Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
16. November 2018, 02:06:18
Übersicht Hilfe Suche Einloggen Registrieren
News:

Falken-Foermchen  |  Treffpunkte  |  Café Kunterbunt  |  Thema: Tauben und Täubchen « vorheriges nächstes »
Seiten: 1 2 3 [4] Nach unten Drucken
Autor Thema: Tauben und Täubchen  (Gelesen 10819 mal)
Paloma
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 7196



« Antworten #45 am: 09. Juni 2015, 07:43:36 »

und nun beginnt eine neue Tauben-Story.

Die Situation:
Der Taubenvater kommt manchmal um zu trinken. Die Mutter habe ich lange nicht gesehen, vielleicht lebt sie nicht mehr. Aber ich achte auch kaum auf die tauben.
Hier hat es tagelang praktisch nicht geregnet, und einmal hatten wir 35 Grad im Schatten. Manchmal kommen auch andere Tauben zum Trinken, das dauert Sekunden, und dann sind sie wieder weg.

Doch neulich hörte ich sie gurren, ungefähr in der Ecke, wo sie anfangs gerne nisteten. Und am Abend des 6. Juni beim Blumengießen sah ich dies:



Der Balkon hat ein leichtes Gefälle, damit Regenwasser ablaufen kann. Der Ablauf ist hinten an der schmalen Seite, und auf dem Schmutzsieb liegt das Ei. Als ich es entdeckte, war es ganz allein, ohne den leisesten Anflug von Nest.

Das Photo ist vom 7. Juni, morgens. Da hatten sie inzwischen ein paar welke Blätter eingetragen. Gestern Abend dürfte das zweite Ei gelegt worden sein.  Seitdem wird gebrütet.

Ich lasse sie in Ruhe. Das wird sowieso nichts, direkt auf dem kalten Metall mit Zugluft von unten. Die Blätter liegen neben dem Ei, nicht darunter.

Gespeichert

Wenn die Nacht am schwärzesten ist, kommt bald der Morgen.
tutey
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 16368


Liebe Deinen Naechsten so lang er noch warm ist


« Antworten #46 am: 09. Juni 2015, 09:05:54 »

Manchmal sind die Tauben sehr doof.  Bei uns an der Vogelstation versucht ein Palmtaubenpaerchen schon seit einigen Wochen an einem vollstaendi unguenstigen Ort zu nisten.  Die Eier sind schon ein paarmal runtergekullert, aber die Voegel geben nicht auf.

Tutey
Gespeichert

Tutey
Paloma
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 7196



« Antworten #47 am: 10. Juni 2015, 19:05:13 »

Noch ein Bild von dämlichen Tauben.
Um einen Blick auf das Nest zu wergfen, muss ist den Blumenkasten mit den Erdbeeren kurz abhängen, dabei entfleuchte der junge Vater. Ich kenne weder ihn noch die Mutter - die Mutter habe ich mitz Sicherheit noch nie gesehen, der Vater könnte ein Nachkomme von den Tauben sein, die bei mir geboren wurden - eine gewisse Familienähnlichkeit besteht. Aber die Mutter ist weniger scheu.

Jedenfalls ein Blick auf das sogenannte Nest.



Das zweite Ei ist pünktlich 48 Stunden nach dem ersten dagewesen. Bei der Wachablösung hat mein alter Taubenvater immer einen Zweig mitgebracht - das tut der junge Vater allem Anschein nach auch.
Gespeichert

Wenn die Nacht am schwärzesten ist, kommt bald der Morgen.
Paloma
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 7196



« Antworten #48 am: 17. Juni 2015, 12:58:14 »

das Nest wächst.
Es ist ganz schön eng. Die Taubeneltern müssen sich unter das Gitter zwängen.
Aber anderswo ist es auch nicht nobler.



Ich rechne damit, dass die Kleinen am 26. und 27. Juni schlüpfen.
Gespeichert

Wenn die Nacht am schwärzesten ist, kommt bald der Morgen.
tutey
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 16368


Liebe Deinen Naechsten so lang er noch warm ist


« Antworten #49 am: 17. Juni 2015, 13:46:17 »

Einzigartig!  Ich wuensche Euch Allen dass das gut ausgeht.
Tutey
Gespeichert

Tutey
Paloma
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 7196



« Antworten #50 am: 23. Juni 2015, 12:29:25 »

In den letzten Tagen hat es viel geregnet.

Immer wenn der Taubenvater (eben wärmt er die Eier) zur Ablösung kommt, bringt er eine Zweigstück wird.
Allmählich entsteht ein Nest.

Gespeichert

Wenn die Nacht am schwärzesten ist, kommt bald der Morgen.
Paloma
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 7196



« Antworten #51 am: 25. Juni 2015, 16:43:23 »




ein schönes ordentliches Nest haben diese Anfänger gebaut. Und kaum defäkiert. Das wird sich bald ändern, ich rechne damit, dass morgen das erste Taubenkind die Schale aufmacht.

Gespeichert

Wenn die Nacht am schwärzesten ist, kommt bald der Morgen.
Paloma
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 7196



« Antworten #52 am: 27. Juni 2015, 08:32:12 »

Wie erwartet: Gestern spät abends oder heute früh ist das erste Täubchen geschlüpft.
Es hat noch den Eizahn.

 



die Aufnahmen sind von halb neun.
Gespeichert

Wenn die Nacht am schwärzesten ist, kommt bald der Morgen.
tutey
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 16368


Liebe Deinen Naechsten so lang er noch warm ist


« Antworten #53 am: 27. Juni 2015, 19:07:19 »

Jetzt wird's spannend....
Danke,
Tutey
Gespeichert

Tutey
Paloma
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 7196



« Antworten #54 am: 28. Juni 2015, 12:31:08 »

Es kommt wie es kommen musste .....  ich bin trotzdem traurig ....

heute Morgen habe ich neugierig nachgeschaut.





das Täubchen sah ziemlich mausetot aus - aber vielleicht schlief es?

Mittags habe ich die Lilien weggeräumt und nachgeschaut:




die Eltern haben es schon kapiert und bauen das Nest höher.

so ist das mit den Tauben, besonders mit denen, die null Erfahrung haben ....
Gespeichert

Wenn die Nacht am schwärzesten ist, kommt bald der Morgen.
tutey
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 16368


Liebe Deinen Naechsten so lang er noch warm ist


« Antworten #55 am: 28. Juni 2015, 13:46:53 »

Das tut mir aber leid. Woran ist es gestorben?  Kaelte?  Wurde es nicht gefuettert?
Tutey
Gespeichert

Tutey
Paloma
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 7196



« Antworten #56 am: 28. Juni 2015, 15:57:18 »

Keine Ahnung.

Heute sollte das zweite schlüpfen, mal sehen, ob sie das hochbringen.  Sie kommen immer so gegen fünf, halb sechs, seltsam, nicht?

Die Fütterung kann nicht der Grund sein. Für die ersten Stunden reicht der Dottersack aus, und ich habe es im Alter von ca. 12 bis 14 Stunden tot aufgefunden.

Das Ei ist noch intakt. Es hat eine riesengroße Luftblase - also, ertrunken ist das Kücken im Ei nicht.

Wenn die Mutter auf dem Ei sitzt, steht sie auf, wenn ich komme. Der Vater würde fauchen und knurren und feste mit den Flügeln um sich schlagen. Sie sind jahrtausendelang zum Eierlegen gehalten worden - die Mütter sind es gewohnt, dass ihnen die Eier weggenommen werden, glaube ich.

Schön, dass du dich interessierst.
Gespeichert

Wenn die Nacht am schwärzesten ist, kommt bald der Morgen.
Paloma
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 7196



« Antworten #57 am: 28. Juni 2015, 20:58:33 »

Es ist schon 10 - das Ei ist noch ganz.
Ich vermute mal, das Kind schlüpft nicht, sondern ist abgestorben in dem unmöglichen Brutplatz.

Morgen früh schau ich aber noch - und in 2-3 Tagen wissen die Eltern, dass es nichts wird und verziehen sich

Die riesengroße Luftblase hätte mich schon drauf bringen müssen. Das Küken müsste ja so groß sein, dass für die Luftblase kaum Platz ist.
Gespeichert

Wenn die Nacht am schwärzesten ist, kommt bald der Morgen.
Paloma
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 7196



« Antworten #58 am: 29. Juni 2015, 17:36:43 »

die Tauben haben ihr Ei so halb und halb aufgegeben. Es liegt oft alleine, direkt auf dem Schmutzsieb, aber oft ist auch ein Elternteil da und wärmt es. Im Anflug gibt er die Töne von sich, mit denen sie die Kleinen zum Futterfassen aufrufen .... Sie können einem schon Leid tun ...

und morgen oder übermorgen räume ich es weg. Viel Dreck hat es ja nicht gegeben.
Gespeichert

Wenn die Nacht am schwärzesten ist, kommt bald der Morgen.
Seiten: 1 2 3 [4] Nach oben Drucken 
Falken-Foermchen  |  Treffpunkte  |  Café Kunterbunt  |  Thema: Tauben und Täubchen « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS