Ein regnerischer Tag

Auch in Muttenz regnets und regnets. Aber das hält unseren Börni nicht ab zum Frühstück eine Maus für seine Liebste zu besorgen. Ein Aufeinandertreffen wurde von Martina festgehalten .

 

Anschliessend verbrachten die beiden einen gemütlichen Morgen in Eintracht.

Zuerst wollte sich Bianca noch der Zweisamkeit entziehen oder wenigstens an der Familienplanung „weiterarbeiten“

 

 

Aber irgendwann sah auch sie ein, dass Börni eine Pause im Schutz der Villa verdient hatte.

Gemeinsam ein wenig die Seele baumeln lassen und Kraft tanken für die bevorstehende, strenge Familienzeit.


ALARM…

Über den Mittag herrschte grosse Aufregung (jedenfalls bei den Förmchen)
Bianca lag verdächtig lange in der Kuhle. Natürlich waren wir der festen Überzeugung dass nun das erste Ei gelegt wurde… was auch sonst?… Sie hielt uns lange, lange hin… Geschlagene 1,5 Stunden. Und als sie endlich ihr Haupt erhob sah man… ja was… genau… die leere Kuhle… Fehlalarm!!!
Nun gut, üben kann man immer Bianca, aber bitte mach das nicht öfters 😉

Hier filmte Malve die Szene wo Bianca erbarmen mit uns zeigte und endlich aufstand

Da der Nachmittag sehr ruhig war und es dementsprechend auch nichts zu berichten gibt, möchte ich an dieser Stelle das musikalische Filmli von Lacerta einstellen 😀

Gegen Abend war wieder Leben in der Bude. Bianca wurde mit reichlich Mäusen eingedeckt (die sie vorher laut angefordert hatte). Hier eine Aufnahme von Fortuna

http://www.youtube.com/watch?v=a2rC1S9apjI&feature=player_embedded

Nun warten wir gespannt was der Karfreitag für Überraschungen bereit hält. Vielleicht das erste Ei? Wer weiss…

Und wer noch mehr Infos zum heutigen Tag möchte: Hier gehts zum Falken-Förmchen 

 

2 Gedanken zu „Ein regnerischer Tag“

Kommentare sind geschlossen.