Archiv der Kategorie: Tuteys Gedanken

Namen

Es gibt einen Negro Spiritual der folgendermassen anfaengt:  There’s a man going ‚round taking names (ein Mann geht herum und nimmt Namen weg);  die letzte Strophe lautet: Death is the man taking names (der Tod ist der Mann der Namen wegnimmt).  Ich habe mir schon oft ueberlegt wie gross die Bedeutung ist dass wir Namen geben.  Durch Namen werden Lebewesen und auch Dinge zu Persoenlichkeiten.  Ohne Namen existiert man fuer andere nicht.  Abgesehen von Lebewesen werden zum beispiel Schiffe und Wirbelstuerme mit Namen versehen, damit gewinnen sie eine Persoenlichkeit und ein „Eigenleben“  Andererseits koennen wir Bilder von ausgehungerten Kindern sehen, wir bleiben irgendwie beinahe gleichgueltig so lange sie namenlos sind. 

Tutey

Ein Neues Jahr

Dies ist mein erster, vorsichtiger Eintrag. Am vergangenen Donnerstag und Freitag wurde das juedische Neujahr, Rosch Haschanah gefeiert.  Ich moechte doch auf einen Unterschied zum Weltlichen Neujahr aufmerksam machen.

Es ist keine traurige, aber eine ernsthafte Zeit.  Essen und Trinken sind sehr wichtig, aber noch wichtiger ist dass jeder Einzelne sich ueber seine Taten und Unterlassungen Rechenschaft abgibt.  Bevor man Gott um Verzeihung bittet, muss man zuerst sich ueber sein Verhaeltniss zu seinem Mitmenschen klar werden.  Falls man irgendwen beleidigt oder verletzt hat, muss man sich bei ihm entschuldigen.

Ich selbst bin kein strengreligioeser Mensch und habe meine Zweifel.  Trotzdem nehme ich diese Zeit sehr ernst.  Ich finde es sehr wertvoll, dass man einmal im Jahr anhaelt und sich selbst so ehrlich wie moeglich betrachtet.

Das waer’s.

Tutey