Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
16. Juli 2020, 18:21:56
Übersicht Hilfe Suche Einloggen Registrieren
News: Das Förmchen ist dank SSL-Verschlüsselung sicherer geworden.
Leider können nun jedoch Videos nicht mehr eingebettet, sondern nur noch verlinkt werden.
Danke für euer Verständnis!

Falken-Foermchen  |  Treffpunkte  |  Kaminzimmer  |  Thema: Juni 2020 « vorheriges nächstes »
Seiten: 1 2 [3] Nach unten Drucken
Autor Thema: Juni 2020  (Gelesen 1009 mal)
Paloma
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 8665



« Antworten #30 am: 22. Juni 2020, 05:25:14 »

danke, Tutey.
Man braucht Beine, die an jeder Brennnessel stehenbleiben, ein gutes Makro und ein feines Bildbearbeitungsprogramm (PhotoScape).

die Wanzen sind bloß 1,5 bis 3 mm groß
Gespeichert

Wenn die Nacht am schwärzesten ist, kommt bald der Morgen.
Paloma
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 8665



« Antworten #31 am: 23. Juni 2020, 21:33:23 »

...   und wieder keine Vögel ... ich will auch mal Vögel sehen!


imm,erhin gibt es

ganz viel Trauerschweber   (so viele an verschiedenen Stellen habe ich noch nie mt Bewusstsein gesehen




und den ersten kleinen Feuerfalter des Jahres



und eine freundliche Libelle



Gespeichert

Wenn die Nacht am schwärzesten ist, kommt bald der Morgen.
tutey
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 17665


Liebe Deinen Naechsten so lang er noch warm ist


« Antworten #32 am: 24. Juni 2020, 15:56:15 »

Leider habe ich momentan Schwierigkeiten Euch Bilder zu schicken.  Deshalb schickeich Euch einen Film von meinem heutigen Besuch im Zoo,
Tutey
https://youtu.be/dRmdG7UhCSg
Gespeichert

Tutey
Paloma
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 8665



« Antworten #33 am: 26. Juni 2020, 22:33:25 »

ein schöner, ruhihger Film, liebe Tutey. Entspannend zu sehen.

Hier kommt die Ausbeute von meinem gestrigen Spaziergang auf der Haar.

Kennt ihr alle nicht? Macht nichts. Ein schmaler rund 100 km langer Höhenzug nördlich der Ruhr. Besonderes Kennzeichen.: ich bin da geboren.

auf der Haar - Blick nach Norden zur Börde



auf der Haar - Blick nach Süden zur Ruhr



Das Dorf ist ziemlich alt - Besiedlung rund 3000 oder 4000 Jahre.

Das Zentrum ist der Spring, eine Quelle, wo offensichtlich unsere Vorfahren geopfert haben. Nach einem gewaltigen Regen ist die Quelle gewaltig über die Ufer getreten und hat Häuser zerstört und es gab Tote, und beim Aufräumen fand man die typischen Opfergaben, Töpferwahe im Uferbereich. Man baute ein Heimatmuseum - und als es fertig war, suchte man die Kostbarkeiten vergeblich: Die Jäuster hatten sie zerdeppert. Mit Steinen drauf geschmissen wie auf der Kirmes.

Nun gut, die Quellen sind echt, aber bei so einem Wetter wie jetzt muss nachgeholfen werden.



An der Quelle steht die Kirche - es ist nicht mehr die erste sondern aus dem 10. Jahrhundert. Gleichwohl, an der Kirchentür wachen Thor und Odin. Heute behauptet die Kirche, es wären Adam und Eva. Na, ich weiß nicht. Über der Tür jedenfalls ist die älteste Krippendarstellung Westfalens.







Säulenkapitelle



Ein Blick in den alten Teil. Hier saßen damals die Männer. Denn die konnten doch nicht neben ihren Eheweibern sitzen, nicht wahr. Wo gibts denn so was?

Jedenfalls, wenn der Pastor in Urlaub war, erlaubte der Vikar uns Kindern und Jugendlichen, ein Jazzmesse zu feiern. Mit Orgel - nicht etwa mit den jazz-typischen Instrumenten. Und Mädchen durften mitsingen. Ob solcherlei Ungeheuerlichkeiten ist der Pastor ausgeflippt. Aber der Gemeinde hat es gefallen. Die alten Männer hinten (d.h. die 40-50jährigen) sind in die Gänge geströmt und haben getanzt. Das vergesse ich nie.



Und nun gehen wir zur Uhr runter.

Oben steht die Fürstenbergkapelle - natürlich geschlossen, eine Kapelle mitten im Wald.



Früher war hier eine Burg, eine mit einer Doppelwallanlage und einem Wassergraben dazwischen. Hier ein Durchstich für den Waldweg.



Ein bisschen weiter Richtung Ruhr, oberhalb der steilsten Stelle, stand die Vorstenburg. Man behauptet, das würde Vorsteherburg oder so etwas bedeuten. Glaub ich nicht. Ich sehe (englisch) first und  (schwedisch) första dadrin - das heißt erste Burg. Das macht Sinn an dieser Stelle. Heimatforscher, u. a. mein Großvater, haben hier vor 70 Jahren gegraben und ein Mäuerchen aus Grünsandstein aufgebaut mit einer Nische für ein Heiligenbild. So war es garantiert niemals. Aber die Jäuster, diese Vandalen, ich hoffe, es waren wenigstens die aus dem Ruhrtal und nicht die von der Haar, haben alles zerstört. Es steht nur eine Gedenktafel da.

Und dann runter zur Ruhr, die zur Zeit renaturiert wird. Man beachte: wir befinden uns in einer Stadt.



was mag das denn für eine riesige Ente sein? Sie scheint noch Kinderflaum zu haben.
 




Gespeichert

Wenn die Nacht am schwärzesten ist, kommt bald der Morgen.
Paloma
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 8665



« Antworten #34 am: 30. Juni 2020, 21:19:46 »

Guten Abend!

Mir ist was Doofes passiert. Ich war zu ungeduldig und habe die SD-Karte aus dem Rechner entfernt, ohne mich zu vergewissern, ob sie nicht gerade genutzt wurde. Die Strafe folgte auf dem Fuß. alle Daten gelöscht. Das kommt davon. Im Augenblick habe ich keine Lust was aufzunehmen. Dabei ist es gar nicht so schlimm. Von den Tausenden Bildern habe ich die wichtigen alle auf dem Rechner,

Nur zur Warnung.
Gespeichert

Wenn die Nacht am schwärzesten ist, kommt bald der Morgen.
Seiten: 1 2 [3] Nach oben Drucken 
Falken-Foermchen  |  Treffpunkte  |  Kaminzimmer  |  Thema: Juni 2020 « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS