Flugträume

Heute Morgen stellte Julchen als erstes fest: Es schneit in Muttenz!

Aber zum Glück waren es bloss ein paar Flaumfedern, die sich nun endgültig im Wind davon machen. Die Jungfalken schauen ihnen nach und vielleicht träumen sie bereits davon, es ihnen bald gleich zu tun und leicht davon zu schweben.
Jedenfalls interpretiert Slowy ihre träumerisch in die Ferne gerichteten Blicke so.

Und auch Lacerta wurde von diesem träumerischen Ausdruck inspiriert und hat wiedermal ein kleines Meisterwerk der Falkenkurzfilmkunst geschaffen:

Derweil hat Traudel beobachtet, dass unsere Heranwachsenden nicht ausschliesslich mit Flugträumen beschäftigt sind. Die eine oder andere Maus – selbst wenn sie querliegt – hat durchaus auch noch Platz. 🙂

Was es sonst noch gegeben hat heute könnt ihr wie immer HIER nachlesen.