Alle Beiträge von No Vembär

Zwei und zwei

Zwei und zwei – zwei auf der Brüstung, zwei drinnen, zwei auf dem Kameraarm, zwei drinnen, zwei hüpfen hin und her, zwei bleiben lieber noch ein wenig – genau – drinnen!
So zeigten sich unsere vier Falken heute also ordentlich sortiert, Anabel und Wendelin, als die älteren beiden, sind schon voller Selbstvertrauen und probieren, wie sich die Luft ausserhalb der Kinderstube unter den Flügeln anfühlt, während die beiden Jüngeren lieber noch etwas abwarten und zusehen. Zwei und zwei weiterlesen

Papatag

Heute war ein ganz normaler Tag bei den Turmfalken.
Er begann mit einem Küsschen und das war ziemlich rührend und alles.
Weil doch sonst die Falken-Papis sich zwar schon auch gut um ihre Familie kümmern, aber eben nicht so, wie unser Börni.

Nach dem Küsschen war dann Börni ein bisschen unterwegs um zu jagen und die Kinder übten wieder fleissig, damit sie starke Muskeln für’s Fliegen bekommen. Papatag weiterlesen

Drei Küken sind geschlüpft!

Heute war ein ganz besonders wichtiger Tag im Leben von Wendelin, Anabel und Bastian, denn es war ihr Geburtstag – oder Schlüpftag, denn eigentlich waren sie ja schon irgendwie geboren, als Bianca sie im Ei auf die Welt gebracht hat, aber das haben sie noch gar nicht so richtig gemerkt und ich glaube, sie finden das Schlüpfen viel wichtiger als das gelegt Werden.
Aber wie auch immer, auf jeden Fall ging es heute Morgen schon ganz früh los und Julchen hatte das schon gedacht, weil Bianca nämlich Essen bunkerte, was sie nur tut, wenn jemand gefüttert werden muss und weil man Eier eher nicht füttert sondern brütet, Küken aber schon und somit war eigentlich alles klar. Drei Küken sind geschlüpft! weiterlesen

Das erste Ei ist da!

Nach meinem gestrigen Einsatz bei der Falkenvilla und allem, war ich heute sehr optimistisch, dass Bianca endlich ihr erstes Ei legen würde. Weil sie sich das Krähennest auf dem Kamin aus dem Kopf schlagen sollte, weil es doch für kleine Falkeneier und erst recht für Falkenbabys viel schöner in Elmis tollem Nistkasten sei. Und sie hat das dann auch wirklich eingesehen und so. Manchmal braucht es eben einfach jemanden, der alles ganz gut erklären kann. Das erste Ei ist da! weiterlesen

Gedanken zum Frühling

Als Herbstbär, der normalerweise nur im November wach ist, waren für mich die anderen Jahreszeiten bisher eher weniger bekannt und das nennt man Terra incognita und ist Lateinisch.
Da ich jetzt aber wegen der äusseren Umstände öfter mal wach bin, werde ich natürlich auch mit diesen Jahreszeitenphänomenen konfrontiert und das ist ziemlich interessant und alles, obwohl ich ja finde, dass der Frühling im Allgemeinen überschätzt wird.
Das war nämlich das Erste, das mir aufgefallen ist, dass ganz viele Leute so ein Gewese um diese Jahreszeit machen, als hätten sie noch nie etwas von der Schönheit eines satt-nebligen Novembertages gehört. Gedanken zum Frühling weiterlesen

Zeit (speziell Sommer…)

Heute wollte ich euch eigentlich etwas zum Thema Zeit erklären, weil das nämlich ein schönes und wichtiges Thema ist und deshalb sicher lohnend und alles.
Aber dann habe ich leider sehr wenig geschlafen in der letzten Nacht, weil nämlich ausgerechnet, als mir das tolle Thema in den Sinn gekommen ist, zeitgleich ein anderes Ereignis eintraf, welches mich am Schlafen hinderte und das nennt man Koinzidenz und das kommt manchmal eben vor. Zeit (speziell Sommer…) weiterlesen

ziemlich peinlich…

Eigentlich habe ich mich gefreut, den heutigen Tagebucheintrag zu machen.
Vielleicht würde ich über spannende und heldenhafte Verteidigungskämpfe mit Raben oder Elstern berichten können und wie sich Börni und Bianca da behauptet hätten und alles. Stattdessen ist es mir jetzt ein bisschen peinlich zu berichten, was wirklich geschah. Obwohl ich natürlich weiss, dass das auch nötig ist, aber trotzdem…. ziemlich peinlich… weiterlesen

Pinguine

Habt ihr gewusst, dass Pinguine und Eisbären sich nie begegnen? Das liegt nämlich daran, dass Eisbären im hohen Norden und Pinguine im tiefen Süden leben und das ist ziemlich weit entfernt. Eigentlich ist es sogar so weit entfernt, wie es nur geht und man könnte jetzt darüber spekulieren, ob das absichtlich so ist, weil Eisbären und Pinguine zwar beide Kälte und Eis mögen aber sich lieber aus dem Weg gehen und da ist es ja noch ganz praktisch, dass es auf der Erde oben und unten Eis und Kälte gibt und ganz viel dazwischen und das nennt man Sicherheitsabstand. Pinguine weiterlesen