 2010, 21:25:53 »

Liebes Finchen, es gibt solche Momente im Leben, und meistens sind die die lästern einfach einfersüchtig !
lass sie dumm reden, wenn sie merken es berührt Dich überhaupt nicht, lassen sie es wieder !

ganzliebe Grüssli
Gespeichert

mimidan
Finchen
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 3276


Ruhe sanft, mein Süßer...


« Antworten #13 am: 01. September 2010, 21:29:32 »

so reagiere ich schon seit jahren...
es bringt nichts
Gespeichert

Finchen
Wenn Du einen grünen Zweig im herzen trägst, wird sich irgendwann ein Singvogel darauf niederlassen.
mimidan
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 4601



« Antworten #14 am: 01. September 2010, 21:42:30 »

ja dann ...  muss Du warten bis sie aus der Kindheit sind, anscheinend sind sie es noch nicht !!
Gespeichert

mimidan
Seiten: [1] 2 Nach oben Drucken 
Falken-Foermchen  |  Treffpunkte  |  Café Kunterbunt  |  Thema: Respekt « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS