Macht’s gut!

Liebe Blog-Leserinnen, liebe Blog-Leser

nachdem unsere vier tollen Jungfalken nun alle ausgeflogen sind und sich in den nächsten Tagen wohl nur noch ganz selten in Elmis Falkenvilla zeigen werden, wird es langsam Zeit, das Turmfalkentagebuch für dieses Jahr abzuschliessen.

Es war eine spannende, aufwühlende, aber auch sehr schöne Turmfalkensaison 2011.
Zum ersten mal seit vier Jahren haben es nicht alle Jungvögel geschafft, flügge zu werden.
Das war sehr schwierig und traurig und doch war es sehr schön zu merken – hier im Blog und im Forum – wie gross das Verständnis für die Natur und dafür, dass im realen Leben nicht immer alles so läuft, wie wir uns das wünschen, bei den Meisten doch ist.
Eure Solidarität und eure aufbauenden Kommentare haben sehr dazu beigetragen, dass das Webcam-Projekt weitergehen konnte und wir schlussendlich vier Turmfalken bis zum Ausfliegen begleiten und uns an ihrer Vitalität erfreuen konnten.

An dieser Stelle deshalb einen ganz herzlichen Dank an euch Leserinnen und Leser für euer Interesse und eure Kommentare.
Danken möchte ich ebenfalls allen Tagebuchautorinnen, die hier im Blog mit grossem Engagement die Zusammenfassungen geschrieben haben.
Danke auch an alle Schreiberinnen und Schreiber des Falkenförmchens, die jeden Tag ihre Beobachtungen festgehalten haben mit Berichten, Bildern und Filmen.

Und ein ganz besonderes Dankeschön geht natürlich an Elmi, den weltbesten Falkengrossvater, der uns dies alles überhaupt erst ermöglicht und mit seinem riesigen Engagement für die Turmfalken nicht nur für die Tiere viel Gutes tut, sondern auch uns alle, die wir daran teilhaben dürfen, sehr bereichert.

Julchen hat gestern einen wunderschönen Film gemacht, der die ganze Falkensaison 2011 zusammenfasst. Diesen Film möchte ich an den Schluss des diesjährigen Tagebuchs stellen.

Euch allen wünsche ich von Herzen einen guten Sommer und den vier Jungfalken und ihren Eltern alles, alles Gute.

Mit lieben Grüssen
Esther

26 Gedanken zu „Macht’s gut!“

  1. Liebes Falkenteam

    Ich möchte Euch allen ganz herzlich für Eure Arbeit und Engagement danken. Es war wiederum eine grosse Freude täglich in der Falkenvilla rein zu schauen und mit zu verfolgen wie diese wundervollen Fälklein ihre ersten Monate erleben durften.
    Auch ich wünsche ihnen ein langes, gesundes Leben in freier Wildbahn!
    Ich freue mich schon heute auf die nächste Serie der Falkenvilla.
    Herzlichen Dank nochmals und Allen FalkenbetreuernInnen alles Gute.

    Freundliche Grüsse

    Walter Hilti

  2. Aus der Meisterstadt Dortmund ein riesiges Dankeschön für die tollen Bilder aus der Falkenvilla. Ich habe die Falkenkinder vom Schlüpfen bis zum Ausfliegen dank Ihrer Mühe und der eingesetzten Technik beobachten können. Soetwas habe ich mein ganzes Leben noch nie gesehen. (71) Es war einfach super toll. Ich habe in meinen Bekanntenkreis viele angesprochen und siehe da, alle die einen Computer haben waren dabei. Ich freue mich schon auf das nächste mal. Nochmals allen Machern dieser tollen Sache, ein großes Dankeschön und alles Gute für die Zukunft.

  3. Liebe Verantstalter des Turmfalkentagebuches 2011,
    euch Villaerbauer, euch Tagebuchschreiber- und Filmer sage ich ganz herzlich Dankeschön für die grossartigen Aufnahmen und Texte. Nie hätte ich gedacht, dass mich Turmfalken so in Bann ziehen würden, dass ich sogar gewisse Arbeiten fast vernachlässigt habe. Bianca, Börni und den vier allerliebsten Jungfalken wünsche ich ein langes und spannendes Leben. Auch hoffe ich dass die letzten usw. Jungfalken von Muttens noch sind und sich freuen können.

    Liebe Grüsse

    Rita Koller

  4. Liebes Falken-Team,
    Ich möchte Euch einmal herzlich danke sagen,für die vier Saisons,wo ich jeden Tag,wunderschöne Bilder anschauen konnte!!Es ist spannend,immer wieder etwas neues zu entdecken.So süss diese kleinen Falkenkinder.Ich warte schon sehnsüchtig auf das nächste Jahr.Ich finde es toll,dass wir alle das mitverfolgen können.Es hat mich total fasziniert.Machts gut,und einen wunderschönen,erholsamen Sommer,wünscht Euch von Herzen
    Dorli Wyss-Schlatter

  5. Ich beobachte die Turmfalken seit 2008, es war mir leider (ich weiss nicht warum) erst dieses Jahr möglich, das Videoarchiv und danach den Förmchen-Forum zu erreichen. Leider ist es mir von Februar bis Ende Juni nicht möglich, beim Forum mitzumachen. Bin beruflich noch sehr engagiert mit der ganzen Organisation der Lehrabschlussprüfungen in der grössten Berufsschule des Kantons Waadt (per 1.1.2012 werde ich pensioniert und werde meine Zeit nehmen um auch im Förmli mitzumachen!).

    Ich nehme mir jedoch jeden Abend noch Zeit um alles nachzusehen- und lesen. Herzlichen Dank an alle „actrices et acteurs“ die es uns ermöglicht haben, jeden Tag hereinzuschauen! Es ist immer sehr interessant und instruktiv.

    Natur hat Überhand! Ich weiss dies ganz genau. Und trotzdem: Rosinchen habe ich seit Anfang ins Herz geschlossen und traure immer noch! Jeden Tag hoffte ich dass die Kleine sich wehren und ernähren kann. Ich habe mich sogar gefragt ob sie nicht blind oder taub war (ihre Position beim Futtern hat mir diesen Gedanken eingeflösst!). Nun, ich bin in diesem Sinne eine Heulduse (sagt man dies auf Deutsch?), vom Hamster zum Kanarienvogel, Wellensittich, Kalopsyte, Hamster, Katze, jeder Hinschied hat mich immer richtig hingeschmissen und ich kann sie nicht vergessen.

    Nun, Bitte um Entschuldigung, seit bald 44 Jahren spreche und schreibe ich praktisch nur noch Französisch und mein deutscher Wortschatz schwindet . . . deshalb manchmal ein Wort oder zwei in meiner „neuen“ Muttersprache.

    Nochmals ein grosses Bravo, in erster Linie an Opa Erni und Esther, Zwirbel, und, und, und . . .

    Herzliche Grüsse vom Genfersee (lac léman en Français)

    Ambre

  6. Liebes Falken Team ,
    Ich war richtig süchtig….am morgen kamera ein…und immer wieder reinschauen …
    ach wie werd ich das vermissen 😉
    Ich freu mich bereits wieder darauf…nächstes Jahr rein zu schauen.
    Herzlichen Dank Euch allen für die tolle Arbeit die ihr hier leistet ….das tolle Tagebuch…ach was hab ich teilweise Tränen gelacht über eure toll gemachten Filmchen mit den Berkungen.
    Herzliche Grüsse an alle
    Denise Tanner Ittigen

  7. Ich bin sehr glücklich das ich trotz krankenhaus aufenthalt noch mit verfolgen konnte wie die 4jungen wilden ausgeflogen sind…ich danke allen förmchen und ganz besonders elmar ackermann das er dieses hier möglich gemacht hat…vielen dnk auch noch einmal an esther für das süsse bild von dir…freue mich heuteschon aufs nächste jahr…nun wünsche ich den 4 süssen falken ein schönes leben und mögen sie immer genug mäuse finden…ganz liebe grüsse an alle und vielleicht sieht man die jungen wilden ja doch ab und zu noch malin der villa….liebe grüsse ute aus nrw

  8. Die Vor – Komentare sagen alles, auch ich habe es genossen immer wieder reinzuschauen mich zu freuen und bin traurig, dass die interessante und schöne Zeit schon wieder vorbei ist… viel zu schnell, wie jedes Jahr ! Wünsche den Jungen alles Gute und sage dem ganzen Team ein “ DICKES DANKE SCHöN “ für ihre Meisterleistung

    eine seit Beginn treue Fälklifreundin

    mit lb. Grüssen Trudy

  9. Auch ich möchte mich bei allen bedanken, die diese Monate mit den Falken so toll rüberbrachten!!!!! Für mich war es jetzt das dritte Jahr, wo ich es vom Brüten bis zum Ausfliegen verfolgt habe. Ich schaute gerade nochmals in den Kasten,… tja, er scheint leer zu sein, kann man im Dunkeln nicht ganz so gut erkennen. Etwas Wehmut klingt mit, aber ich freue mich, dass es diese vier Falken so toll geschafft haben! Es war einfach ganz toll zu beobachten, wie sie sich Tag für Tag ein Stück verändert haben, und als der letzte weiße Flaum fiel, dieses tolle Federkleid,…. einfach schön!
    Herzlichen Dank für diese Möglichkeit des Beobachtens!!!! Tschüß, liebe Falken,….
    tschüß Börni und Bianca,…. hoffe, sie kommen im nächsten Jahr gesund wieder!
    Liebe Grüße,….. Anne aus Deutschland / NRW

  10. Liebes Falkenteam,

    Von Sued-Florida ganz herzlichen Dank fuer all Eure Bemuehungen uns taeglich auf
    dem Laufenden zu halten ueber das Geschehen in der Falkenvilla. Auch dieses Jahr
    machte es mir Freude, jeden Morgen mit meiner Heimat auf kleine Weise verbunden
    zu sein. Mit Wehmut nahmen wir Abschied von den vier Jungfalken. Euch allen
    wuenschen wir einen geruhsamen Sommer.

    Until next Year.

  11. Nochmals vielen Herzlichen Dank das ich wenigsten immer nach den Falken per Video sehen durfte.
    Der Abschied ist gekommen und Wünsche das es diesen Jungfalken super geht in dieser Zeit um zu überleben in der Freiheit und sich vielleicht mal in einem anderen Nistkasten oder Horst sich niederlassen.
    bis zum Nächsten Jahr 2012

  12. Hoi zusammen,
    ja unsere Kleinen sind flügge.
    Dieses Jahr war sehr turbulent und teilweise auch sehr traurig!!!
    Habe mich manchmal gefragt ob ich die Cam nicht abstellen soll wegen den ganzen Mails!!!
    Da es aber mehr positive Mails gab als negative liess ich sie laufen.
    Auch die schönen Antworten hier haben mich aufgestellt
    Schön, dass ich Euch 3 Monate Freude bereiten konnte!!!
    Danke das es Euch gibt!!!
    Mütze vom Grossvater Elmi

  13. Hallo Elmi

    Es ist sehr schön, dass Du/Ihr diese grosse Arbeit für die Vögel macht. Danke vielmals für alles. Bedenklich, dass es Leute gibt, die Dir schlechte Mails schicken. Das tut mir sehr leid! Klar ist es traurig, wenn es zu Zwischenfällen und Unfällen kommt. Aber, wo gibt es die nicht???? Wir Menschen machen so vieles in der Natur kaputt. Eigenartig, dass sich da kaum einer drum schert. Zum Glück hast Du dich nicht gross beeindrucken lassen und hast die Kamera weiterlaufen lassen. Es ist ein einzigartiges Erlebnis, jedes Jahr aufs Neue.

    Ich wünsche Dir, Deinen Angehörigen und allen, die sich für dieses Projekt einsetzen von Herzen alles Gute und hoffe sehr auf ein Wiedersehen im 2012!
    Auch den Falken toi, toi, toi im schwierigen Alltag ausserhalb der Kinderstube!

    Herzlich Monika

  14. Grosses Merci an Alle!!!
    ich bin überzeugt davon, dass Projekte wie dieses enorm dazu beitragen, zu zeigen wie schützenswert die Natur ist. Ohne zu stören können hier die schönsten Beobachtungen gemacht werden, und jeden Tag kann man sich auf neue spannende Szenen freuen.
    Bitte macht weiter!
    freue mich auf nächstes Jahr
    liebe Grüsse, Bee

  15. Ein wunderschöner Film inkl. Musik. Da kommen einem die Tränen.
    Ein herzliches dankeschön. Wir haben einige Falken in unserer Gegend.
    Wir hören täglich ihre Rufe und sehen sie über uns kreisen. Es ist
    imposant ihnen zuzuschauen.
    Mit freundlichen Grüssen SP

  16. Auch ich möchte mich ganz herzlich bedanken. Andere Worte als die schon geschriebenen fallen mir nicht ein, aber mit meinem Beitrag möchte ich darauf verweisen, wie verbindend solche Ereignisse für die ganze Welt sind – ich lebe in Bari, Italien. Ganz herzliche Grüße von Ursula Ollendorf

  17. Hallo liebe Förmchen und speziell Elmi-Opa
    Auch ich möchte mich herzlich bei allen bedanken für die wunderschönen stunden,
    und Elmi möchte ich ans Herz legen das er sich ab dem abschaum nicht nerven soll, denn es sind genau diese Menschen die noch auf’s gaspedal drücken wen ein Igelchen oder sonst ein Tierchen auf der Strasse rum läuft. macht alle bitte weiter so,
    auch wenn zwieschenfälle weh tun und traurig sind. Menschen sind oft brutaler
    denn kleinen wünsche ich gut Maus und viele Äxli
    ganz liäbi Grüässli
    und eine dicke Mütze an Elmi

  18. Hallo zusammen, auch von mir ein grosses Dankeschön an alle die hier beteiligt waren, besonders auch Hrn. Elmi, der dies uns ermöglichte unsere Falken zu sehen.
    Auch meine Freundin in Vancouver , Canada, und noch etliche Freunde von uns, haben grosse Freude gehabt, dass wir sie dieses Jahr wieder begleiten konnten bis sie uns verliessen.
    Alles Gute und lieber Gruss von Julia

  19. so trifft sich die welt, um die schöne falkenfamilie zu treffen aus aller welt; ich folge das gesehen aus finnland aus und danke nochmals dem grosspapi ELMI dafür, dass wir das alles so nah erleben durften, und allen, die da in irgendeiner form mitmachen. Zum glück lasse ich noch livecam laufen und habe Börnis wünsche gesehen aber ob Bianca noch eine so wilde horde sich zumutet ;>) lassen wir noch wundern. LiGrü an alle Kati

  20. Ganz herzlichen Dank für die tollen Beobachtungen. Es war rührend dies alles so verfolgen zu können. Zu sehen wie die Arbeitsteilung bei dieser Falkenfamilie vor sich ging…und die Erziehung am Schluss die Maus zeigen und wegfliegen…damit die Nesthocker endlich losfliegen…ganz toll. Ich habe es natürlich auch mit Begeisterung weitergesagt und die Beobachtungen mit anderen geteilt. (Fragen tauchen natürlich auch auf….manchmal das Gefühl die Falken merken das sie beobachtet werden…macht die kamera ein geräusch? Wahrscheinlich nicht, aber wenn wir kein geräusch hören, hören vielleicht die Falken etwas, die hören sicher andere Frequenzen? )
    Nochmals ganz herzlichen Dank, es war schön dies mitzuerleben.

    1. Liebe Hélène,
      nein, die Kamera macht kein Geräusch, auch keines, das nur Falken hören können. Allerdings sehen die Vögel sich manchmal in der Kameralinse gespiegelt, was erklärt, dass sie hin und wieder so interessiert direkt in die Kamera geschaut haben. 😉
      Liebe Grüsse
      Esther

  21. auch von mir ein herzliches „Danke schön“ für die vielen interessanten Tage mit den Falken und ihrem Nachwuchs. Über die Wanderfalken von Wuppertal, Bocholt und Heidelberg bin ich per Zufall bei den Turmfalken von Muttenz gelandet und habe viel Freude am Geschehen gehabt (und auch immer wieder ins Forum reingeschaut). Die witzigen Kommentare und Filmchen — ihr seid eine tolle Truppe. Nochmal meinen Dank für die vielen Lacher, die ich am PC loslassen konnte und ich freue mich schon auf die Saison 2012, die ich sicher nicht verpassen werde!

    Jutta aus Westfalen

  22. …wenn auch spät, möchte dennoch einmal allen DANKE sagen!
    auch wenn es tragische momente gegeben hat, um so mehr freue ich mich, dass es vier kleine fälkleins geschafft haben.

    ein special gruss geht natürlich an ELMI, ohne den wir derartige momente wohl kaum zu sehen bekommen hätten! macht weiter so!

    ich freue mich auf das jahr 2012! 🙂

    lg regeneule

  23. Hallo!
    Danke für die Webcam, das war wirklich super schön, die Kleinen zu beobachten.
    Allerdings habe ich eine wichtige Frage. Ich komme aus Dresden und in meiner Wohngegend gibt es ebenfalls ein Nistkasten für Turmfalken. Sie sind fast auf meiner Höhe und daher kann ich sie auch beobachten… Jedoch fällt mir etwas auf: Zwar habe ich die Flugversuche schon gesehen, dann waren sie plötzlich ganz weg. und nun fliegen jedoch Turmfalkeneltern wieder regelmäßig zum Nistkasten. ich kann die kleinen auch richtig hören, wenn sie schreien (und damit meine ich nicht die kräftigeren Schreie der größeren, sondern es ist wieder so ein Kükenfiepsen zu hören). aber das sind definitiv neue Turmfalken. Nisten die manchmal 2mal im Jahr? Oder zu unterschiedlichen Zeiten, sodass das eine andere Familie ist?
    Ich würde mich sehr über eine antwort freuen!
    LG,
    Jessy

    1. Hallo Jessy,
      in seltenen Fällen kommt es tatsächlich vor, dass Turmfalken zwei Bruten nach einander aufziehen. Ob es sich bei deinen Falken um das gleiche Elternpaar handelt, lässt sich so aus der Ferne natürlich schwer beurteilen. War die erste Brut denn sehr früh? Weil zwischen einer erneuten Eiablage und dem Schlüpfen liegen ja ca. 30 Tage. Und da die Eltern ihre flügge gewordenen Jungen ja noch während ca. 4 Wochen „draussen“ begleiten, scheint es mir sehr früh für eine bereits geschlüpfte zweite Brut zu sein. Deshalb würde ich jetzt eher auf ein anderes Paar tippen, das den Kasten unmittelbar nach dem Ausfliegen der ersten Familie bezogen hat.
      Jedenfalls wünsche ich dir weiterhin viel Freude beim Beobachten. 🙂
      Mit liebem Gruss
      Esther

Kommentare sind geschlossen.