Viel Stolz und ein wenig Wehmut

Am Morgen ging es gleich recht lebhaft in den Tag hinein. Die Fälkchen wussten, dass es heute einen heissen Tag geben würde, und deshalb zogen sie ihre Luftröcken an und liessen sich vom Wind „belüften“ 😉
Malve hat es in einem Filmchen festgehalten…. und gleich, wie der weltbeste Falkenpapi seinen Kleinen eine Frühstücksmaus brachte!

Danach waren die Jungfalken gestärkt und alle beschlossen, schon früh am Morgen auszufliegen. So bot sich also schon bald dieses Bild:

Die leere Villa löst bei vielen von uns ein wenig Wehmut aus, aber noch viiiel mehr Stolz, dass „unsere Kleinen“ nun schon soo gross und (fast) selbständig geworden sind, – dass wir eine soo problemlose Falkenzeit miterleben durften, wo jetzt alle Jungen am Fliegen üben sind!
Verspüren nur WIR ein Stückchen Wehmut?
Oder wie soll man Esthers Schnappschuss mit dem Blick von Börni deuten, als er ins leere Kinderzimmer schaute???

Aber damit nun jaa keine traurige Stimmung aufkommt, schauen wir zusammen noch eine Geschichte an, die sich gestern in der Villa abgespielt hat:

Und ob der Junge, der nicht so gut hören konnte, jetzt wirklich den totalen Mist hatte, oder ob er es DOCH NOCH in die Villa schaffte, das erfahren Sie nach einer kurzen Werbepause!

Wie bitte?
Ihr wollte keine Werbung?
Na, okay! Dann klickt eben HIER um zu erfahren, wie es weiterging!
🙂

Durch den Tag hindurch kam immer mal wieder das eine oder andere Fälkchen zurück, SPÄTESTENS aber am Abend kam eines nach dem anderen nach Hause um in der guten Kinderstube zu übernachten.

Und dort verbringen sie nun zusammen mit Mama die Nacht, schlafen und träumen bestimmt von ihren spannenden Erlebnissen des Tages.

Wer noch mehr erfahren möchte, und Julchens Bilder über  die Maus von Börni an Lili sehen möchte, der kann HIER weiterstaunen!

Mit lieben Grüssen
Zwirbel

 

 

 

Ein Gedanke zu „Viel Stolz und ein wenig Wehmut“

  1. Der leere Kasten ist ein trostloser Anblick. Es war eine große Freude die Falken bei ihrer Entwicklung zu beobachte.
    Im vergangenen Winter hat ein Falke am Futterhaus einge Vögel erbeutet. Das gehört zur Natur.
    Bin schon auf das nächste Jahr gespannt.
    Gruß Christa aus Thüringen

Kommentare sind geschlossen.