Falken-Foermchen

Treffpunkte => Charlies Bar => Thema gestartet von: birdy am 26. Dezember 2020, 11:28:03



Titel: Natursendungen
Beitrag von: birdy am 26. Dezember 2020, 11:28:03
in der ard läuft in diesen tagen (allerdings sehr früh morgens) „Erlebnis Erde - Überleben“.

https://www.ardmediathek.de/ard/video/erlebnis-erde-ueberleben-2-die-welt-entdecken/das-erste/Y3JpZDovL2Rhc2Vyc3RlLmRlL2VybGVibmlzIGVyZGUvMWYzZDcwOGMtNDZlZC00YzZiLWFkNWItY2ZkN2UzMDBiNTU5/

zum glück gibt es ja die mediathek. beim scrollen findet man dann auch die restlichen sendungen. vv.


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: Malve am 27. Dezember 2020, 07:42:56
Guten Morgen Birdy :liebe1:

Vielen Dank für den interessanten Link.

Ich schaue sehr gern Tiersendungen an. :toll:



Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: birdy am 27. Dezember 2020, 09:36:21
guten morgen malve und die anderen förmlis  :wink2:

ich hätte da noch was bei schlechtwetter...

auf arte.de gibt es eine ganze serie: stille wasser sind tief.

aber auch eine zweite über costa rica: der natur zur seite stehen.
https://www.arte.tv/de/videos/085367-003-A/costa-rica-der-natur-zur-seite-stehen/

in 3 folgen der dokureihe erfährt der zuschauer, wie sich wissenschaftler und bewohner costa ricas für die umwelt einsetzen.
quelle: arte


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: birdy am 28. Dezember 2020, 20:10:02
heute abend auf hr um 20.15h mit mehr als nur pinguinen:

Die Rettung der Pinguin-Insel
Ein Film von Ines Possemeyer
Sendetermine
   •   Mo. 28.12.20, 20:15 Uhr
   •   Di. 29.12.20, 02:15 Uhr
   •   Di. 29.12.20, 10:30 Uhr

Südgeorgien im Südpolarmeer ist ein einzigartiger Lebensraum: Die subantarktische Insel ist Brutplatz von 50 Millionen Vögeln. Doch ein großer Teil der Vogelwelt ist dem Tode geweiht. Durch Wal- und Robbenfänger eingeschleppte Ratten räubern die Nester und töten die Jungvögel.
Noch können sich die Populationen erholen, weil es letzte, durch Gletscher abgetrennte, rattenfreie Brutgebiete gibt. Doch der Klimawandel lässt das Eis schmelzen. Schon in fünf Jahren könnten die Ratten die ganze Insel bevölkern. Und die ist nicht nur für die Pinguine ein unersetzlicher Lebensraum, gilt doch ihre von hohen Bergen und Gletschern geprägte Landschaft im Südpolarmeer als wichtigster Paarungstreff für Pelzrobben, Seeelefanten, Seeleoparden und Seebären. Dazu kommt die Bedeutung als Brutplatz von 50 Millionen Vögeln; allein die größte Pinguin-Kolonie zählt 300 000 Tiere.
quelle: hr-fernsehen.de

https://www.hr-fernsehen.de/tv-programm/die-rettung-der-pinguin-insel,sendung-107094.html


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: birdy am 29. Dezember 2020, 20:33:42
heute abend, 2015h im wdr

https://www.wdr.de/programmvorschau/wdrfernsehen/uebersicht/2020-12-29/

Abenteuer Erde: Ein Jahr unter Elefanten - zwei Hamburger im Süden Afrikas
Ein Film von Jens Westphalen und Thoralf Grospitz
Wiederholung: Fr 09.52 Uhr

Wie auf ein geheimes Zeichen tauchen sie auf - am Ufer des Chobe Flusses im Norden Botsuanas - und die Hamburger Tierfilmer Jens Westphalen und Thoralf Grospitz sind mitten unter ihnen: Elefanten - die größten Säugetiere, die über unsere Erde ziehen: In Botsuana, im südlichen Afrika, leben noch über 130.000 Tiere. Ein idealer Ort, um die grauen Giganten hautnah zu filmen.
Voller Emotionen und mit viel Humor berichten die beiden Biologen von ihrem Jahr unter Elefanten, von ihren erstaunlichen Erlebnissen und Erfahrungen. Von anrührenden Begegnungen mit Familiengruppen etwa, in denen sich Elefantenmütter und Tanten liebevoll um die Kleinen kümmern oder einem Treffen der Elefantenbullen an einem Wasserloch - eine Art Erziehungscamp für Halbwüchsige. Jens und Thoralf sind dabei, als ein verletztes Tier stirbt und die Familienmitglieder herbeikommen und mitfühlend Trost spenden - ein einschneidendes Erlebnis, das die Beiden nie vergessen werden.
Seit mehr als zwanzig Jahren sind die vielfach ausgezeichneten Naturfilmer ein Team. Ihr Jahr mit den Elefanten hat sie besonders geprägt - Glücksgefühle, den wilden Tieren so nah sein zu können - in emotionalen Bildern, aufwändigen Drohnenflügen und grandiosen Zeitlupenstudien eingefangen. Je mehr Zeit Jens und Thoralf bei den Elefanten verbringen, desto besser können sie das Verhalten der Tiere deuten. Die beiden Hamburger sind dabei, als sich hunderte der grauen Riesen zum Bad verabreden. Während der Trockenzeit folgen sie einem durstigen Elefanten sogar bis auf die Damentoilette und sie stellen fest, dass auch Löwen und Elefanten Kameras bedienen können.
quelle: wdr.de


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: birdy am 31. Dezember 2020, 18:04:56
heute nachmittag gab es auf srf info eine reihe von "netz natur" mit andreas moser. da hoffe ich doch schwer, dass ihr replay habt. vv

sorry, hab's nicht früher gesehen  :scham3:


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: kati am 01. Januar 2021, 01:37:59
Hallo birdy

Ich sitze nicht so viel vorm TV, vor 18 Uhr wird der schon gar nicht angemacht...

Ehe hänge ich an verschiedene Webcams, wo Nature pur sind. Tiere werden mit Futter angelockt, sie kommen oder sie
kommen nicht. Diesen Link habe ich vor ein paar Tagen gefunden. Es sieht nach einem Habicht aus, dessen zweimaligen Besuch
ich folgen konnte.  LuontoLive Greifvogel Webcam  (https://www.youtube.com/watch?v=Rc_-BdWJ6co&feature=youtu.be)

Prosit  :wein: neu Jahr!



Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: kati am 01. Januar 2021, 19:04:14
Ich bin noch so frei und poste hier nochmals einen Film mit dem Habicht von heute.

Da hätte jetzt das Herz jeden Vogelfotografen höher geschlagen und Speicherkarte wäre voll; der war über eine Stundeda am Futterplatz
(die Kamera ist irgendwo in Finnlan und die Tage sind sehr kurz, wenig Licht, kein S-W -Film....)
Ob ich noch ein eigenes Thread öffne, bleibt abzuwarten, nur der Habicht und Elster ist nicht sooo spannend...

HABICHT am 1.1.2021 (https://www.youtube.com/watch?v=xRQ7L0lKEfw&feature=youtu.be)


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: birdy am 02. Januar 2021, 10:51:15
einen schönen guten samstag liebe förmlis  :hupf:

ich hab mal ein paar dokus raus notiert. die liste ist alles andere als vollständig. hab mich nur auf meine vorprogrammierten sendungen verlassen. und garantie auf neue filme gibt es leider auch nicht in diesem jahr… es müssen ja alle sender sparen, gell.

3.1. 3sat 10.45h abenteuer lappland, dreiteiler „huski-tour“
5.1. orf2 20.15h universum: magisches island
6.1. 3sat 10.15h dreiteiler „das grosse barriere-riff“
6.1. 3sat 02.00h universum dreiteiler „licht und schatten“, „dürre und sintflut“
6.1. ndr 20.15h expedition ins tierreich: schweden
6.1. ndr 21.00h expedition ins tierreich: finnland
7.1. arte 07.55h kielings wilde welt
8.1. arte 07.55h kielings wilde welt
10.1. 3sat 02.55h engadin, schweizer nationalpark
12.1. 3sat 15.30h universum *radioaktive wölfe“
12.1. 3sat 17.00h kaiserpinguine
12.1. orf2 20.15h universum „haie“

viel vergnügen!


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: birdy am 12. Januar 2021, 18:55:32
am mittwoch, 13.1.21 bei ndr: expeditionen ins tierreich

um 20.15 schottland
herbe schönheit am atlanik

um 21h wales
grossbritanniens wilder westen

in beiden dokus wird mit vögeln nicht gegeizt. vv

:wink2:


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: birdy am 13. Januar 2021, 18:07:48
heute um 20.15h geht's auf BR um 20.15h an die isar.

vv


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: birdy am 05. Februar 2021, 11:07:30
 :morgen:

hab gestern eine nette doku auf arte gesehen. leider kann ich sie im www nicht ansehen aus der schweiz. aber es gibt eine wiederholung am 8. februar um 18.25h. wer noch was über kolkraben erfahren möchte: es gibt vorher um 17.40h einen beitrag zu den klugen schwarzen.

Gefiederte Nachbarn- die bunte Welt der Gartenvögel

https://www.arte.tv/de/videos/083889-000-A/gefiederte-nachbarn/


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: birdy am 20. Februar 2021, 20:16:47
:wink2:

morgen sonntag, 21.2.21 um 19.30h auf arte

Die Eifel und ihre Eulen-Hüter

hier bereits vorab in der mediathek:

https://www.arte.tv/de/videos/092983-018-F/geo-reportage

sodenne vv  :o


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: Paloma am 07. März 2021, 18:43:27
heute Abend kommen die Falken von Theding im Fernsehen, zu sehen auf www.

et beaucoup plus de suiveurs ce soir sur FRANCE 3 LORRAINE ENTRE 19 ET 19.30 puisque vous pourrez voir Cyril Bour accueillir les reporters de la chaine régionale à Théding. Le lien : https://www.france.tv/france-3/lorraine/direct.html


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: Paloma am 07. März 2021, 18:45:41
et beaucoup plus de suiveurs ce soir sur FRANCE 3 LORRAINE ENTRE 19 ET 19.30 puisque vous pourrez voir Cyril Bour accueillir les reporters de la chaine régionale à Théding. Le lien : https://www.france.tv/france-3/lorraine/direct.html


heute Abend kommen die Falken (und andere) von Theding im Fernsehen!


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: Paloma am 07. März 2021, 18:54:37
aber das dürfen nur die französischen Förmchen sehen. ich komme nicht rein, weil ich keinen gülktigen code postal francais habe.

und das will die EU sein!


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: Basch121 am 07. März 2021, 23:45:20

Schade!


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: birdy am 08. März 2021, 09:49:27
es kann geholfen werden:

https://france3-regions.francetvinfo.fr/grand-est/emissions/vos-jt-1213-1920-lorraine#

also gute drei minuten haben sie ihm gewidmet. nett, den leuten die vögel etwas näher zu bringen. das süsseste aber waren seine eigenen videos mit den süssen kleinen.

ich kann zwar france 3 empfangen, aber nicht die lokalsender. ist ja bei uns nicht anders: jeder bezieht aus seinem gebiet. und euro-sendungen gibt es nur für gemeinsame sendungen, wie esc  ;)


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: birdy am 14. März 2021, 21:40:48
tja, wenn der putzteufel zuschlägt und frau die tüpfelbeutelmarder und beutelteufel verpasst…
gibt es hier abhilfe  44’ sollte man einplanen.

https://www.arte.tv/de/videos/090573-000-A/die-welt-der-tuepfelbeutelmarder/

vv


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: birdy am 24. Mai 2021, 21:41:58
es heisst mal wieder abschied nehmen - und dann noch von einem basler...

ich finde es zwar schade, aber es ist wohl der lauf der zeit.
oder der wechsel der direktorinnen…
so wie in D vor ein paar jahren, wo man beim BR die herren arendt und schweiger
plötzlich zu alt fand, um sie noch auszustrahlen…
zum glück sind dann auch die verträge mit dem BR ausgelaufen und man kann
ihre wiederholungen wieder auf einigen kanälen sehen.

der letzte dok "netz natur" mit mösi also am kommenden donnerstag

(https://up.picr.de/41272767ui.png)
quelle: srf.ch



Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: Vera am 26. Mai 2021, 16:14:20
Darauf freue ich mich sehr!

Andreas Moser ist und bleibt eine sehr geschätzte, kompetente Kapazität.

 :wink2:


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: birdy am 27. Mai 2021, 09:28:02
Darauf freue ich mich sehr!

Andreas Moser ist und bleibt eine sehr geschätzte, kompetente Kapazität.  :wink2:

gestern abend gab es im 10vor10 einen kleinen vorgeschmack über ihn:
https://www.srf.ch/play/tv/sendung/10-vor-10?id=c38cc259-b5cd-4ac1-b901-e3fddd901a3d

ich hoffe auch, dass wir ihn am einen oder anderen ort wieder antreffen werden  :-*


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: birdy am 19. Juni 2021, 11:40:53
:wink1:

ich habe mich sehr gefreut, bei expeditionen ins tierreich auch den fischadlerhorst am steinhuder meer zu sehen. allerdings mit einem früheren paar. und klar, wo viel wasser ist, sind auch viele vögel zuhause. ich finde, eine lohnenswerte sendung  :up:

Wildes Deutschland - Die Müritz
https://www.ardmediathek.de/video/expeditionen-ins-tierreich/wildes-deutschland-die-mueritz/ndr-fernsehen/Y3JpZDovL25kci5kZS9hM2JkZDdiNy0xZTI4LTQ4NDQtODg1NS02MDI5ZjE3MGZjYzY/
das video ist bis 15.7.21 abrufbar

Die Müritz ist mit 117 Quadratkilometern der größte See auf deutschem Gebiet, aber bei Weitem nicht der einzige im Nordosten der Bundesrepublik. Allein die Mecklenburgische Seenplatte zwischen Waren und Feldberg umfasst etwa 2.000 Seen. Dank des Müritz-Nationalparks ist die Artenvielfalt in diesem Gebiet besonders hoch: Die Hälfte aller deutschen Kraniche brütet in Mecklenburg-Vorpommern. Der Fischadler ist der Charaktervogel an der Müritz, der quirlige Fischotter geht hier auf die Jagd, vom Aussterben bedrohte Rotmilane kreisen am Himmel.
quelle: ard.de

also, vv - passt ja auch zum wetter, wenn es draussen so heiss ist. kühles fussbad nemen - wasser muss ja nicht aus der müritz sein :zwinker:



Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: birdy am 20. Juni 2021, 11:24:59
hallöchen miteinander

ich weiss ja nicht, ob ihr diese doc schon gesehen habt. wer replay und aufnahmemöglichkeit hat, ist gut bedient. baschi und erika könnte es doch interessieren:

die insel der albatrosse
bird island in südgeorgien

heute gesehen auf mdr, 9.30h - 30’

vier typen albatrosse werden portraitiert in begleitung einer wissenschaftlerin.

ich fand es sehr sehenswert. ist halt von 2015… aber wir bekommen ja inzwischen fast nur noch konserven  >:(

vv wünsche ich auf jeden fall  :D

:wink2:


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: Paloma am 20. Juni 2021, 13:45:51
für Zwirbeli und Struppeli auch!


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: birdy am 20. Juni 2021, 14:29:10
für Zwirbeli und Struppeli auch!

weisst du paloma, seit ich hier bin, und das ist etwa ein halbes jahr, habe ich noch nie einen beitrag von den beiden gelesen. aber hoffentlich lesen sie mit, dann kann es ja noch etwas werden. obwohl ich es sehr schade finde, dass sie offenbar nicht mehr mitmachen  :frage:



Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: Malve am 20. Juni 2021, 16:27:48


Danke birdy  :blume: ich habe die Sendungen gerade gespeichert und werde sie gleich ansehen.

Da gerade ein Gewitter kommt und wir vom Garten nach hause mussten.


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: birdy am 20. Juni 2021, 16:42:55
:dank: malve, für dein echo

ich weiss ja nie, ob es überhaupt jemanden interessiert, wenn eben keins kommt. aber ich würde auch etwas negatives annehmen.

wen es noch interessiert, etwas konserve für heisse oder regnerische tage anzuhäufen, würde ich für heute noch arte und zdf info empfehlen. da gab es zuhauf sehenswerte sachen.

wie gesagt, ich kann nicht lange am compi sitzen, tut mir leid  :(

wünsche euch allen einen sehr angenehmen abend. vorsicht, wir haben gewittermässig stufe 4 von meteo-ch angesagt  :haare:

nur vera wird zum glück verschont  :D

:wink2:


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: Vera am 20. Juni 2021, 17:51:43
Verschont? :denk: Eben gewitterts und regnets... allerdings noch in einem vernünftigen
Rahmen :D

Doch, doch liebe birdy: die Links sind toll und ich schaue sie interessiert. Und ein Dankeschön  :blume: für den Hinweis.

Vor einigen Tagen hatte ich eine interessante Begegnung mit einer Schlange, bezw. Schlängli. Hab gefilmt und gefötelet, doch sind die Aufnahmen auf dem iPhone...
Vielleicht stelle sie noch hier rein.
Bin mir nicht schlüssig um "wen" es sich handelt.

 :wink2:


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: birdy am 20. Juni 2021, 18:03:54
siehst du vera, stufe 4 ist eben gar nicht mehr vernünftig  :guru:

und du weisst doch, föteli und filme sind hier immer willkommen und es könnte ja sein, dass da jemand die schlange (oder schleiche) identifizieren könnte.

nicht verzagen, förmli fragen!

bei eben einer dieser sendungen auf zdf info heute früh "zentralamerika" ist ein zoologe unterwegs, der alles über schlangen weiss und denen auch hinterher hechtet, wenn er eine sieht... springt aber auch für eine seltene schildkröten ins wasser  ;D

hebets guet und bliibed xund  :kuss:


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: Paloma am 20. Juni 2021, 18:47:02
Ach weißt du, Birdy, die beiden Schwestern sind Gündungsmitglieder. Und sie haben mit eigenen Augen gesehen, was der Film wohl zeigt. Ich bedauere sehr, dass sie schon lange nicht mehr mitmachen. Wenn man um die 60 ist, wird das Arbeiten immer anstrengender. Ich hoffe, sie melden sich zurück, wenn der Ruhestand eintritt. Aber ich weiß, dass sie alles andere als gesund sind. Und im Förmchen sieht es auch traurig aus: Elmi ist tot, Wüschi auch, einige sind alt oder schwerkrank oder beides, Julchen hat neue Interessen, Mariele auch. Tutey zieht sich zurück. Die Glucke hat anderes im Kopf als hier die Administration zu machen.
Nur die Falken, die gibt es noch, und die anderen Vögel und die Nester mit Cam haben sich sehr vermehrt.

die Natursendungen gucke ich, wenn ich irgend Zeit habe. Aber selten zeitversetzt.
Die Zeit rast. Ständig habe ich erzählt, dass ich seit Freitag in trockenen Tüchern bin, was Corona anbetrifft. Stimmt nicht. Die zweite Impfe war erst am Freitag vor einer Woche. So viel Inhalt hat jeder Tag.

Sag mal, fährst du jetzt Rollator oder Rollstuhl?


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: birdy am 20. Juni 2021, 19:41:06
es tut mir sehr leid liebe paloma, dass es den mitgliedern nicht so blendend geht. und jeder setzt seine prioritäten. esther hatte ja mal eine umfrage gemacht, zu wer wo unterwegs ist. viele sind halt in den sozialen medien. die foren sind auf dem weg "schmalhans". das ist sehr schade.

aber ich staune sehr, dass hier von in der früh bis spät 50 bis 90 besucher zugegen sind (manchmal gar über 100), wobei ich mir bewusst bin, dass da bestimmt auch einige bots unterwegs sind. aber bei unter 10 engagierten muss man sich schon fragen  :denk:

zu deiner frage: es ist zweiteres.


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: Vera am 20. Juni 2021, 19:50:29
Liebe paloma, du hast ja so recht mit deiner "Analyse" bezgl. des Förmchen...Niedergangs, wenn ich mal diesen Ausdruck verwenden darf.

Freuen wir uns deshalb ob dem kleinen Trupp der Ausharrenden. Auch wenn ich nicht ständig poste, verfolge ich doch stets das Geschehen bei den Gefiederten und freue mich an den Bildern und Kommentaren und vor allem auch an deinen herrlichen und informativen Berichten mit toll gelungenen Aufnahmen. Beim Galgenmännchen amüsiere ich mich auch :ja:

Wie ich feststelle, habt ihr mehr Infos als ich. Dass Wüschi nicht mehr ist, wusste ich nicht und es macht sehr betroffen!

Hier mal eine leider sehr unscharfe Aufnahme meiner Begegnung und ratet mal nun schön. Ich tippe auf eine Ringelnatter ganz ohne Gewähr.

(https://up.picr.de/41461628mb.png)

Uii, gerade hat mich birdy überholt  :wink2:


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: birdy am 20. Juni 2021, 20:57:15
glaub mir vera, ich bin derzeit ganz bestimmt nicht auf dem überholgeleise  :-*

dein bild ist leider etwas verschwommen. vielleicht hilft der nachstehende link, deine beobachtung besser einzugrenzen: https://www.nachhaltigleben.ch/natur/schlangen-in-der-schweiz-diese-arten-sind-hier-zu-hause-2324

da findest du dann auch, was bis wohl dato im ticino gesichtet wurde.

wünsche dir viel neugier und vielleicht meldet sich ja noch eine spezialistin.
wish you 🍀


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: Vera am 20. Juni 2021, 22:44:14
Danke birdy für den Link. Habe auch schon einige andere durchforstet.
Welche Schlangen hier vorkommen ist ja bekannt,  nur dieses Wissen macht meine
Aufnahme nicht „lesbarer“ :motz:.

Hatte übrigens auch schon „un incontro ravvicinato“ mit einer Äskulapnatter im Misox.


Aguro buona notte.🌟

 :wink2:



Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: Basch121 am 21. Juni 2021, 00:40:11
Liebe birdy

Paloma und Vera haben genau das gesagt was ich schon lange dachte bzw. vermutet habe ..  Bin auch erst seit einem Jahr dabei. Ich versuche mich an Kati‘s Wörter bei meiner Vorstellung zu halten:
 .... geniesse noch das was im Forum angeboten wird

Mich erstaunt auch immer wieder die Anzahl sogenannter Besucher...

Obwohl ich seit Jahren keinen Fernseher mehr habe, weiss gar nicht wo ich die Zeit dazu hernehme soll, schaue ich die meisten von deine empfohlenen Sendungen an, wenn ich sie noch finde im Programm.

Übrigens, ich lese ALLE beiträge, aber es ist schwierig immer auf alles zu reagieren.  :kuss:
 
 :wink2:


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: birdy am 03. Juli 2021, 13:37:57
hallöchen ihr lieben

hab mal wieder etwas futter mitgebracht  ;D

auf arte gäbe es heute nachmittag viel natur.

https://www.arte.tv/de/guide/

die meisten sind schon bereit in der mediathek, einfach anklicken

südamerika ist angesagt seit mittag und das okawanga-delta danach.
für geierfreunde geht es um 18.20h los.

für die expeditionen ins tierreich beim ndr gab es diese woche

„geheimnisvoller garten“ teil 1 und 2

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/expeditionen_ins_tierreich/Geheimnisvoller-Garten-Erntezeit,expeditionen770.html

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/expeditionen_ins_tierreich/Geheimnisvoller-Garten-Fruehlingserwachen,expeditionen764.html

beide filme sind von jan haft, leider auch schon vom letzten jahrzehnt…

und wenn man ein wenig scrollt, sind unterhalb noch viele sendungen zu entdecken  :o

sodenne, vv  :-*


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: birdy am 17. Juli 2021, 13:21:58
:wink2:

wer noch nicht die sonne geniessen kann, sei willkommen bei arte heute.

es gibt heute happig australien. ab 15.10h ist neuseeland dran, mit einem meiner lieblingsvögel: dem kea.

das video kann man schon jetzt sehen (die küken sind genau so weiss und flauschig…):

https://www.arte.tv/de/videos/050817-000-A/heimliche-helden/

und viele andere sendungen in der mediathek.

vv


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: kati am 18. Juli 2021, 12:24:04


Das sindd ja ganz lustigee Vögel  :liebe2: Muss noch später fertig luege.

Danke birdy  :dank:


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: birdy am 18. Juli 2021, 14:12:15
immer wieder gerne kati. die sind halt so gwunderig und intelligent, dass sie spass machen müssen. habe noch andere docs gesehen, die etwas ausführlicher auf die vögel eingehen. vielleicht stosse ich mal wieder drauf...

ihr möchtet auf eine insel?

beim NDR geht es heute auf hawaii und belize. macht einen schönen ausflug ab 14.30h. oder am abend durch die highlands in schottland mit dem zug.
beim SWR kann man auch den ganzen nachmittag einiges entdecken. und am abend könnte man hier noch kroatien entdecken.

also, vv


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: birdy am 19. Juli 2021, 10:55:24
auf arte kann man ab 11.20h einen besuch bei tutey machen  :D

kein naturfilm, aber etwas für, resp. gegen katis heimweh gab es auf arte um 10.25h. rasende schrottkisten - donnern durch die natur im nordfinnischen pello. vielleicht hat sie ja replay…

vv


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: birdy am 23. Juli 2021, 08:16:35
Der Solling - Niedersachsens wilder Süden

Der Solling ist nach dem Harz das größte geschlossene Waldgebiet Norddeutschlands. Aber auch sanfte Wiesentäler, klare Bäche und urtümliche Moore prägen das Landschaftsbild. Spezielle Aufnahmetechniken fangen die faszinierende Tier- und Pflanzenwelt ein: Durch die Hutewälder streifende Mufflons, brütende Sperlingskauzpaare und blühende Orchideen.

quelle: ardmediathek.de

https://www.ardmediathek.de/video/expeditionen-ins-tierreich/der-solling-niedersachsens-wilder-sueden/ndr-fernsehen/Y3JpZDovL25kci5kZS9iN2VmN2E4Zi1lNzg3LTRkYWMtOTU1YS1mODViNmZhODVmNWE/


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: birdy am 29. Juli 2021, 09:47:47
hab noch zwei sehr gefiederte sendungen ;D

Überraschungseier - Neues von Kuckuck und Co
Bisher noch nie gezeigte Bilder dokumentieren das Kuckucksverhalten von Vögeln bei uns, in Spanien und Afrika. Es sind ganz unterschiedliche Tiere und unterschiedliche Methoden und Gründe für dieses Verhalten. Jedoch verfolgen alle das gleiche Ziel - die Aufzucht der Jungen den Zieheltern zu überlassen. Ein phänomenaler Trick oder ein Rätsel der Evolution?

https://www.ardmediathek.de/video/ueberraschungseier-neues-von-kuckuck-und-co/ard-alpha/Y3JpZDovL2JyLmRlL3ZpZGVvL2E0MmZjZmI3LTViNGYtNDIyYy04ZjNlLTY1M2UwZDZkNTU3Zg/


Schwalbensommer
Wo Schwalben nisten, wohnt das Glück: Sollte das Sprichwort stimmen, brechen glücklose Zeiten an, denn es gibt immer weniger Schwalben in Norddeutschland. Sie finden fast keine Nistplätze mehr und vor allem kaum noch Nahrung, dank geschlossener Viehställe, zubetonierter Ortschaften und Insektenvernichtung durch intensive Landwirtschaft.

https://www.ardmediathek.de/video/schwalbensommer/ard-alpha/Y3JpZDovL2JyLmRlL3ZpZGVvL2M0MjE2OWFmLTM1MzAtNGUzNi1iODAxLTUwNGE4ZTVkNTM5NA/
 
quelle: ard.de

vv


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: Malve am 29. Juli 2021, 13:51:03

Danke biry  das mit dem Kuck fand ich sehr interessant.  :up:

Die Schwalben sehe ich später an. Ich gehe etwas an die Birs spazieren.  :renn2:



Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: birdy am 29. Juli 2021, 14:46:05
gern geschehen malve  :-*

du wirst sehen, man kann noch einiges dazu lernen, was man beim blossen beobachten halt nicht so wahrnimmt.

wünsche dir einen schönen spaziergang - pass bei den bäumen auf  :o

:wink2:


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: birdy am 08. August 2021, 08:18:32
beim SWR heute um 14.30h:

Expedition in die Heimat - Im Wester(n)wald

Anna Lena Dörr ist auf einer "wilden" Tour mit Pferden unterwegs: Wanderreiten im Westerwald. Eine ungewohnte Reisehaltung. Sie lernt, was Osteopathie bei einem Pferd bewirken kann, wie solidarische Landwirtschaft funktioniert, erlebt in einem Bergwerk tiefe und heilsame Stille und sitzt abends am Feuer auf einem klimaneutralen Campingplatz. Überwältigende Natur und Kultur sind eine besondere Erlebnisreise.

quelle: SWR
https://www.ardmediathek.de/video/expedition-in-die-heimat/im-wester-n-wald/swr-fernsehen/Y3JpZDovL3N3ci5kZS9hZXgvbzE1MDc4NTY/


bei SRF DOK um 16.35h

Wunderbare Welt des Weingartens

Weingärten sind Paradiese für die Tierwelt: ob Insekten, Vögel, Säugetiere oder Ameisen. Sie alle sind Teil des Universums Weingarten – vom Austreiben der Weinreben im Frühjahr über die heissen Sommermonate bis hin zur Weinlese im Herbst und den ersten Schneeflocken im Winter.

Rehe und ihre Kitze werden vom unwiderstehlichen Geruch von frischen Weinblättern aus dem Wald gelockt, einmal, um die Blätter zu fressen, dann ein zweites Mal, um die süssen Trauben zu verzehren. Marienkäfer schützen die Reben vor Blattläusen, denn sie fressen bis zu fünfzig Stück dieser kleinen Tiere pro Tag – sofern sie selbst den Angriffen der Ameisen entkommen können! Im Universum der Weingärten leben Jäger und Gejagte auf engstem Raum miteinander. Im Frühling spielen junge Kaninchen und Baby-Füchse miteinander, aber im Sommer wird das Spiel zu einer erbarmungslosen Jagd. Bussarde beäugen Feldhamster und Mäuse.

quelle: srf

:tsch: und vv



Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: birdy am 11. August 2021, 16:35:22
heute bei arte: turmfalken, leider nicht für schweizer???  :roll: - gut wenn man replay hat!

https://www.arte.tv/de/videos/083896-000-F/turmfalken/

Turmfalken Unsichtbare Nachbarn

Zwei Turmfalkenpaare mit dramatischer Brutsaison, geprägt von der Nachlässigkeit des Männchens und extremen Wetterbedingungen. Neben der Brutsaison in der Stadt kann der Zuschauer auch verschiedene europäische Vogelarten in ihrer natürlichen Umgebung bestaunen. Modernste Ausstattung, viel Liebe und Geduld ermöglichten unglaubliche Bilder, die man so zuvor noch nie gesehen hat.

Ein Turmfalkenpaar wählt im Frühling einen besonderen Brutplatz inmitten der Großstadt Wien. Alles wirkt vorerst harmonisch, doch bald wendet sich das Blatt. Die Nachlässigkeit des Männchens bedroht das Überleben der Brut. Es stellt sich heraus, dass ein zweites Paar in unmittelbarer Nähe brütet. Dort sind die Eltern fürsorglicher, haben jedoch mit noch größeren Problemen zu kämpfen. Die Brutsaison verläuft nicht nach Plan. Viel Drama, direkt mitten unter uns, jedoch unentdeckt. Bei einem der Paare wendet sich alles zum Guten und es bringt die Brut erfolgreich zum Ausfliegen. Der Zuschauer begleitet die Jungfalken auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit, zu ihren ersten Jagdversuchen und wird Zeuge einer lebenswichtigen Entscheidung, ob sie in den Süden ziehen sollen oder nicht. Neben der Brutsaison in der Stadt stellt die Dokumentation auf emotionale und ausdrucksstarke Weise das Leben der häufigsten Falkenart Europas vor. Von der erstaunlichen Anpassungsfähigkeit und den überragenden Sinnesleistungen bis zu überraschenden Verhaltensweisen porträtiert der Film den Turmfalken auf noch nie dagewesene Weise.

quelle: arte.de

:tsch: und vv


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: birdy am 14. August 2021, 11:31:16
heute um 16.15h auf BR

Wildes Irland - Die grüne Insel

Die wilde Atlantikküste Irlands galt vor der Entdeckung Amerikas als das Ende der Welt. Der Film zeigt die vielen Tierarten, die es auf der "Grünen Insel" gibt: Wale und Riesenhaie, die im Ozean nach Nahrung suchen, Papageientaucher und Steinadler, die die Lüfte beherrschen, Rothirsche, deren Brunftrufe im Herbst über die Seen von Killarney schallen.
quelle: BR

leider ist die sendung noch nicht in der mediathek. dafür habe ich vielleicht was für euch:

Wildes Deutschland: Das Erzgebirge

fälkli gibt’s auch zu sehen…

https://www.ardmediathek.de/video/erlebnis-erde/wildes-deutschland-das-erzgebirge/das-erste/Y3JpZDovL2Rhc2Vyc3RlLmRlL2VybGVibmlzIGVyZGUvMGUyOGFiYzQtOGFkYi00MWNlLWJjMWMtYWE3ZGI4NThmNGQ0/

:tsch: und vv



Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: birdy am 20. August 2021, 18:56:59
Berlin ganz wild!

In Zeiten von intensiver Landwirtschaft und großflächigen Monokulturen wird das Leben auf dem Land für Wildtiere zunehmend unattraktiv. Die vielfältigen ökologischen Nischen der Großstädte ziehen sie immer mehr an. Berlin gilt als Wildtierhauptstadt Deutschlands. Über 200 Arten leben in der Stadt.
In der deutschen Hauptstadt leben rund 100 Biber – streng geschützt. Die Fließgewässer und Seen der Metropole bieten dem größten Nagetier Deutschlands ideale Lebensbedingungen, bisher zumindest. Wohnraum in bester Wasserlage ist heiß begehrt. Bau- und Immobilienbranche bringen den Biber in Bedrängnis.
Am Alexanderplatz haben Großmöwen das kieselbedeckte Flachdach eines Einkaufszentraums in einen Brutplatz verwandelt. Im Frühsommer ziehen sie hier ihre Jungen auf, mit Fischen aus der nahegelegenen Spree. Das urbane Brutbiotop hat seine Vorzüge: Weder Fuchs noch Waschbär schaffen es aufs Dach.
Während die meisten Berliner noch schlafen, ist eine unscheinbare Stimmakrobatin hellwach: Berlin ist die Hauptstadt der Nachtigallen. In den verwilderten Hinterhöfen, Parkanlagen und ausgedienten Gleisanlagen fühlt sich der kleine Bodenbrüter besonders wohl. Andere deutsche Großstädte sind der reviertreuen Nachtigall zu aufgeräumt.
quelle: arte.de   


https://www.arte.tv/de/videos/078131-000-A/berlin-ganz-wild/

:wink2: vv


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: birdy am 26. August 2021, 13:22:43
heute abend im WDR um 21h

bestimmt habt ihr ihn schon gesehen, wurde ja 2013 schon ausgestrahlt. finde es eine liebenswerte hommage an unsere kleinen, die bei mir schatzi heissen.

Planet der Spatzen

Obwohl uns die Haussperlinge seit mehr als 10.000 Jahren begleiten, sind sie Wildtiere geblieben. Auf Augenhöhe mit Spatzen zu drehen, das heißt dann Kamerastandort und Lebensschwerpunkt in Höhen zwischen 3 und 8 Meter zu verlegen. Gar nicht so einfach in Städten wie Moskau oder New York. In Paris führte es gar in 60 Metern Höhe auf die Türme von Notre Dame, dem größten Spatzenhaus der Welt.

quelle: WDR


sodenne, vv :wink2:


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: birdy am 04. September 2021, 11:37:50
heute auf BR um 16.15h (leider nichts in der mediathek)

Magie der Moore

Überall in Europa gibt es Moore: in den Ebenen und Hügelländern des Nordens, in den Mittelgebirgen, in und vor den Alpen. In einer zweiteiligen Dokumentation werden diese Natur-Juwelen vorgestellt.
Lediglich ein Prozent der Moore in Mitteleuropa sind noch intakt, wachsen, bilden Torf. Die gigantischen CO2-Speicher werden weiter trockengelegt – auch in Deutschland. Nirgendwo debattieren Politik und Gesellschaft so leidenschaftlich über die Klimaerwärmung wie in Europa, allen voran die Deutschen. Dabei ist die EU, nach Indonesien, Spitzenreiter bei der Freisetzung klimaschädlicher Treibhausgase aus der Zerstörung von Mooren. Immerhin werden viele abgetorfte Moore wieder vernässt, also renaturiert. Aber der Heilungsprozess benötigt Jahrzehnte, wenn nicht Jahrhunderte. Die verbliebenen Moore sind Natur-Juwelen. Kleine, oft versteckt gelegene und wenig beachtete Urlandschaften mit einer bemerkenswerten Fauna und Flora. Das unheimliche, schaurige Moor ist in Wirklichkeit ein Naturparadies, das aus der Eiszeit stammt und erinnert daran, in welch erdgeschichtlich kurzen Zeiträumen wir leben und denken. "Magie der Moore – Das Nebelreich" lässt uns für einen Moment klein werden und über das Große staunen.
ein film von jan haft. 2015
quelle: br.de


hier ein interview mit jan haft aus 2021

https://www.ardmediathek.de/video/swr1-leute/jan-haft-oder-dokumentar-und-naturfilmer-oder-hat-die-doku-das-geheime-leben-der-baeume-gedreht/swr-de/Y3JpZDovL3N3ci5kZS9hZXgvbzE0NTE4MjQ/

wie immer: vv


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: birdy am 06. September 2021, 12:21:45
3sat heute um 14.50h

Geborene Jäger

Jede Tierart sichert sich durch anatomische Besonderheiten, Strategien oder Anpassungsfähigkeit den eigenen Fortbestand - zum Beispiel als Jäger. Jäger gibt es in der freien Wildbahn in allen Größen und Formen, vom Insekt bis zum Schwertwal. Die Techniken, Beute zu machen, sind dabei vielseitig und einfallsreich und von besonders von den physischen Eigenschaften der Jäger und Gejagten abhängig.

3sat heute um 15.35h

Rastloses Wandern

Jede Tierart sichert sich durch anatomische Besonderheiten, einzigartige Strategien oder enorme Anpassungsfähigkeit den eigenen Fortbestand - zum Beispiel als Wanderer. Ob mit Flügeln, Flossen oder Hufen: Viele Tiere unternehmen unglaubliche Wanderungen, manche, um zu Brutgebieten zu gelangen, andere um zu überwintern oder um neue Nahrungsgebiete zu finden. Dabei lauern viele Gefahren.

3sat heute um 16.15

Leben in Extremen

In der Natur ist der Kampf um Lebensraum so hart, dass einige Tierarten in extrem lebensfeindlichen Umgebungen Zuflucht suchen – so wie Stumpfnasenaffen, Apothekerskinke, Wasserspinnen oder Dscheladas. Jede Tierart sichert sich durch anatomische Besonderheiten, einzigartige Strategien oder enorme Anpassungsfähigkeit den eigenen Fortbestand, selbst in extremsten Lebensräumen.

3sat heute um 17h

Vorsprung durch Intelligenz

Bei der Nahrungsbeschaffung beweisen viele Tierarten verblüffende kognitive Fähigkeiten, sei es durch den Einsatz von Werkzeugen oder das Auffinden von weit entfernten Wasserstellen. Jede der in der Dokumentation gezeigten Tierarten sichert sich durch anatomische Besonderheiten, einzigartige Strategien oder enorme Anpassungsfähigkeit den eigenen Fortbestand, auch in extremen Lebensräumen.

3sat heute um 17.45h

Tierische kommunikation

Ob mit Rufen, Mimik, Körpersprache oder Duftstoffen: Tiere verständigen sich untereinander. Sie nutzen diese Fähigkeiten zum Beispiel, um vor Feinden zu warnen oder ihr Revier zu markieren. Ihre Kommunikation dient auch dazu, auf Futterquellen aufmerksam zu machen oder einen Partner zu finden. Die Dokumentation zeigt einige Sprachkünstler, unter anderem Lemuren, Vogelspinnen und Fregattvögel.

quelle: 3sat


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: birdy am 09. September 2021, 16:40:00
ist zwar von 2014, aber wer die stelzen mag…

Klappern gehört zum Geschäft

Rühstädt im nordwestlichen Brandenburg beherbergt Deutschlands größte Weißstorchkolonie. Fast 40 Storchenpaare brüten jeden Sommer auf den Hausdächern der nur 200 Dorfbewohner. Der preisgekrönte Tierfilmer Herbert Ostwald beobachtete eine Saison lang das Storchenleben auf den Dächern und Feldern rund um Rühstädt. Fest montierte und spezielle Kameras liefern ungewöhnliche und überraschende Bilder aus dem Leben der Vögel.
quelle: arte

https://www.arte.tv/de/videos/051377-000-A/klappern-gehoert-zum-geschaeft/

wie immer: vv


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: birdy am 19. September 2021, 10:41:07
Streitfall Taube: Verhasst und vergöttert

https://www.srf.ch/play/tv/sendung/einstein?id=f005a0da-25ea-43a5-b3f8-4c5c23b190b3&srg_shorturl_source=einstein

kann sein, dass er nur aus der schweiz konsumiert werden kann… für alle (anderen) gibt es auch einen guten dok auf arte:

https://www.arte.tv/de/videos/100291-005-A/re-tauben/

vv


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: birdy am 20. September 2021, 10:42:04
arte, heute um 18.30h

Jäger der Lüfte - Habichte, Bussarde und Adler

Greifvögel faszinieren durch ihre einzigartigen Sinnesleistungen, ihre erstaunlichen Flugkünste und ihre vielfältigen Jagdstrategien. Habicht, Bussard und Adler leben von der Jagd. Das hat ihnen in vielen Kulturen Bewunderung, ja schwärmerische Verehrung eingetragen. Die Dokumentation liefert spektakuläre Einblicke in die oft unbekannte Welt der Greifvogelarten.
quelle: arte

oder in der mediathek: https://www.arte.tv/de/videos/061761-001-A/jaeger-der-luefte/

es geht in diesem dok ausschliesslich ums jagen.



Land, Stadt, Fuchs

Füchse sind wahre Überlebenskünstler, die in allen Regionen der Erde zu Hause sind und sich vielen von Menschenhand gemachten Veränderungen anpassen können. Inzwischen sind die klugen Tiere auch in Städten heimisch geworden. Über zwei Jahre lang blieben die beiden Filmemacher Roland Gockel und Rosie Koch den Füchsen in Berlin, Hamburg und an der Norddeutschen Küste auf der Spur. Das Ergebnis ist ein tiefer Einblick in das überraschend hingebungsvolle und oft unterschätzte Familienleben von Füchsen in der Stadt und auf dem Land.
quelle: NDR

https://www.ardmediathek.de/video/expeditionen-ins-tierreich/stadt-land-fuchs/ndr-fernsehen/Y3JpZDovL25kci5kZS9hMzczMDdmNS1iZmRiLTQyZTQtOWExZi0yZDA5ZGM4YmQ4NTE/

vv


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: birdy am 03. Oktober 2021, 12:27:59
Neuseeland - die Tiere vom Ende der Welt

Auf Neuseeland, auf einer Fläche von knapp 270.000 Quadratkilometern, leben nur fünf Millionen Menschen, die unglaubliche Naturvielfalt ist noch relativ unberührt. Viele endemische Tierarten sind hier zu finden, einige davon sind vom Aussterben bedroht. Daher setzen sich immer mehr Neuseeländer für das Überleben der Tiere ein und wissen um die Einzigartigkeit ihrer Natur.
Die Maori, das indigene Volk Neuseelands, nennen ihre Heimat „Aotearoa“ – „Land der langen weißen Wolke“. Das jüngste Land der Erde liegt mitten im Pazifik und besteht aus einer Nord- und einer Südinsel. Mit einer Bevölkerungsdichte von gerade einmal 18 Einwohnern pro Quadratmeter ist die Naturvielfalt der beiden Inseln noch vergleichsweise unberührt. Auf der Südinsel, in der Region Otago, brüten die nur hier lebenden Königsalbatrosse. Obwohl sie extrem geschützt sind und sich ihnen niemand ohne Erlaubnis nähern darf, haben in dieser Saison nur 14 Küken überlebt, halb so viele wie in den Vorjahren. Warum, das kann niemand sagen. Königsalbatrosse können 190.000 Kilometer am Stück fliegen – ohne den Boden zu berühren. Nur alle zwei Jahre kehren sie an den Ort ihrer Geburt zurück. Pro Brutzeit legen sie ein Ei – wenn überhaupt. Keine leichten Voraussetzungen für Nachwuchs. Ranger Hoani Langbury versucht die Ursachen für das Schrumpfen der Population zu ergründen. Auch weiter nördlich auf der Südinsel sind Tiere bedroht – Gelbaugenpinguine, die zweitgrößte Pinguinart Neuseelands. Zwei Frauen betreiben hier ein Pinguin-Krankenhaus und päppeln verletzte und kranke Tiere liebevoll wieder auf. Am stärksten betroffen sind derzeit jedoch die Maui-Delfine auf der Nordinsel. Im angesagten Sportlerparadies Raglan sind Surfer früher noch mit den kleinen Delfinen geschwommen – heute bekommt sie niemand mehr zu Gesicht. 55 Tiere soll es angeblich nur noch geben. „GEO Reportage“ hat Menschen getroffen, deren Leben vom Kampf um den Erhalt dieser Tierarten geprägt ist und zeigt, wie sehr die Neuseeländer um ihre traumhaft schöne Natur kämpfen.
quelle: arte.de

https://www.arte.tv/de/videos/078702-009-A/geo-reportage-neuseeland/

vv


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: birdy am 04. Oktober 2021, 13:19:54
heute ist was los auf 3sat (https://www.3sat.de/programm): ab 13.15h lauter natursendungen und dann um 16.15h gibt es turmfalken - jäger der grossstadt :freu:
oder als video: https://www.3sat.de/dokumentation/tiere/turmfalken-jaeger-der-grossstadt-104.html

auf arte gibt es um 16.10h die süssen tüpfelbeutelmarder (den hatte ich schon mal eingestellt, aber paloma hat ihn wegen putzwut verpasst. vielleicht klappt es ja heute…). und auch danach noch baltikum, meeresschildkröten, costa rica. oder in der theke:
https://www.arte.tv/de/videos/090573-000-F/die-welt-der-tuepfelbeutelmarder/

:tsch: und vv


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: kati am 05. Oktober 2021, 11:01:24

In Altstetten  und Wiedikon, mindestens..., sind sehr oft Milane zu sehen und zu hören. Hab schon manche aus meiner Wohnung aus fotografieren können.

(https://up.picr.de/42187964sd.jpg)

Heute habe ich einen Link zu einer SFR-Dok Sendung bekommen, sehr infornativer und schöneer Film, finde ich...

https://www.srf.ch/play/tv/dok/video/die-rotmilane?urn=urn:srf:video:d9df03ca-5344-4832-b15d-c20e0e0a988d


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: birdy am 05. Oktober 2021, 12:36:58
:dank: kati für den link und fotos. kennst du diesen link? https://www.life-eurokite.eu/en/our-birds/webcams.html

hier werden rotmilane gefüttert. es ist ein internationales erhaltungsprogramm. man kann auch sonst viele vögel beobachten. und immer einen kleinen ausflug nach spanien machen… mir scheint, die störche sind noch nicht angekommen und die stare wohl auch nicht. aber ich war auch nie länger am gucken, ist halt eine yt-cam.

:tsch:



Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: birdy am 19. Oktober 2021, 13:55:41
Mittwoch, 20.10.2021

13:50 - 14:20 auf 3sat

Namibia - Der Mythos der Buschleute

Xau und Ghabbo sind Jäger aus dem Volk der San, der Buschleute, die im südlichen Afrika leben. Die beiden verlassen ihr Dorf Richtung Westen, um das Land ihrer Urväter zu suchen. Der Film nimmt die Erzählung eines alten Buschmanns zum Anlass, um eine Reise durch Namibia vom Innern der Kalahari Wüste bis zum atlantischen Ozean aus der Perspektive der Ureinwohner Afrikas nachzuverfolgen.
quelle: 3sat


Mittwoch, 20.10.2021

14:20 - 14:50  auf 3sat

Äthiopien - Im Hochland des Blauen Nil

Äthiopien, das Land christlicher Hochkultur, schaut auf eine mehr als 3.000-jährige Geschichte zurück. Die Reise führt von Addis Abeba auf der historischen Route zu den Felsenkirchen von Lalibela, weiter zum Tanasee und zu den Wasserfällen des Blauen Nil nahe der Stadt Bahir Dar. Nächste Station ist Gondar. Den Abschluss bildet eine Fahrt durch das Simiengebirge in die heilige Stadt Axum.
quelle: 3sat

Mittwoch, 20.10.2021

20:15 - 21:00 auf ndr

Unbekanntes Madagaskar - Im Dschungel der Lemuren 1

Die Reportage berichtet von einer Wunderwelt und wie dramatisch sie sich verändert. Nirgendwo sonst leben so viele skurrile Tiere wie auf der Insel Madagaskar: vom Fingertier über Streifentenreks, die an unsere Igel erinnern, bis zum kleinsten Chamäleon, das auf einer Streichholzschachtel Platz findet. Der Film zeigt eine Welt, die es vielleicht schon in wenigen Jahren nicht mehr geben wird.
quelle: ndr

Mittwoch, 20.10.2021

21:00 - 21:45 auf ndr

Unbekanntes Madagaskar - Im Reich der Kattas 2

Der Westen der Insel wird von Dornenwäldern und Boabab-Bäumen bestimmt. Die hier lebenden Kattas, eine Lemurenart, haben sich den extrem trockenen, fast schon lebensfeindlichen Bedingungen der Region angepasst. Und es gibt weitere Herausforderungen: Riesige Würgeschlangen stellen ihnen nach. Mancherorts müssen sie das Revier mit dem größten Raubtier der Insel teilen: dem Fossa, einem Lemurenjäger.
quelle: ndr

sodenne: vv  ;D


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: birdy am 26. Oktober 2021, 10:18:18
3sat heute um 13.15h

Rückkehr der Wildnis - Der Nationalpark Thayatal in Niederösterreich

Im Nationalpark Thayatal, nahe der österreichisch-tschechischen Grenze, existiert eine besondere Artenvielfalt an Schmetterlingen, Vögeln und Fledermäusen. Die Hälfte aller in Österreich heimischen Pflanzenarten gedeiht dort. Auch Wiederentdeckungen gibt es: Kürzlich wurde eine ausgestorben geglaubte Moosart gefunden. Einem Bewohner scheint es im Thayatal besonders gut zu gefallen – der Wildkatze.

3sat heute um 13.40h

Österreich - Land der grünen Grenzen


Entlang der rund 3.000 km langen österreichischen Staatsgrenze haben sich für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten sichere Rückzugsgebiete und Naturparadiese erhalten, die andernorts längst verschwunden sind. Die Dokumentation stellt Nationalparks, Europareservate und Naturschutzgebiete vor, wie z.B. den Neusiedlersee, das Thayatal, die Marchauen, den Bodensee sowie die beiden Flüsse Mur und Inn.

3sat heute um 15.20h

Wildes Wasser, blanker Fels - Nationalpark Gesäuse


Tief in die Ennstaler Alpen eingeschnitten erstrecken sich ein Naturparadies und die größte Felsschlucht Europas: das Gesäuse. Es ist der mit mehr als 11 000 Hektar drittgrößte Nationalpark Österreichs, eine Welt wilden Wassers zwischen senkrecht aufragenden Steilwänden, furchterregenden Kalkmauern und bizarren Felsgestalten. Wasser, Wald und Fels liegen hier steil übereinander.


3sat heute um 16.05h

Naturparke in der Steiermark - Schützen durch Nützen


"Schützen durch Nützen": das Motto der steirischen Naturparks. Die Steiermark ist weithin als Naturparadies bekannt. Die Naturparks wollen durch nachhaltige Nutzung die über die Jahrhunderte geprägten Kulturlandschaften erhalten und zeitgemäß weiterentwickeln. Dazu gehört auch, Erholungsräume zu schaffen und die Menschen für die Zusammenhänge von Natur und Kultur zu sensibilisieren.

3sat heute um 16.50h

Zurück zum Urwald - Nationalpark Kalkalpen


Der Film porträtiert das größte Verwilderungsgebiet der Alpen in Oberösterreich, das sich in den vergangenen 20 Jahren zu einem wildromantischen Urwald entwickelt hat. Experten hatten damals vor einer Verwesung gewarnt, ihnen hat die Natur widersprochen. Ein Zeichen dafür ist die Rückkehr der Luchse. Gedreht wurde diese Dokumentation mit der neuesten Kameratechnik, die schärfere Bilder liefert.

3sat heute um 17.35h

Die Drau entlang - Kärntens grüne Lebensader


264 Kilometer erstreckt sich die Drau von Westen nach Osten zwischen Osttirol und Slowenien. Der Film von Gernot Stadler zeigt Menschen, die mit dem Fluss leben und sich für ihn einsetzen. Beispielsweise die Zoologin Patricia Graf, die den Biberbestand beobachtet und wissenschaftlich auswertet, oder den Ornithologen Andreas Kleewein, dessen Untersuchungen des Vogelbestands wichtige Informationen über die ökologische Wirksamkeit von Renaturierungsmaßnahmen liefern.

quelle: 3sat

vv in österreich!


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: kati am 07. November 2021, 23:11:43
das habe ich von meinem "Brasiliengänger" bekomen, hab noch nich angeshaut, aber vielleicht habt ihr dafür
auch Interesse anzuschauen/lesen...

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/expeditionen_ins_tierreich/Unter-Raubkatzen-und-Ameisenbaeren,sendung1197992.html


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: birdy am 08. November 2021, 12:57:39
danke kati, die sendung nehme ich immer auf. hab sie aber noch nicht angesehen.

heute nachmittag kann man bei 3sat auf reisen gehen: belgien und holland sind im programm.
bei arte sind heute flüsse dran. der ebro unten in katalonien beherbergt viele vögel: um 16.55h geht es los.


dienstag, 9.11.21 um 20.15h in ORF 2

Universum
Verhängnisvolle Wildnis - Wie Tiere Katastrophen meistern

Wegen der Klimaerwärmung nehmen vor allem Wetterextreme immer mehr zu. Während der Mensch zu technischen Hilfsmitteln greift, um sich dank Vorhersagen möglichst rechtzeitig zu schützen, können sich Tiere nur auf ihre Sinne verlassen. Einige Arten sind in der Lage, Katastrophen vor dem Eintreten wahrzunehmen, haben andere wiederum Wege gefunden, mit der Gefahr vor Ort fertigzuwerden.
quelle: orf.at

vv


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: birdy am 15. November 2021, 10:07:37
gestern sehr gern gesehen: Korsika — Wildnis zwischen Schnee und Sand

https://www.srf.ch/play/tv/dok/video/korsika---wildnis-zwischen-schnee-und-sand?urn=urn:srf:video:1b7f8a41-a09c-464d-8bd2-cbd9380cb481


mehr doks gibt es hier: https://www.srf.ch/sendungen/dok

vv


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: birdy am 17. November 2021, 08:51:15
morgen 18.11.2021 auf BR 09:15h   

Wiederholung von  TIERE VOR DER KAMERA: Die Saga vom Vogel in der Hand

:wink2:


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: birdy am 25. November 2021, 09:42:00
Der sibirische Tiger

Vor wenigen Jahrzehnten zählte die Population Sibirischer Tiger nur noch 40 Exemplare. Heute leben im Leopardenland-Nationalpark im Osten Russlands wieder rund 600 Amurtiger. Einem Filmteam gelang es, eine dieser Raubkatzen zu beobachten, sie wurde auf den Namen Schurik getauft. Auch deren Beute, Sikahirsche, Gorale, Wildschweine und Kragenbären - sind wichtige Akteure dieser Dokumentation.
quelle: arte.de

https://www.arte.tv/de/videos/085372-000-A/der-sibirische-tiger/


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: birdy am 28. November 2021, 17:27:27
der bienenflüsterer

https://www.youtube.com/watch?v=roi0InCFB98


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: birdy am 30. November 2021, 11:44:20
heute dienstag 30.11.21 auf 3sat ab 13.10h

abenteurer der lüfte


da ist gefiedertes programm 🐤


heute dienstag 30.11.21 auf orf2 um 20.15h

Hudson River - der Fluss zwischen Wildnis und Skyline

Der Hudson River, benannt nach dem englischen Seefahrer Henry Hudson, entspringt am Mount Marcy in den Adirondack Mountains, dem höchsten Gipfel im US-Bundesstaat New York. Er verläuft durch einen der größten Nationalparks der USA bis er schließlich in der Metropole in den Atlantik mündet. Tausende Hektare Lebensraum bietet unzähligen Tierarten Unterschlupf - darunter dem Weißkopfseeadler.
quelle: orf.at

vv



Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: birdy am 03. Dezember 2021, 12:51:24
Skurrile Kreaturen und schräge Vögel

https://www.srf.ch/sendungen/dok

vv


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: birdy am 07. Dezember 2021, 18:39:17
essgeschichten — hat mit kochen wenig zu tun, es geht um das tierwohl von geflügel

https://www.ardmediathek.de/video/spezial/frau-henses-huehner-gesundes-gefluegel-oder-essgeschichten/hr-fernsehen/Y3JpZDovL2hyLW9ubGluZS8xNTY2Mjk/


was wir ja alle kennen und schätzen: cams. darum geht es in diesem dok. wie schwierig es ist, manche cams zu montieren, sehen wir eher selten. aber wir dürfen doch nebst technik eine wildkatze und einen schwarzstorch bei der auswilderung sehen

https://www.ardmediathek.de/video/die-nordreportage/spionieren-fuer-den-artenschutz/ndr/Y3JpZDovL25kci5kZS9mMzllOTI1OS1mMjBiLTQ0ZWYtYTRhNS1hNDFlZGFmNGJmNTA/


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: birdy am 17. Dezember 2021, 21:03:26
Leere Strassen, Revier der Tiere

Zwei Dokus über die positive Seite des Lockdowns wegen Corona

Der Wert der Stille
https://www.arte.tv/de/videos/102275-001-A/leere-strassen-revier-der-tiere/

Der Wert der Dunkelheit
https://www.arte.tv/de/videos/102275-002-A/leere-strassen-revier-der-tiere/



Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: birdy am 21. Dezember 2021, 11:35:22
passend zu unseren temperaturen:

morgen 22.12.2021 auf BR um 10:35h
Wiederholung von  TIERE VOR DER KAMERA: Kleine liebenswerte Alaskaner

vv


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: birdy am 04. Januar 2022, 19:11:00
der vogelversteher

https://www.ardmediathek.de/video/doku-und-reportage/der-vogel-versteher/hr-fernsehen/Y3JpZDovL2hyLW9ubGluZS8xNTg5OTQ/


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: birdy am 14. Januar 2022, 08:18:01
Könige des Himmels - Seeadler

Der Lebensraum der Seeadler erstreckt sich bis weit in den Norden unseres Kontinents. Er ist perfekt für das Jagen ausgestattet und gilt deshalb als Sinnbild für Macht und Stärke. Hoch im Norden Europas finden die majestätischen Vögel alles, was sie zum Leben brauchen. Aber auch bei uns in Deutschland sind mittlerweile wieder mehr als 700 Seeadlerreviere besetzt ...
quelle: arte.de

https://www.arte.tv/de/videos/044070-001-A/koenige-des-himmels-seeadler/

oder auf arte am 18.1.22 um 11h

Der Sommer der Fischadler
Rückkehr nach Neuengland

Immer wenn es Sommer wird, kehrt das Fischadler-Männchen zurück an seinen Geburtsort: eine Salzwiese an der Ostküste der USA. Nachdem sie den Winter über getrennt waren, trifft er hier jedes Jahr seine Lebenspartnerin wieder. Filmemacher Jacob Steinberg hat das Paar sieben Jahre lang begleitet und gewährt einzigartige, intime Einblicke in das Leben der Fischadler-Familie.
quelle: arte.de

https://www.arte.tv/de/videos/103505-000-A/der-sommer-der-fischadler/

oder auf arte am 19.1.22 um 16h

(leider kann man das video aus der ch nicht abrufen. wer replay hat: es lief am 13.1.22 um 20.15h)

vv


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: birdy am 14. April 2022, 17:44:25
Naturparadies Seefeld - Im Reich des Wanderfalken

Im Grenzgebiet von Tirol und Bayern hat sich eines der größten Wildnisgebiete der Alpen erhalten: Das auf 1.200 Metern Höhe liegende Seefelder Plateau.
© 3sat.de

https://www.3sat.de/dokumentation/tiere/naturparadies-seefeld-im-reich-des-wanderfalken-100.html


Titel: Re:Natursendungen
Beitrag von: birdy am 21. April 2022, 18:47:33
Die wilde Ostsee — von Estland bis Finnland

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/expeditionen_ins_tierreich/Wilde-Ostsee-Von-Estland-bis-Finnland,sendung781376.html

es gibt auf dem NDR eine wiederholung am samstag, 23.4.22 um 16h

mit dabei sind die kegelrobben auf saaremaa, den link kennt ihr ja hier im förmli. und an vögeln fehlt es auch nicht, also vv