Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
19. Dezember 2018, 12:14:16
Übersicht Hilfe Suche Einloggen Registrieren
News: Das Förmchen ist dank SSL-Verschlüsselung sicherer geworden.
Leider können nun jedoch Videos nicht mehr eingebettet, sondern nur noch verlinkt werden.
Danke für euer Verständnis!

Falken-Foermchen  |  Treffpunkte  |  Formulier Bar  |  Thema: Sprüche, die nicht ganz logisch sind « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] 2 3 ... 9 Nach unten Drucken
Autor Thema: Sprüche, die nicht ganz logisch sind  (Gelesen 21671 mal)
Finchen
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 3276


Ruhe sanft, mein Süßer...


« am: 22. September 2010, 17:07:00 »

Heute in der Schule habe ich einige Sprüche gehört, die total sinnlos sind. Da dachte ich (jaaaah, ich habe mal gedacht!!!) , dass ich die hier reinstellen könnte und dass es ganz lustig sei zu hören, was ihr davon denkt.

Hier sind sie:
 Folgt mir, ich komme nach!

Weiße wat de bist? Lügen tuste! Dat bisse!

Ich hol dich ab! Sei um 3 bei mir!

Ich weiß wo Ihr Haus wohnt
(Schüler letztes Schuljahr zum Lehrer)

Vielleicht kennt ihr ja noch ein paar...

Liebe Grüße
Gespeichert

Finchen
Wenn Du einen grünen Zweig im herzen trägst, wird sich irgendwann ein Singvogel darauf niederlassen.
mimidan
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 4601



« Antworten #1 am: 22. September 2010, 19:35:54 »

Hallo Finchen

Da hast Du eine gute Idee ! das kann ganz lustig werden   Lächelnd

ich habe zwar noch nichts, ist auch etwas schwieriger für mich, ich werde mir aber Mühe geben   

liebs Grüssli
mimi
Gespeichert

mimidan
wort-schatz
Gast
« Antworten #2 am: 23. September 2010, 05:19:11 »

Die Uhr, die an der Wand hängt geht nicht.
Gespeichert
Finchen
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 3276


Ruhe sanft, mein Süßer...


« Antworten #3 am: 23. September 2010, 17:33:07 »

Nachts ist kälter als draußen.
diesen spruch hat der herr pierre einmal losgelassen...
Gespeichert

Finchen
Wenn Du einen grünen Zweig im herzen trägst, wird sich irgendwann ein Singvogel darauf niederlassen.
wüscherli
Rüeblikuchenkönigin
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 5676



« Antworten #4 am: 23. September 2010, 19:18:28 »

Die Uhr, die an der Wand hängt geht nicht.



Das nennt man eine hängende Standuhr
Gespeichert

viele Grüsse s`Wü(n)scherli
Martina
Google-Königin
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 12387



« Antworten #5 am: 23. September 2010, 19:47:23 »

 Grinsend Hallo, wir hatten früher immer das hier:
Dunkel war`s der Mond schien helle,
als ein Wagen blitzeschnelle langsam um die Ecke fuhr.
Drinnen saßen stehend Leute, schweigend ins Geschpräch vertieft.
  Martina
Gespeichert

Besser ein Messer, als ein Wort.
Ein Messer kann stumpf sein und trifft oft am Herzen vorbei. Nicht das Wort. Hilde Domin
Anne
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 6721



« Antworten #6 am: 23. September 2010, 22:50:23 »

Hallo Martina, hier ist der Rest von dem Gedicht Grinsend



Dunkel war's der Mond schien helle,
Schnee bedeckt die grüne Flur
als ein Auto blitzeschnelle,
langsam um die Ecke fuhr.

Drinnen saßen stehend Leute,
schweigend ins Gespräch vertieft,
als ein totgeschossner Hase,
auf der Sandbank Schlittschuh lief.

Und der Wagen fuhr im Trabe,
rückwärts einen Berg hinauf.
Droben zog ein alter Rabe
grade eine Turmuhr auf.

Ringsumher herrscht tiefes schweigen
und mit fürchterlichem Krach,
spielen in des Grases Zweigen
zwei Kamele lautlos Schach.

Und auf einer roten Parkbank,
die blau angestrichen war,
saß ein blondgelockter Jüngling
mit kohlrabenschwarzem Haar.

Neben ihm ne alte Schrulle,
zählte kaum erst 16 Jahr,
In der Hand ne' Butterstulle,
die mit Schmalz bestrichen war.

Droben auf dem Apfelbaume,
der sehr süße Birnen trug,
hing des Frühlings letzte Pflaume
und an Nüssen noch genug.

Von der regennassen Straße
wirbelte der Staub empor
und der Junge bei der Hitze
mächtig an den Ohren fror.

Beide Hände in den Taschen
hielt er sich die Augen zu.
Denn er konnte nicht ertragen,
wie nach Veilchen roch die Kuh.

Holder Engel, süßer Bengel,
furchtbar liebes Trampeltier.
Du hast Augen wie Sardellen,
alle Ochsen gleichen Dir.

Und zwei Fische liefen munter,
durch das Blaue Kornfeld hin.
Endlich ging die Sonne unter
und der graue Tag erschien.

Und das alles dichtet Goethe
Als er in der Morgenröte
Liegend auf dem Nachttopf saß
Und dabei die Zeitung las.
__________________
Gespeichert

Liebe Grüsse Anne 
                                                      
wort-schatz
Gast
« Antworten #7 am: 24. September 2010, 05:04:48 »

Das nennt man eine hängende Standuhr

Später hing sie aber dort mmer noch, ging aber wieder.
Gespeichert
marabut
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 3390


überall und nirgends


« Antworten #8 am: 24. September 2010, 16:17:07 »

Hallo Martina, hier ist der Rest von dem Gedicht Grinsend



Dunkel war's der Mond schien helle,
Schnee bedeckt die grüne Flur
als ein Auto blitzeschnelle,
langsam um die Ecke fuhr.



oh toll, anne, das sind auch noch ein paar strophen mehr als die, die ich kannte 




bei den unlogischen sprüchen fallen mir noch ein paar "logische" ein, die mal en vogue waren...
z.b. "je höher desto platsch" oder "je grüner desto beißt es" 

Gespeichert

ich möchte keine andere sein. andere gibt's schon genug.
Finchen
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 3276


Ruhe sanft, mein Süßer...


« Antworten #9 am: 24. September 2010, 18:15:19 »

Hallo Martina, hier ist der Rest von dem Gedicht Grinsend



Dunkel war's der Mond schien helle,
Schnee bedeckt die grüne Flur
als ein Auto blitzeschnelle,
langsam um die Ecke fuhr.

Drinnen saßen stehend Leute,
schweigend ins Gespräch vertieft,
als ein totgeschossner Hase,
auf der Sandbank Schlittschuh lief.

Und der Wagen fuhr im Trabe,
rückwärts einen Berg hinauf.
Droben zog ein alter Rabe
grade eine Turmuhr auf.

Ringsumher herrscht tiefes schweigen
und mit fürchterlichem Krach,
spielen in des Grases Zweigen
zwei Kamele lautlos Schach.

Und auf einer roten Parkbank,
die blau angestrichen war,
saß ein blondgelockter Jüngling
mit kohlrabenschwarzem Haar.

Neben ihm ne alte Schrulle,
zählte kaum erst 16 Jahr,
In der Hand ne' Butterstulle,
die mit Schmalz bestrichen war.

Droben auf dem Apfelbaume,
der sehr süße Birnen trug,
hing des Frühlings letzte Pflaume
und an Nüssen noch genug.

Von der regennassen Straße
wirbelte der Staub empor
und der Junge bei der Hitze
mächtig an den Ohren fror.

Beide Hände in den Taschen
hielt er sich die Augen zu.
Denn er konnte nicht ertragen,
wie nach Veilchen roch die Kuh.

Holder Engel, süßer Bengel,
furchtbar liebes Trampeltier.
Du hast Augen wie Sardellen,
alle Ochsen gleichen Dir.

Und zwei Fische liefen munter,
durch das Blaue Kornfeld hin.
Endlich ging die Sonne unter
und der graue Tag erschien.

Und das alles dichtet Goethe
Als er in der Morgenröte
Liegend auf dem Nachttopf saß
Und dabei die Zeitung las.
__________________


hey anne,
ich kenne dieses gedicht auch, allerdings etwas anders und mit nicht ganz so vielen strophen...
ich hatte es auch mal im alten förmchen reingestellt, wie es in meinem alten deutscharbeitsheft der 5 klasse stand.

hier noch ein paar sprüche, die meine lehrer heute losgelassen haben:
mathe: (...) es sei denn, das buch hat einen falschen graphen gezeichnet (...)

politik: (...) zu zweit in eine dreiergruppe (...)
« Letzte Änderung: 24. September 2010, 18:16:51 von Finchen » Gespeichert

Finchen
Wenn Du einen grünen Zweig im herzen trägst, wird sich irgendwann ein Singvogel darauf niederlassen.
Klaus
Falkner
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 4343


mein arm, mein handschuh...


« Antworten #10 am: 24. September 2010, 18:20:16 »

damals, vor laaaanger, laaanger zeit,

im deutschunterricht, es war wohl in der zehn...

... da stritten sich unser deutschlehrer und eine mitschülerin über die richtige schreibweise eines nicht sehr gebräuchlichen wortes.

das ganze endete mit den worten der mitschülerin:

DER DUDEN LÜGT!!

 
Gespeichert

klaus

das leben in der freien natur ist bestimmt durch die instinkte der wild lebenden tiere.
die einen jagen und fressen, die anderen ....
Finchen
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 3276


Ruhe sanft, mein Süßer...


« Antworten #11 am: 24. September 2010, 19:54:04 »

paps, das kann aber durchaus passieren...
Gespeichert

Finchen
Wenn Du einen grünen Zweig im herzen trägst, wird sich irgendwann ein Singvogel darauf niederlassen.
Finchen
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 3276


Ruhe sanft, mein Süßer...


« Antworten #12 am: 24. September 2010, 20:03:57 »

soo, und jetzt mal ganz spontan auf 3!


Das Leben ist wie eine Gurke. Nur anders.
« Letzte Änderung: 24. September 2010, 20:09:59 von Finchen » Gespeichert

Finchen
Wenn Du einen grünen Zweig im herzen trägst, wird sich irgendwann ein Singvogel darauf niederlassen.
Finchen
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 3276


Ruhe sanft, mein Süßer...


« Antworten #13 am: 24. September 2010, 20:38:58 »

der hat zwar nicht viel mit dem thema zu tun, aber ist trotzdem toll:
Hier spricht der Kapitän der MS Niveau. Wir sinken!
Gespeichert

Finchen
Wenn Du einen grünen Zweig im herzen trägst, wird sich irgendwann ein Singvogel darauf niederlassen.
marabut
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 3390


überall und nirgends


« Antworten #14 am: 25. September 2010, 09:07:18 »

da hab' ich gestern in einem anderen forum eine signatur gelesen:

ich brauche keine freunde, ich hab' wurst mit gesicht im kühlschrank.
Gespeichert

ich möchte keine andere sein. andere gibt's schon genug.
Seiten: [1] 2 3 ... 9 Nach oben Drucken 
Falken-Foermchen  |  Treffpunkte  |  Formulier Bar  |  Thema: Sprüche, die nicht ganz logisch sind « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS