Erste Schnappschüsse

Schon lange warten wir voller Vorfreude und Spannung, dass „unsere“ Turmfalken Bernhard und Bianca sich nach der Winterpause wieder vor der Kamera zeigen. Elmi hat den ganzen Winter über die Webcam laufen lassen – doch natürlich war ausser dem leeren Nistkasten und dem jeweiligen Wetter beim BZM bloss eine auffallend falkenfreie Zone zu sehen.

Vor ein paar Tagen dann gabs wieder die ersten kurzen Sichtungen, doch erst heute gelang Julchen der allererste Schnappschuss dieser Saison:

In der ersten Euphorie glaubte Julchen, es sei Bianca, die sich hier gezeigt hat und so nett im Luftröckchen posierte, bei näherer Betrachtung schien es sich aber doch eher um ein Männchen (oder Terzel, wie unser Falkner Klaus bemerkte) zu handeln, wenn auch der braune Kopf etwas verwirrte.

Aber egal, wer es war, alle freuen sich, dass es nun bald wieder richtig losgehen wird und wir erneut Anteil nehmen dürfen, wie eine neue Turmfalkengeneration heranwächst.

Und hier noch das erste Video dieses Besuches:

8 Gedanken zu „Erste Schnappschüsse“

  1. Oh ich freu mich sehr, wieder in die Box zu schauen. So guet, dass schon Besuch geflogen kam.
    Wie gehts Bianca und Berni? Hoffe sie haben den Winter gut überstanden.
    Liebe Grüsse an Alle Förmchenblogger/Innen.

    Sonnambula

  2. Liber Elmi, freue mich schon auf den Frühling mit „deinen Turmfalken“ Meine Geleibte in Kopenhagen hat die grösste Freude, auch mit zu schauen auf ihrem PC
    Gruss Hans

    1. Terzel nennt man das „Männchen“ bei den Turmfalken.

      Liebe Anne Denzler, ich werde versuchen, dir jemand Fachkundigen zu finden, der dir noch genauer antworten kann. Ich kenne da nämlich einen Falkner und dem sag ich jetzt, dass er hier mal reinschauen soll.

      Liebe Grüsse

  3. ja, liebe leserinnen und leser,

    terzel.
    terzel stammt aus dem lateinischen und bedeutet soviel wie „ein drittel“.
    terzel nennt man die männlichen greifvögel, weil diese bei vielen arten zu einem drittel kleiner sind, als deren weiblichen vertreter, die im übrigen schlicht „weib“ genannt werden.
    beim trumfalken sieht man den größenunterschied nicht so deutlich, kann ihn aber ganz gut feststellen, wenn man die vögel auf die waage stellt. ein weiterer geschlechtsdimorphismus beim turmfalken ist die unterschiedliche färbung der stoß- und kopffedern. letztere sind beim terzel grau und beim weib braun. die stoßfedern eines terzels sind grau mit schwarzer endbinde, die des weibes braun mit vielen schwarzen querstreifen.

  4. Hallo,ich bin Ute aus Wuppertal,das liegt in Deutschland und zwar in NRW..habe letztes jahr schonmalrein geschaut und habe mich an der aufzucht der kleinen erfreut also musste ich auch dieses jahr wieder gucken ob sich was tut…bin glücklich zu sehen das die beiden den winter gut überstanden haben und hoffe das auch diese aufzucht wieder gelingen wird…nur was ist nmit den dreiandren eiern??? gibt das noch was??? hoiffe es mal…danke elmar ackermann das auch ich in deutschland teilhaben darf…gruss ute

  5. Liebe Ute,

    aus den drei anderen Eiern schlüpfen mit Sicherheit heute oder morgen noch die anderen Küken. Das ist ganz normal das ein, zwei Tage zwischen den ersten und den Nachzüglern liegen

    Liebe Grüße
    Sylvia

Kommentare sind geschlossen.