Falken-Foermchen

Internes => Anregungen => Thema gestartet von: powerjulchen am 09. November 2010, 17:17:27



Titel: Trauer
Beitrag von: powerjulchen am 09. November 2010, 17:17:27
Ihr Lieben ich bin jetzt schon mehrmals darauf angesprochen worden wie es denn wäre. wenn man  hier auch einen  Platz für die Trauer um unsere Liebsten hätten....einen solchen haben wir ja auch für die Tiere......unter Regenbogenbrücke.


Was haltet ihr davon wenn man ein Unterforum erstellt...wo man um seine liebsten Menschen trauern kann...wo man Bilder....Geschichten.....Gedichte oder einfach nur seinen Kummer loswerden kann.......? ? ?


Und wenn ja...wie sollten wir das dann benennen....? ? ?

Ich bin gespannt was ihr dazu sagt......


Titel: Re:Trauer
Beitrag von: mimidan am 09. November 2010, 21:34:38
Liebes Julchen

Ich finde diese Idee sehr gut, aber wie man es heissen soll, da habe ich Mühe in Deutsch etwas finden, aber das wird bestimmt kein Problem sein !

liebe Grüsse
mimi


Titel: Re:Trauer
Beitrag von: Weisser Bussard am 09. November 2010, 21:40:36
Liebes Julchen...

...komisch... heute auf Arbeit habe ich eine Weile darüber nachgedacht, wie es wäre, wenn einer von uns ... mal nicht mehr da ist... das hat mich sehr traurig gemacht der Gedanke und noch schlimmer war der ---> ... es könnte niemanden geben, der das auch hier reinschreibt...

...bitte legt das Thema in den internen nicht öffentlichen Teil des Forums. Name fällt mir auch keiner ein... da sind die Wortspezialisten eher in ihrem Element.


Titel: Re:Trauer
Beitrag von: heri am 09. November 2010, 21:47:58
wie Julchen weiss wäre ich auch dafür .der Name  ...wie wär es für    in Memoriam     was meint ihr


Titel: Re:Trauer
Beitrag von: mimidan am 09. November 2010, 22:15:02
wie Julchen weiss wäre ich auch dafür .der Name  ...wie wär es für    in Memoriam     was meint ihr

ich finde es ein sehr geeigneten Namen

liebs Grüssli
mimi


Titel: Re:Trauer
Beitrag von: fortuna am 09. November 2010, 23:00:46
Liebes Julchen...deine Idee kann ich nur unterstützen...Wie wir das nennen könnten? Wie wär's mit "Friedensengel am Sternenhimmel"...oder..."Sternenhimmel der Erinnerung?"

Den Namen von Heri "in Memoriam"...dieser Ausdruck bereitet mir etwas Mühe...das tönt so "schwerfällig". Das ist einfach meine persönliche Ansicht. Warten wir mal ab, es kommen bestimmt noch andere Vorschläge...

Liebe Grüsse


Titel: Re:Trauer
Beitrag von: Martina am 09. November 2010, 23:47:56
Liebes Julchen,
die Idee unterstütze ich. Wenn ich mir überhaupt vorstellen kann über meine Trauer um geliebte Menschen in einer derart öffentlichen Welt wie dem Internet zu schreiben, dann hier. Ich glaube das Förmchen ist für die meisten, die hier schreiben weit mehr als als nur ein Forum in einer virtuellen Welt.Was den Namen angeht, der ist mir persönlich nicht ganz so wichtig. Ob in Memoriam, zum Andenken, Sternenhimmel, für immer im Herzen, immer bei mir, Sterne der Erinnerung, Raum der Erinnerung, Kerzen der Erinnerung... das wesentliche ist das es ein Ort sein wird, an dem jeder der es möchte, seine Trauer und auch seine Erinnerungen mitteilen kann. Mitteilen den Leuten, mit denen man hier auch so viele andere Gedanken und Gefühle teilt, die man besser und besser kennenlernt, zu denen man Vertrauen fasst und die man liebgewinnt.
Liebe Grüsse
Martina


Titel: Re:Trauer
Beitrag von: Anne am 10. November 2010, 01:04:27

Auch ich finde die Idee sehr gut.
Einen Namen zu finden ist aber gar nicht so einfach.
Ich glaube er sollte nicht zu traurig klingen.
Ich denke da an „Licht ins Dunkel“ oder „ein Platz für Gefühle“



Titel: Re:Trauer
Beitrag von: Kara am 10. November 2010, 02:37:29
sehr gut, Julchen,

daß du diese Idee aufgreifst und konkretisieren möchtest!

Danke!
ich bin sehr dafür!

Namen?
werde drüber nachdenken und mich wieder melden.

liebe Grüße
Kara


Titel: Re:Trauer
Beitrag von: kunkel am 10. November 2010, 06:10:33
Hallo ihr Lieben
Das ist genau das was ich so vermisst habe bei Euch.
Ja auch das gehört zum Leben und zu den Menschen. Es ist dann auch schön wenn man nicht allein gelassen wird. Es tut gut vom geliebten und dann schmerzlich vermissten Menschen zu erzählen.
Mein Vorschlag: "Vergissienicht" oder "Vergissihnnicht" den Menschen gemeint.
So wie das Vergissmeinnicht, ist ja auch so, viele Menschen fallen nach einem solchen Ereigniss ins Loch und haben es recht schwer wieder heraus zu krabbeln. Dazu braucht man Freunde die einem helfen wieder heraus zu kommen.
Julchen für diesen Vorschlag hast Du ein riesen Blumenstrauss verdient.
(http://s17.rimg.info/87db70c8f66655f396151480155e2ba7.gif) (http://smiles.rc-welt.com/smile.137848.html)
(ja ich weiss schon, Du hättest lieber ein Bier. Bekommst Du dann auch noch im Juni.)
Kunkel


Titel: Re:Trauer
Beitrag von: Malve am 10. November 2010, 09:36:56

Auch ich finde Deine Idee sehr gut liebes Julchen. :jawoll:

Es wird schon jemand einen guten Namen finder, mir fällt gerade keiner ein.

Danke Julchen


Titel: Re:Trauer
Beitrag von: Finchen am 10. November 2010, 20:54:20
julchen,
das ist eine klasse idee. ich habe in letzter zeit sehr oft über dieses thema nachgedacht und es stimmt mich traurig.
meine idee für einen namen wäre: "Im Regenbogenland"

danke


Titel: Re:Trauer
Beitrag von: powerjulchen am 10. November 2010, 21:54:49
Schön das es hier dann so angenommen wurde....dann sollte die Glucke sich wohl demnächst mal darum kümmern und sie findet bestimmt den passenden Namen...ich habe da vollstes Vertrauen.... :-*


Titel: Re:Trauer
Beitrag von: wüscherli am 11. November 2010, 08:51:27
Hallo Zusammen

wäre es nicht möglich das ganze zu verbinden mit Sorgen und Ängste? Ich hatte das Gefühl so was fehlte gestern Weisser Bussard sehr und es wäre doch auch verwandt oder ?

gebt bitte eure Meinung ab


Titel: Re:Trauer
Beitrag von: kunkel am 11. November 2010, 12:35:04
Vielleicht kann man ja die Regenbogenbrücke, Trauer , Angst und Sorgen
unter einem Dach aber getrennte Threads machen?
Es ist vielleicht nicht hilfreich, wenn jemand am Trauern ist, dass dazwischen
Angst um den Job bei einem anderen ist. Oder wenn Jemand um seinen Liebsten Angst hat, zu lesen dass ein anderer schon gestorben ist. Ich habe das Gefühl da wäre etwas viel schwarz beisammen und zieht den Leser noch weiter runter. Der Einzelne wird in seiner Angst oder Schmerz dann  nicht genug gewürdigt.
Kann er aber entscheiden, wie viel er verträgt, kann er das eine oder das andere Thema öffnen.
Ich bin mir aber nicht sicher, wie viel schwarz dieses Forum verträgt, es ist ja in erster Linie ein Forum für Tierfreunde und um etwas Spass zu haben, oder?

Für diese Themen wie auch für die Trauer gibt es andere Foren, die extra dafür da sind Menschen währen einer Zeitspanne zu begleiten.
Ich habe dieses Jahr auch zuerst das Thema vermisst, war auch Julchen echt dankbar dass sie das Thema aufgegriffen hat. Aber in der Zwischenzeit bin ich nicht mehr so überzeugt ob es hier der richtige Ort ist.
Solche Themen würde ich nur noch mit Leuten aus dem Forum, die ich privat kenne über Mail anschneiden.
Es ist eine virtuelle Welt, Realität ist schon etwas Anderes.
Liebe Grüsse Kunkel



Titel: Re:Trauer
Beitrag von: Klaus am 11. November 2010, 14:57:01
meine bescheidene meinung:

je ein board, so wie die regenbogenbrücke, in dem jeder für seinen fall einen thread eröffnen kann.
eins für trauer, eins für lebensängste, ...

und nicht so durcheinander, wie es momentan leider in der regenbogenbrücke geworden ist. die könnte man mal aufräumen und für jedes tier, das uns verlassen hat, nen eigenen thread einrichten, damit man später nicht nach den beiträgen, die einen selbst betreffen hin und her suchen muss.

man könnte diese dann ja unter einem board mit der überschrift "leben und abschied" oder so ähnlich zusammenfassen.

ach ja, und natürlich nur für registrierte user lesbar.

lieben gruß


Titel: Re:Trauer
Beitrag von: Esther am 11. November 2010, 19:32:33
Guten Abend,

danke, Julchen, für die Anregung und euch allen für den Gedankenaustausch dazu.

Julchen, ich bin jetzt nicht ganz sicher, ob du ein eigenes Board (also wie Kaminzimmer, Denkbar u.ä.) meinst, oder ein untergeordnetes Board, wie die Regenbogenbrücke oder das Test und Übungsboard.

Der wesentliche Unterschied besteht ja darin, dass neue Beiträge bei einem untergeordneten Board nicht auf der Indexseite als neu markiert werden, sondern nur, wenn man ins betreffende übergeordnete Board geht (hach, ist das kompliziert...)

Es ist also die Frage, ob man solch ein Unterforum ein wenig "diskret" halten möchte (wen es interessiert, der findet die Beiträge natürlich trotzdem ganz leicht), oder ob es einen gewichtigen Platz auf der Indexseite einnehmen soll.

Ich persönlich wäre eher für die "diskretere" Version, aber wenn ihr es anders möchtet, ist das für mich auch in Ordnung.
Als Unterforum könnte ich es zB. in der Denkbar platzieren, denn dort ist ja auch der Ort für allgemeine Lebensfragen - also auch bei Krisen und Problemen, über die man sich gerne mit anderen austauschen möchte, wäre man in der Denkbar sicher am richtigen Ort.

Als Name würde mir etwas in der Art "Abschied und Erinnerung" gefallen.

Wegen der Regenbogenbrücke: Ja, lieber Klaus, ich werde dort dann mal versuchen, die einzelnen Themen etwas auseinander zu nehmen, damit man eine bessere Übersicht hat.

Bitte gebt mir noch einmal eine Rückmeldung, wie und wo genau ihr das Unterforum haben möchtet.

Liebe Grüsse
Esther


Titel: Re:Trauer
Beitrag von: powerjulchen am 11. November 2010, 21:22:57
Hach liebe Esther....natürlich meinte ich das so wie du beschrieben hast.....und den Namen find ich auch gut.....:jawoll:


Titel: Re:Trauer
Beitrag von: Esther am 11. November 2010, 21:26:39
Gut, liebes Julchen, dann werd ich das mal so einrichten.
Namensvorschläge können natürlich auch noch gemacht werden, ich kann das Unterforum jederzeit umbenennen.