Ein Kommen und Gehen

Unsere fünf Jungfalken sind flügge und entsprechend wird nun der Luftraum um die Villa herum ausgiebig erkundet und erobert. 🙂
Aber auch daheim ist es schön, vor allem, wenn man das Luftröckchen anziehen darf, wie dieser Schnappschuss von Halliwell zeigt.


Und um sich geschmeidig für den Tag zu machen, ist etwas Morgengymnastik durchaus empfehlenswert – hier beobachtet von Martina.


Slowy hat Lillis Vorbereitung auf den grossen Hüpfer festgehalten. Als Jüngste braucht sie eben manchmal noch etwas länger, um sich zu entschliessen, einen Ausflug zu wagen.

Julchen war auch wieder vor Ort und hat ein Album mit schönen Bildern zusammengestellt.
Um das ganze Album zu betrachten, einfach aufs Bild klicken

Auf Traudels Schnappschuss erkennt man gut, wie müde man von all diesen Aktivitäten wird – wie gut, dass man sich da dann zwischendurch zu Hause auch immer wieder ausruhen kann.

Und Zwirbel weiss sogar, wovon die Fälklein träumen dabei.

Am Abend dann sind alle wieder daheim – ein schönes Bild, das wir wohl bald schon vermissen werden.

Den ganzen Tag mit weiteren Berichten, Bildern und Fotos gibts HIER zum nachlesen.

3 Gedanken zu „Ein Kommen und Gehen“

  1. Was ich hier seit April mitverfolgen durfte, ist einfach nur toll. Das dritte Jahr, wo ich mich ein bisschen mit den Falken befasst habe,… und dass das in diesem Jahr alles so toll klappte, GRATULATION!!!!! Es wird nicht mehr lange dauern, da kommt auch abends keins mehr zurück,…. ich zähle abends immer, ob sie alle gut wieder zurück sind. Und ich spüre schon den Abschied, der dann wieder da ist! Aber an alle Beteiligten, an alle, die diese tollen Blogs gestaltet haben, an Elmi, der das Ganze wieder ermöglicht hat, möchte ich meinen großen Dank aussprechen!!!!! Es war wieder eine wunderschöne Zeit,….. den Falken wünsche ich bei der Entdeckung draußen alles Gute, und ich freue mich drauf, wenn dann Bernhard und Bianca erneut vor Ort sind! So lange der Kasten noch zumindest ein bisschen bewohnt ist, werde ich immer wieder schauen,….. nochmals DANKE für diese Möglichkeit!!!
    Liebe Grüße, Anne aus Deutschland / NRW

  2. Ihr Lieben. ich bin sehr besorgt. Verfolge seit Jahren alles alles, was sich so tut im und rund um die Familie Falke.
    Bei diesem komischen Wetter in diesem Jahr, habe ich immerhin schon ein Bild machen können vom Frauchen; etwas später auch vom Papa . Das Nest sieht zwar danach aus, als ob es bewohnt wäre, aber ich sehe keinen Falken mehr. Und sei Neuem seh ich überhaupt keine funktionierende Kamera mehr in Betrieb.
    Sind denn die beiden wieder weggeflogen ? Oder ist etwas defekt an der Kamera.
    Bin seeeehr besorgt. Liebe Grüße und danke für all Ihre Arbeit rundum
    Gretel

    1. Liebe Gretel,

      ja, das Wetter ist scheusslich, aber ganz bestimmt wird es besser werden und bestimmt werden die Falken auch wieder kommen. Wir müssen einfach etwas mehr Geduld haben in diesem Jahr.
      Wegen der Kamera: Da gab es zwischendurch technische Probleme, die aber durch unseren engagierten Falkengrossvater Elmi immer so schnell als möglich behoben werden. Jetzt läuft die Kamera wieder.
      Um dich täglich auf dem Laufenden zu halten, bis es hier mit dem Tagebuch wieder weitergeht, kannst du gerne ins Forum schauen:
      http://falken-foermchen.com/smf/index.php Dort findest du im obersten Thema immer die aktuellsten Nachrichten zu unseren Falken.
      Liebe Grüsse
      Esther

Kommentare sind geschlossen.