Falken-Foermchen

Treffpunkte => Charlies Bar => Thema gestartet von: Susan2018 am 01. Juni 2018, 16:44:47



Titel: Turmfalkennest geplündert
Beitrag von: Susan2018 am 01. Juni 2018, 16:44:47
Gestern wurde das Nest der Turmfalken in unserer Tanne geplündert.  >:(
Sie hatten dort ein altes Elsternnest eingenommen und saßen zugegebenermaßen direkt auf dem Präsentierteller.
Das Nest wird nicht mehr besucht und ein toter Jungvogel lag auf dem Boden.
Im Verdacht steht ein Milan, der tagelang über uns kreiste und ab heut nicht mehr gesehen ward....
Nun meine Fragen:
Werde jetzt einen Turmfalkenkasten am Haus anbauen, aber
ist es möglich, dass das Paar trotzdem wiederkommt? Womöglich die Tanne erneut bezieht?
Starten sie dieses Jahr Oberhaupt nochmal einen Versuch?


Titel: Re:Turmfalkennest geplündert
Beitrag von: Paloma am 01. Juni 2018, 17:05:26
das ist ein Jammer!

zur Frage des Wiederkommens: Fakt ist, dass die Reviere immer wieder besetzt sind. Im WINTER jagt jedes Jahr ein Weibchen an der gleichen Stelle, seit Jahren. Wähend der Brutzeit aber nur selten, wohl nur, wenn es "Ausgang" hat. Und ab Herbst dann wieder.  Ganz ganz selten habe ich dort mal einen terzel gesehen.

Wo das Nest ist, weiß ich nicht genau, ich vermute, es ist im Kirchturm von St. Joseph in Kalk, vielleicht 3 km  Luftlinie entfernt. Sie fliegt nach dem Beutemachen oft in diese Richtung, wenn sie sie nicht an Ort und Stelle verzehrt.  Auch das sehe ich jedes Jahr.

Deine Frage war eigentlich präzise: versuchen sie dieses Jahr noch eine Brut?
???
aber nächstes Jahr bestimmt


Titel: Re:Turmfalkennest geplündert
Beitrag von: Esther am 03. Juni 2018, 17:44:00
Hallo Susan,

das ist traurig mit dem Nest - aber ich finde es super, dass ihr den Turmfalken einen Nistkasten anbieten wollt.

Dieses Jahr kann ich mir nicht vorstellen, dass sie einen zweiten Versuch starten, aber wie Paloma denke ich auch, dass sie vielleicht schon nächstes Jahr den Nistkasten beziehen werden.
Offensichtlich sind sie ja auf der Suche nach einem Platz, wenn sie ein altes Elsternnest bezogen hatten.

Jedenfalls drücke ich die Daumen, dass es klappt - falls ja, wäre es schön, wenn du es uns dann mitteilen würdest. Vielleicht sogar mit Bildern und so. :brille:

Liebe Grüsse
Esther


Titel: Re:Turmfalkennest geplündert
Beitrag von: Susan2018 am 08. Juni 2018, 18:18:24
So,
sie kreisen beide wieder über uns :D.
Nistkasten ist da, möchte ihn mit  einer Sandschicht und dünnen, trockenen Zweigen befüllen.
Ist das okay, oder wisst ihr etwas besseres?

die hoffnungsvolle susan


Titel: Re:Turmfalkennest geplündert
Beitrag von: Zwirbel am 09. Juni 2018, 11:01:20
Liebe Susan

Am besten nimmst du Baumrinden-Streu. Den gibt es in Tier(futter)handlungen zu kaufen.
Sowas:

(https://up.picr.de/32922674qu.jpg)


Und dann drücke ich dir die Daumen, dass sie vielleicht doch noch kommen.... es ist ja noch nicht sooo spät. Allerdings sollten sie etwas vorwärts machen  :zwinker:

Liebe Grüsse
Zwirbel


Titel: Re:Turmfalkennest geplündert
Beitrag von: tutey am 09. Juni 2018, 22:07:35
Ich habe erst jetzt diese Beitraege gesehen und wuensche Euch gutes Gelingen,
Tutey


Titel: Re:Turmfalkennest geplündert
Beitrag von: Susan2018 am 10. Juni 2018, 05:44:04
Danke euch für die guten Ideen und lieben Wünsche!
Nu kann's losgehen!


Titel: Re:Turmfalkennest geplündert
Beitrag von: Susan2018 am 30. Juni 2018, 12:00:29
Nu haben sie zwei Wochen auf dem Dachunterstand  meines Nachbarn gegenüber genächtigt, allerdings ohne zu balzen.
Habe zwischenzeitlich auf meiner Garage unterhalb des Kastens ein Baumgerüst als. Hilfe für die Jungvögel fürl nächstes Jahr installiert. Man munkelt im Dorf, das wir für'ne neu modische Bio- Antenne hätten...😂
Da kommt doch vor 3 Tagen der Milan im Tiefflug durch unsere Straße, seit da kein Turmfalke hier gesichtet.
Ich bin mir sicher, dass er sie weggemobbt hat.
Nun ist mir schon klar, dass Rotmilane viel, viel seltener sind, als Turmfalken.
Trotzdem gestattet mir bitte einen Mordsfluch!😬😠😤