Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
14. November 2019, 16:01:10
Übersicht Hilfe Suche Einloggen Registrieren
News:

Falken-Foermchen  |  Treffpunkte  |  Förmchen-Küche  |  Thema: Hacktätschli « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Hacktätschli  (Gelesen 4732 mal)
uhu
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 8901



WWW
« am: 21. April 2013, 16:18:27 »

Hacktätschli

ca. 400 gr. gehacktes Rind oder Schwein oder gemischt
1 grosse Zwiebel fein gehackt
2 Knoblauchzehen fein gehackt
2 Eier
4 – 5 EL Haferflöckli
ca. 2 EL Mehl
Pfeffer aus der Mühle
Fleisch-Würzmischung
Thymian
Petersilie
Schnittlauch
Paprika
ca. 2 EL Senf
Maggi

Das Ganze in einer Schüssel gut durchmischen, in der Handfläche Bällchen formen,
in einer Bratpfanne ca. 2 EL Bratcreme erhitzen und die Bällchen in der Bratpfanne mit einer Kelle flach drücken und beidseitig braten.

Die Mengenangabe ist „ungefähr“ weil ich die Zutaten nicht abmesse. Manchmal mache ich zuerst nur einen kleinen Teil und probiere, dann muss ich ab und zu noch nachwürzen.


Gespeichert

Liebe Grüsse
uhu


Tiere wären meistens die besseren Menschen
fortuna
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 7307



« Antworten #1 am: 21. April 2013, 16:36:00 »

Mmmmh uhu...da bekomm ich direkt Hunger . Danke für dein Rezept.
Für Hacktätschli gibt's ja x Varianten . Ich nehm nur ein Ei und statt Haferflöckli geb ich altes Brot in Milch aufgeweicht mitrein.
Senf lass ich weg weil ich den sowieso nicht mag Grinsend.

Gespeichert

Fortuna   

Viele Menschen versäumen das kleine Glück während sie auf das Grosse warten...
Malve
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 7321



« Antworten #2 am: 21. April 2013, 16:47:34 »

Liebe Uhu
Vielen Dank für das Rezept.  

Ich muss Morgen gleich Einkaufen gehen, Hackplätzli habe ich schon sooo lange nicht mehr gehabt.

Fortuna    ich liebe Senf, aber vielleicht spare ich bei den Eiern
Gespeichert

seit gegrüsst Malve

uhu
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 8901



WWW
« Antworten #3 am: 21. April 2013, 16:56:22 »

Haferflöckli nehme ich auch erst seit kurzem auf einen Tipp hin, vorher habe ich Paniermehl genommen. Es gibt wirklich sehr viele Rezepte und man kann so schön varieren.

 
Gespeichert

Liebe Grüsse
uhu


Tiere wären meistens die besseren Menschen
Ambre
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 5472


Mon chouchou Lagaffe


« Antworten #4 am: 21. April 2013, 17:20:30 »

Haferflocken haben schon mein Mami und mein Omi immer beigemischt und ich bleibe dabei.  
Gespeichert

Ambre
et ma petite Puce

powerjulchen
Förmchen-Seele
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 13854


♥ ♥ ♥


« Antworten #5 am: 21. April 2013, 17:38:37 »

Ich mache meine Frikadellen normalerweise auch mit eingeweichtem Brötchen und Ei.........Zwiebel...Paprika...Pfeffer....Salz...gewürfelte Zwiebel und einen Klecks Senf....und dann ab in die Pfanne....

aber wenn ich für jede Menge Leute frikadellen machen muss....sowie zum Beispiel Erntedankfest oder Party oder so....dann habe ich einen Geheimtipp.....

auf 500 g Gehacktes halb und halb ...eine Tüte Zwiebelsuppe....von Knorr oder Maggi...ein bisschen lauwarmes Wasser...ca.100 ml....kleine Klöpse formen auf ein Backblech und ab in den Ofen.....
Gespeichert

Dumdidum....
kati
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 8352



« Antworten #6 am: 21. April 2013, 20:06:34 »

uups, Julchen kennt das auch mit Zwiebelsuppe... und wenns etwas mächtiger sein darf, anstatt

Wasser, Creme fraiche oder Saucenrahm... so geht das...

Gespeichert
wüscherli
Rüeblikuchenkönigin
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 5676



« Antworten #7 am: 22. April 2013, 12:27:55 »

habe gerade meine Frigadellen mit Beerlauch versetzt, war auch lecker
dazu gab es Kartoffelbrei und Sauce
Gespeichert

viele Grüsse s`Wü(n)scherli
wüscherli
Rüeblikuchenkönigin
beflügelt
*****
Offline Offline

Beiträge: 5676



« Antworten #8 am: 22. April 2013, 20:41:14 »

zum Abendessen gab es die übrigen Frigadellen

Kommentar von meinem Töchterchen : die sind besser als die, die du sonst machst
Gespeichert

viele Grüsse s`Wü(n)scherli
Vogelfutter
Gast
« Antworten #9 am: 21. April 2014, 10:28:34 »

Halli Hallo

Mache heute auch Hacktätschli, aber aus der Gefriertruhe. Habe mal aus 2kg Fleisch welche vorbereitet. Wir haben in der Kochschule mal welche mit Mozzarella gefüllt. Natürlich ginge auch Schmelzkäse z.B. Gruyere. Das Rezept habe ich dahingeghend abgeändert, dass bei meinen das Paniermehl mit Rotwein zu einem Brei verrührt wird und fein geschnittene Frühlingszwiebeln statt normale in die Masse kommen. Eier lasse ich weg. Gut würzen, erwas Senf dazu und dann ein Sück rausnehmen, Mulde formen, da hinein der Käse, zu machen, schön rollen und etwas flach drücken. Leider kann ich keine genauen Mengen sagen, da bei mir immer alles Pi mal Daumen geht. Sie sind auf jeden Fall sehr saftig.
Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
Falken-Foermchen  |  Treffpunkte  |  Förmchen-Küche  |  Thema: Hacktätschli « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS