Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
06. Dezember 2019, 16:07:59
Übersicht Hilfe Suche Einloggen Registrieren
News:


Falken-Foermchen  |  Treffpunkte  |  Förmchen-Galerie  |  Thema: Einmal Varanger und zurück « vorheriges nächstes »
Seiten: 1 2 [3] 4 5 Nach unten Drucken
Autor Thema: Einmal Varanger und zurück  (Gelesen 3041 mal)
erika
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 9828


ich bi Mamis Schätzeli


« Antworten #30 am: 31. Juli 2019, 08:37:32 »

Ich kann nur sagen    einfach traumhaft Deine Bilder Michaela  von den Gefieder / Vögelis  bis zu den Landschaften  Lächelnd    danke Michaela
Gespeichert

liebs griessli Erika
michaela
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 6223



WWW
« Antworten #31 am: 31. Juli 2019, 10:18:33 »

Danke. Ich freue mich, wenn ich euch ein bisschen mitnehmen und erfreuen kann.  Lächelnd

So, Karte wieder obenan, wir befinden uns immer noch auf Varanger. (H-J)




Jetzt etwas für Schiffsfans:

Einige speziell auch dafür genutzte und baulich angepasste Hurtigrutenschiffe erfreuen sich in den letzten Jahren ja recht großer Beliebtheit für Kreuzfahrten entlang der norwegischen Küste. Ursprünglich als Postschifflinie begonnen, ist die Hurtigrutenlinie ja aber vor allem so eine Art „Nahverkehr“ für Passagiere und Fracht außen rum um Norwegen. Einige Male sahen wir auf Varanger also hier und da auch Schiffe an- oder ablegen.

Am lustigsten war das aber in Berlevag (J), wo wir ja auch drei Nächte verbrachten. Vor 23 Uhr lohnt es sich da aber gar nicht schlafen zu gehen, sonst ist man nämlich gleich wieder wach. Und das kommt so:

Jeden Abend treffen sich jeweils ein nord- und ein südgehendes Schiff und legen nacheinander für jeweils etwa eine viertel Stunde an. Ein einziger Mann im Hafen ist dafür zur Stelle, macht die Leinen fest, setzt sich dann in den Gabelstapler und be- und entlädt ein paar Paletten. Vielleicht steigt der eine oder andere Passagier steigt aus oder ein Auto fährt von oder an Bord. Als wir dort standen und neugierig zuschauten, wurde wir gefragt, ob wir mitfahren wollen. Das wäre also einfach so kurzfristig möglich gewesen.
Binnen weniger Minuten ist alles erledigt und das Schiff legt wieder ab.

Wenn sich dann das aus- und einlaufende Schiff gegen 23 Uhr vorm Hafen direkt begegnen, gibt es ein fröhliches Begrüßungshupen. Eigentlich sind die Töne dafür genau festgelegt (https://de.wikipedia.org/wiki/Hurtigruten#Schiffsbegegnungen), doch diese beiden "unterhielten" sich ein wenig länger.  Lächelnd














Und hier das Hupkonzert noch einmal zum Anschauen und vor allem Anhören:

KLICK: https://www.youtube.com/watch?v=PvFh1s73hsA
« Letzte Änderung: 31. Juli 2019, 10:22:48 von michaela » Gespeichert

Malve
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 7348



« Antworten #32 am: 31. Juli 2019, 12:30:09 »


Danke Michaela 

Das ist sehr Interessant der Begrüssung der Hurtigenschiffen  mit zu verfolgen.


Wunderschön sind  die Fotos von der Landschaft und Schiffen.


Ich gehe jetzt nochmals Schiffgespräche hören.


Gespeichert

seit gegrüsst Malve

michaela
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 6223



WWW
« Antworten #33 am: 01. August 2019, 12:35:54 »

Nach den Schiffen heute eine Bootsabteilung.

Erst einmal ein paar ausrangierte.








Dann zwei Bilder auf dem Gelände eines Freilichtmuseums samischer Kultur. Hier oben auf Varanger lebt ein Großteil der norwegischen Samen noch heute und sie haben schon Jahrtausende hier gelebt. Es gab hier Ausgrabungen und allerlei Interessantes aus vielen verschiedenen Zeitepochen.






Heute stehen im Fuhrpark eines für alle Situationen gerüsteten Bewohners der Halbinsel eigentlich unbedingt drei Sachen: Ein Boot, ein Quad, ein Schneemobil. Zwinkernd Das Foto zeigt es nur ansatzweise:




Und hier noch ein bisschen Kunst.
Ist eine Mischung aus Wikingerschiff, Saurier und Wal und heißt "Drakkar".



Gespeichert

Malve
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 7348



« Antworten #34 am: 01. August 2019, 17:02:00 »



Eindrücklich diese Schiffe und natürlich Drakkar. 

Vielen Dank.

Gespeichert

seit gegrüsst Malve

michaela
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 6223



WWW
« Antworten #35 am: 06. August 2019, 08:19:33 »

Zeit mal wieder für ein paar Varanger Tierchen:







Dieses Nest von Dreizehenmöwen hätte eigentlich besser oben in die „Müllabteilung“ gepasst:



Sturmmöwe mit Küken:





Odinshühnchen:



Kleine Nebelkrähe:



Robbe im Tanadelta. Weiter südlich ist der Tana über viele km Grenzfluss zwischen Norwegen und Finnland.



Diese beiden waren meine absoluten Lieblingsrentiere des Urlaubs. Mit etwas Sicherheitsabstand haben sie uns eine ganze Weile sehr neugierig auf unserer Wanderung beobachtet, fast begleitet.



Birkenzeisig



Schmarotzerraubmöwe



Krähenscharben und Dreizehenmöwen



Gespeichert

michaela
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 6223



WWW
« Antworten #36 am: 07. August 2019, 06:43:18 »

Auch Botanikfreunde sollen ein ganz klein wenig auf ihre Kosten kommen, wenngleich die arktische Region da nicht so sehr viel zu bieten hat, zumindest nur wenig, was gleich ins Auge fällt. (Irgendwo sahen wir auch mal jemanden sich hochinteressiert über einen Haufen Steine mit wohl nicht mehr als Flechten darauf beugen.) Hier für euch aber zumindest ein paar hübsche Blümchen.

Sumpfdotterblume




Stängelloses Leimkraut




Trollblumen






Arktischer Mohn




Und noch ein bisschen - ... "Wald" ... aber Blaukehlchen und Birkenzeisige z.B. fühlen sich da sehr wohl.

Gespeichert

kati
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 8395



« Antworten #37 am: 07. August 2019, 14:43:37 »


Vielen herzlichen Dank michaela für deine immer so schöne Fotos und interessante
Beschreibungen da zu 
Gespeichert
michaela
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 6223



WWW
« Antworten #38 am: 08. August 2019, 08:27:42 »

Heute möchte ich euch zu zwei heiligen Bergen der Samen mitnehmen.
Ich weiß nicht, ob das nur historisch ist oder ob die heute noch religiös genutzt werden, aber es gab jeweils Hinweise mit der Bitte,
den religiösen Charakter zu achten und keine Veränderungen vorzunehmen,
was insbesondere hieß, nichts wegzunehmen/umzuräumen und z.B. auch keine Steinmänner zu bauen, was Wanderer in den Bergen anderenorts ja gerne mal machen.

Der erste kleine Berg war im Süden (H) und wir machten den Spaziergang bei schönstem Wetter.
Die kleinen flachen Steinchen oben (wie Schieferplättchen) knirschelten herrlich unter den Sohlen beim Drüberlaufen.



Besonders auch der kleine See daneben hat eine besondere Bedeutung für die Samen.
Blick vom Berg auf den See:







Blick vom See zurück zum Berg:




Das Tanahorn im Norden (J) mit normalerweise herrlichem Blick auf den Atlantik wollten wir auch unbedingt erwandern und wählten dafür von den drei Tagen, die wir da oben waren, den mit dem besten Wetter aus. Da sah dann so aus:









Gespeichert

michaela
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 6223



WWW
« Antworten #39 am: 08. August 2019, 19:59:00 »

Hier mal noch diverse Bauwerke auf Varanger von historisch bis aktuell.










Für Vogelbeobachter:




Eine Festungsanlage aus dem 18. Jahrhundert,
sie wurde mit Blick auf Russland angelegt. Es sind jedoch keine Auseinandersetzungen mit Russland bekannt. Aber es wurde mit den Kanonen während der Festlandblockade 1808 auf die Engländer und im Juni 1940 auf deutsche Flugzeuge geschossen.








Fast alle Fischtrockengestelle, die wir sahen, waren leer. Ich kenne mich nicht aus, weiß nicht, ob es die falsche Zeit war oder ob sie gar nicht mehr genutzt werden. Dies hier war die einzige Ausnahme:




Und zum Abschluss noch ein Rätsel aus der Kategorie „Ziemlich schwer“: Wer hat eine Idee, wozu dieser Mast extra aufgestellt und verwendet wurde? Tipp gleich dazu: In den 20er Jahren des 20. Jhds.



Gespeichert

michaela
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 6223



WWW
« Antworten #40 am: 11. August 2019, 14:09:00 »

Das ist ein Ankerplatz für Zeppeline. Hier legten 1926 das Luftschiff Norge und 1928 die Italia an, bevor sie weiter nach Norden fuhren. Roald Amundsen und Umberto Nobile überflogen mit der Norge das erste Mal den Nordpol.




Gespeichert

halliwell
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 4591



« Antworten #41 am: 12. August 2019, 13:25:26 »

Wahnsinn Michaela   Diese tolle Landschaft mit all den Vogelarten, die Geschichte dahinter und die Einsamkeit im hohen Norden. Sehr faszinierend! Vielen Dank
Gespeichert

michaela
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 6223



WWW
« Antworten #42 am: 12. August 2019, 20:02:21 »

Herrn und Frau Steinwälzer habe ich bei der letzten Tierkollektion vergessen.
Herr Steinwälzer schmückt sich mit drei Ringen - das hab ich auch noch nie gesehen. Dass man bei Beringungen zwei verpasst, kenne ich, drei habe ich noch nicht erlebt.
Vielleicht hat tutey eine Erklärung dafür?



Gespeichert

michaela
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 6223



WWW
« Antworten #43 am: 13. August 2019, 18:32:05 »

Nach folgender letzter kleiner Wanderung verlassen wir Varanger und Norwegen wieder und begeben uns auf der Westseite Finnlands entlang der Ostseeküste auf die Rückreise gen Helsinki.

Doch zunächst sapzieren wir noch in H - Vestre Jakobselv am gleichnamigen Flüsschen Jakobselv entlang flussaufwärts.
Es ist einer dieser Flüsse, den sich die Lachse auf dem Weg zu ihren Laichplätzen hochbemühen.
Und hier und da sahen wir auch welche springen, das ließ sich leider aber nicht auf einem Foto festhalten.
Sehr beliebt ist der Fluss deshalb auch bei Fliegenfischern, von denen sahen wir sehr viele, aber nur ein einziges mal erlebten wir, dass einer einen Lachs mit nach Hause brachte. Der erfolgreiche Fischer wohnte in der Hütte neben uns.

Hinter unserem Hüttchen war es nicht mehr weit bis zur Mündung des Jakobselv ins Meer. Der Fluß ist dort breit und flach und viele Vögelchen fühlten sich da auch wohl und fangen Futter für sich und ihre Kinder.



Herr und Frau Rohrammer





Herr Trauerschnäpper



Bruchwasserläufer





Wasseramsel



Und hier entlang hoch müssen nun die Lachse. Wie auch immer die das schaffen.









Für die Lachse ist oberhalb des Wasserfalls immer noch nicht Schluss, der Wanderweg war aber zu Ende und wir kehrten um.
Gespeichert

Malve
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 7348



« Antworten #44 am: 14. August 2019, 05:55:38 »

Vielen Dank Micaela für die schönen Fotos von Vogel, Tieren und der wunderschönen Landschaft.

Du hast so viel Interessantes zu erzählen. Ich schaue immer wieder gerne in deinem Bericht an.

Die Trollblumen gibt es auch bei uns in den Bergen.


 

 
Gespeichert

seit gegrüsst Malve

Seiten: 1 2 [3] 4 5 Nach oben Drucken 
Falken-Foermchen  |  Treffpunkte  |  Förmchen-Galerie  |  Thema: Einmal Varanger und zurück « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS