Excel

Excel ist eine sehr komplexe Applikation, wie wir alle wissen, jedoch gestern fiel mir so richtig auf, wie komplex sie sein kann. Dazu muss ich sagen, dass ich eine Tabelle habe mit all unseren 150 Mitarbeitern in senkrechter Kolonne und all unseren Projekten in waagrechter Reihe. Monatlich wird auf diesen Projekten Zeit erfasst und diese wird dank einer tollen Formel automatisch zu den Projekten pro Labor-Person und -Gruppe addiert. Da es jeden Monat dieselben Leute und auch dieselben Projekte betrifft – mit kleinen Anpassungen – werden von mir die Stunden immer wieder gelöscht und die Liste dem neuen Monat angepasst mit den neuen geplanten Stunden. Normalerweise ist das eine Kleinigkeit von 5 Minuten und die Liste steht für den nächsten Monat bereit.

Nicht so gestern: nachdem ich die ganze Liste von allen Stunden befreit habe und sie leer dastand, befanden sich die ganzen Summen immer noch in der Kolonne „Total“ und liessen sich nicht vertreiben. Sehr komisch – die Formel stimmt, Summe von A3 – AT3, so lange ist die Zeile und überall steht nichts drin, aber das Total gibt trotzdem 176 Stunden pro Person. Ich schliesse das Dokument ohne zu sichern und fange nochmals von vorne an, lösch alle Zellen bis nicht mehr drin steht und das Total von nichts ergibt 176 Stunden. Wie es sich in Excel gehört, schaue ich beim Format nach, ob es sich auch wirklich um „Zahlen“ handelt und nicht etwa um Text oder ein Datum und siehe da: Nummer mit 0 Stellen nach dem Komma, was wirklich richtig wäre. Jetzt bleibt noch eines: ich schliesse alle offenen Fenster – nicht jedoch dasjenige nach draussen, denn dieses ist wegen Klimaanlage verriegelt – und fahre den PC runter, Neustart und Neubeginn einer wunderbaren Excel-Erfahrung.

Neugierig schaue ich nach dem Löschen sämtlicher Felder auf das Total, welches nicht etwa Null ergibt, sondern die magische Zahl von 176 Stunden. Ooookay, was tun? Da ich diese Liste jeden Monat von neuem ändere, kommt mir die blendende Idee, nochmals mit dem Februar zu beginnen statt mit dem März, denn damals hat das Addieren ja noch funktioniert und die Änderungen wären schnell gemacht. Also hol ich mir den Februar und lösche dort alle Felder, mit dem Ergebnis, dass im Total nicht mehr die 176 Stunden standen, sondern deren 160. Also im Februar haben wir weniger Stunden gearbeitet, aber diese Stunden multipliziert mit Null sollten trotz allem nicht 160 ergeben. Da stimmt was nicht, soviel ist sicher. Vielleicht ist die Kolonne „Total“ korrupt, also lösche ich die ganze Kolonne AU und starte eine neue: =SUM(A3:AT3) und kopiere diese bis zur letzten Reihe, was ja bei Formeln so funktionieren sollte. Dann gebe ich in der ersten Reihe eine fiktive Zeit ein, da 50 Stunden, dort 30 Stunden und was ergibt das Total in dieser frisch erstellten Kolonne? Null (0). Hilfe, jetzt bin ich überfordert, schau nochmals beim Format nach – stimmt: Nummer mit 0 Stellen nach dem Komma.

Jetzt bleibt nur noch eines: Helpdesk anrufen und staunen, wie er das wieder hinbiegt. Da eine Person des Helpdesks in unserem Gebäude arbeitet, ruf ich ihn an und er verspricht, nach einer halben Stunde bei mir einzutreffen. Ich lasse das Dokument offen und zwar den Februar mit der neuen Kolonne (Total 0) und den März mit der alten Kolonne (Total 176) und harre der Dinge, die da kommen werden. Nach ziemlich genau einer halben Stunde steht der hilfsbereite Service-Mann in meinem Büro und fragt wo das Problem liege. Ich sag zu ihm: „Sowas hast du bestimmt noch nie gesehen – schau mal“ und zeige ihm erst den März mit dem Total 176 Stunden und da standen in der ganzen Kolonne „Total“ lauter Nullen – ehrlich wahr! Dann geh ich zum Februar mit meiner neuen Kolonne, welche nicht addiert hat und dort steht in der ersten Reihe eine schöne runde 160 drin – nochmals ehrlich wahr! Es braucht wohl nicht speziell erwähnt zu werden, dass ich mir vorkam wie ein Riesenrindvieh und mich auch gebührend entschuldigt habe und nach all meinen Erklärungen meinte er gelassen: „das kann sich nur um einen Bug handeln, der sich selber aufgelöst hat“. Kann sowas sein, frag ich mich? Jedenfalls hat es sich genau so zugetragen, nachdem ich einen ganzen Vormittag in die Rettung dieser Tabelle investiert habe!

4 Gedanken zu „Excel“

  1. Liebe Struppy,
    soooo super geschrieben – und obwohl das eine extrem mühsame und bizarre Situation für dich war, hast du es so geschildert, dass man einfach nicht anders kann, als sich darüber zu amüsieren, ausser, man hat statt des handelsüblichen Humors eine Exeltabelle im Kopf. :mrgreen:
    Vielen Dank für diese Geschichte und deinen Wortwitz!
    Liebe Grüsse
    Esther

  2. Liebe Struppy, ich bewundere deine Exel-Kenntnisse, ich hätte schon viel früher Helpdesk angerufen… :-). Bin schon verzweifelt gewesen beim Zusammenzählen der Total-Stunden von E2+E20, bis halbe Monat hats zusammengezählt und dann—abgezählt… bis ich den Formatfehler gefunden habe..*haare*.
    Vielen Dank für dein amüsant geschriebenes Rettungsbeschreib.

  3. Ich komm ja so ziemlich klar mit meinem Pece….. 😆 ….aber was Exel angeht hab ich keinen blassen Schimmer….desto mehr bewundere ich Dich ….und ich hab mich sehr amüsiert über deine Schreibe….obwohl es für dich wohl nicht so amüsant war….. :mrgreen:

Kommentare sind geschlossen.