Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
11. November 2019, 21:03:03
Übersicht Hilfe Suche Einloggen Registrieren
News:

Falken-Foermchen  |  Treffpunkte  |  Café Kunterbunt  |  Thema: die Waggis ... « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] 2 Nach unten Drucken
Autor Thema: die Waggis ...  (Gelesen 4227 mal)
mimidan
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 4601



« am: 17. März 2011, 22:49:46 »

Hallo zusammen !

eine kleine Erklärung über den  Waggis   Lächelnd

Waggis : kommt aus dem Jahr 1870, viele Elsässer arbeiteten in Basel, und am Zahltag, gingen sie in die Beiz und versauften ein grosser Teil vom Salär, desswegen wurden sie Waggis genannt  !!  und darum auch hat die Waggis-Figur sooo eine enorme rote Nase !! 



liebs waggis-Grüssli
mimi   
Gespeichert

mimidan
wüscherli
Rüeblikuchenkönigin
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 5676



« Antworten #1 am: 17. März 2011, 22:53:25 »

Hallo Mimi darf ich dich ergänzen?

Der Waggis soll die Elsässer darstellen die auf den Markt ihre Wahren anboten darum auch das Gemüse das sie z.t. verteilen.

Gespeichert

viele Grüsse s`Wü(n)scherli
powerjulchen
Förmchen-Seele
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 13854


♥ ♥ ♥


« Antworten #2 am: 17. März 2011, 22:54:53 »

Danke Mimi für die Erklärung.....jetzt weiss ich auch was ein Waggis ist......
Gespeichert

Dumdidum....
mimidan
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 4601



« Antworten #3 am: 17. März 2011, 23:02:49 »

Hallo Mimi darf ich dich ergänzen?

Der Waggis soll die Elsässer darstellen die auf den Markt ihre Wahren anboten darum auch das Gemüse das sie z.t. verteilen.



Ja Wüscherli, an 1870 war es die ganz ersten die so genannt wurden, später als dann die Bauern kamen wurden sie natürlich weiter mit Waggis angesprochen  !

liebs Grüssli
mimi
Gespeichert

mimidan
Mariele
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 10306



« Antworten #4 am: 18. März 2011, 07:06:35 »

Danke für die Aufklärung. Nun ist also auch meine Schwester ein Waggi und weiss es noch nicht mal 
Gespeichert

Liebe Grüße  Käferchen

Lass dich nicht unterkriegen, sei frech und wild und wunderbar.
(Astrid Lindgren)

pispezi
Gast
« Antworten #5 am: 18. März 2011, 07:11:50 »

...und am Zahltag, gingen sie in die Beiz und versauften ein grosser Teil vom Salär, desswegen wurden sie Waggis genannt  !!  und darum auch hat die Waggis-Figur sooo eine enorme rote Nase !!  

Ich glaub, ich kenn eine Bier-Waggis (oder Einzahl: Bier-Waggi?)...  
Ihr auch?

« Letzte Änderung: 18. März 2011, 07:13:39 von pispezi » Gespeichert
Lara
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 1281


« Antworten #6 am: 18. März 2011, 07:34:09 »

Du meinst doch nicht etwa dat Juuuuulchen, Pi? 
Gespeichert
Malve
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 7315



« Antworten #7 am: 18. März 2011, 07:35:15 »

An der Basler Fasnacht wird von vielen Waggis getrunken............ wohl um die Müdigkeit zuvertreiben.

Besteht doch so ein Waggis aus Weisswein und Schweppes.........hälftig gemischt, kühl serviert.

Na dann Prost    
Gespeichert

seit gegrüsst Malve

pispezi
Gast
« Antworten #8 am: 18. März 2011, 07:54:50 »

Du meinst doch nicht etwa dat Juuuuulchen, Pi? 

Öööööhm, pööööh, tääää....
Gespeichert
mimidan
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 4601



« Antworten #9 am: 18. März 2011, 10:22:54 »

An der Basler Fasnacht wird von vielen Waggis getrunken............ wohl um die Müdigkeit zuvertreiben.

Besteht doch so ein Waggis aus Weisswein und Schweppes.........hälftig gemischt, kühl serviert.

Na dann Prost    

Danke Malve , werde es bei uns beim nächsten apero servieren  !   

Grüssli
mimi
Gespeichert

mimidan
mimidan
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 4601



« Antworten #10 am: 18. März 2011, 10:26:45 »

Du meinst doch nicht etwa dat Juuuuulchen, Pi? 

Öööööhm, pööööh, tääää....

Ach Pi...  zum ausprobieren : Bier und Weisswein   ---->   Jul-waggis'chen     
Gespeichert

mimidan
helia
Gast
« Antworten #11 am: 18. März 2011, 16:12:27 »



Merci Mimi,

für die Aufklärung. Du warst ja schneller als Julchens ICE!!

Hat man sie nun Waggis getauft, weil sie sooo wackelig/waggelig aus der "Beiz" wankten?

Grüessli
helia
Gespeichert
Mariele
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 10306



« Antworten #12 am: 18. März 2011, 16:34:09 »

das meint Wiki zum Waggi  Smiley



Wàckes od´r Waggis (üs latiinisch vagus Làndstricher, Schiirebérzler) ésch àm Ow´rrhin e g´brüchli un de ditsch-frànzeesch Grenz làng bis éns Saarland - un wie´s schiint selbsch noch àn de belgisch Grenz - bekànnt´r pejorativ Üssdruck f´r de Nochbere üss Frànkrich, speziell de - tràditionell ditschsprochigi - Bevellikerung àn de Grenz, àlso d´ Elsasser und (Ditsch-)Lothringer. (Franzeeschsprochigi were d´rgeje ém Allg. àls "Welsche" b´zeichnet.) Drolement ésch´s Wort ém Elsass selbscht öi ziemli courant un wurd do z´meischt ém Scherz ém Kontext mét G´sellichkeit b´nutzt. Elsasser iww´rsetze "Wàckes" spontan mét ( - fer se ésch´s synonym - ) "voyou" - àlso uff Hochditsch "Schlingel", "Strolch", "Tunichtgut" od´r öi "Spitzbube". Wie selli ditsch Synonyme kànn "Wàckes" öi humorvoll, mét Sympathie od´r-`me "Augenzwinker", licht provoziirend g´meint sin. Ém Elsass nannt m´r öi kleini Buewe efters "Wàckes" - wie ém Ditschlànd zem Bispiil "kleiner Racker" o.ä.. Normal´rwis steht´s Wort ém Alemannische f´r e Person, wo m´r nit so vertraue kànn.

De Elsasser selbsch nenne - gràd wi de (Ditsch-)Schwizer - di Ditsche kollektiv "Schwabe": Schwob, pl. Schwowwe od´r widdersch südli Schwoba od´r Schwaabe. Diss ésch nit àls e Kompliment g´meint, f´r sich schun, öi ohni ass m´r diss dur de Verbindunge "Söjschwob" oder "Dracksschwob" ditlich màcht. Ditschi heere glich de klàri geischtig Verwàndtschaft zuem bayrisch "Saupreissn" . In Lothringe sawe d Lit fér de Ditsche `s Wort "Pifeköp(f)".

De Expression Wàckes het öi schun - àls devaloriséerend B´zeichnung fer Elsasser v´rstande - zue e politisch Krise g´fihrt: 1913 ém ditsch Kaiserreich zuer Saverer Affär - l´Affaire de Saverne.
[ändere] Sunschtigs
Waggis àn de Basler Fasnacht

E b´sondri (kulturell) Inschtitution ésch de "Elsasser Wackes" bi de Basler Fasnacht, wo-`r àls Waggis (baseldytsche Form) eini vun d´wichtigschte traditionelle Maske ésch. De Basler Waggis stellt e Karikatür vum elsasser Gemiesbüür dar mét e pààr typischi Accessoires, wie uff elsassischi (Arbeits-)Tracht weise, od´r uff sine (revoltionär) franzeesche Art: `s blöii Hemd, wissi Hosse, roti Cravatt, wiss´r Krage, décoréert mét e Kokarde én de Fàrwe vun d´franzeesch Trikolore (blöi-wiss-rot), (ze) grossi Holzschueh un manchmal e Zipfelmütz, e Einkaufsnetz mét Gemies un manchmal öi e Knoche od´r andrer Knüppel. De roti Naas zeigt de starik Winkonsum.
Gespeichert

Liebe Grüße  Käferchen

Lass dich nicht unterkriegen, sei frech und wild und wunderbar.
(Astrid Lindgren)

wüscherli
Rüeblikuchenkönigin
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 5676



« Antworten #13 am: 18. März 2011, 16:37:23 »

chunsch drus?
Gespeichert

viele Grüsse s`Wü(n)scherli
Mariele
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 10306



« Antworten #14 am: 18. März 2011, 16:43:24 »

nadieerlisch  Zwinkernd
Gespeichert

Liebe Grüße  Käferchen

Lass dich nicht unterkriegen, sei frech und wild und wunderbar.
(Astrid Lindgren)

Seiten: [1] 2 Nach oben Drucken 
Falken-Foermchen  |  Treffpunkte  |  Café Kunterbunt  |  Thema: die Waggis ... « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS