Archiv der Kategorie: Prosaische Hirngespinste vom Pi

Denk ich an Deutschland in der Nacht…

…lautet die Anfangszeile von Heinrich Heines Gedicht “Nachtgedanken”. In dem Gedicht geht es vor allem um das Denken an seine Mutter im Pariser Exil, aber es enthält auch diese Zeilen: “Deutschland hat ewigen Bestand, Es ist ein kerngesundes Land, Mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Prosaische Hirngespinste vom Pi | 16 Kommentare

Das Jüngste Gericht – der komplette Text

Liebe Blog-Förmchen, da ich nicht glaube, dass sich meine Umfrage noch deutlich wendet – und Euch die Leseprobe offenbar auch nicht abschreckt – stelle ich nun etwas vorzeitig den kompletten Text als WORD-Datei hier rein. Ich wünsche Euch viel Freude … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Prosaische Hirngespinste vom Pi | Kommentare deaktiviert

Das Jüngste Gericht (Leseprobe)

Liebe Blog-Förmchen, wie mir scheint, herrscht in der Umfrage zu meinem zweiten Machwerk ein deutlicher Trend vor.  So will ich Euch mal eine Leseprobe reinstellen, und wenn die Umfrage am Mittwoch Abend immer noch positiv steht, dann stelle ich hier … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Prosaische Hirngespinste vom Pi | 3 Kommentare

Frage an alle…

Liebe Blog-Förmchen, zwar werde ich wohl von meiner Intellektuellen-Story keine Fortsetzung schreiben, aber es gibt da noch ein Machwerk… Dieses ist fast 80 Seiten lang, ziemlich hart und fängt mit dem Ende der Menschheit an (es ist aus meiner zukunftspessimistischen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Prosaische Hirngespinste vom Pi | 7 Kommentare

“Eine böse Geschichte über zwei Intellektuelle (9+Epilog)

Liebe Förmchen, nun wird es ernst: Ihr erfahrt jetzt das Ende dieser Fortsetzungsgeschichte – außer dem Äxli, das sich wg. Spannungsaufbau noch 1…2 Tage Zeit lassen will, ehe sie nachliest. Für die Anderen geht es jetzt los: Kapitel 9 Was … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Prosaische Hirngespinste vom Pi | 14 Kommentare

“Eine böse Geschichte über zwei Intellektuelle” (7+8)

Liebe Förmchen, da ich ich heute auf Arbeit richtig Gas gegeben habe und auch alles geklappt hat, bin ich einigermaßen pünktlich und gut gestimmt wieder zu Hause. Das motiviert zum Reinstellen der nächsten beiden Kapitel – und morgen, so DIESERUNDJENER … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Prosaische Hirngespinste vom Pi | 6 Kommentare

“Eine böse Geschichte über zwei Intellektuelle” (5+6)

Liebe Förmchen, da ich nicht weiß, ob ich morgen dazu komme, Euch eine Fortsetzung reinzustellen, gibt es die heute schon – zumal Ihr die Story offenbar mit Spannung lest. *freu* In den nächsten 3…4 Kapiteln werden, wie ich denke, etliche … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Prosaische Hirngespinste vom Pi | 6 Kommentare

“Eine böse Geschichte über zwei Intellektuelle” (3+4)

So liebe Förmchen, nun der zweite Teil vom Fortsetzungsroman ;-): Kapitel 3 Ein leichtes Gefühl der Langeweile überkam sie allmählich, zumal sie sonst fast niemals gegen ihren Willen mit sich allein war. Wenn Roxana-Sybill gerade nicht arbeitete (also dichtete) oder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Prosaische Hirngespinste vom Pi | 5 Kommentare

“Eine böse Geschichte über zwei Intellektuelle” (1+2)

Liebe Förmchen, Esther hat mich ermutigt, hier auch etwas längere Texte reinzustellen, was ich nun – Kapitelweise  – tun will. Ihr bekommt ungefähr im Tagesrhythmus immer ein bis zwei Kapitel – außer Ihr wollt es anders… Zuerst kriegt Ihr eine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Prosaische Hirngespinste vom Pi | 6 Kommentare