Falken-Foermchen

Treffpunkte => Café Kunterbunt => Thema gestartet von: Esther am 12. Oktober 2010, 22:58:07



Titel: Der längste Tunnel der Welt
Beitrag von: Esther am 12. Oktober 2010, 22:58:07
Am 15. Okt. wird der Durchschlag des Gotthard Basistunnel gefeiert.
Eine gewaltige Leistung der Mineure und Ingenieure, aber auch aller anderer, die diesen Kraftakt in gemeinsamer Anstrengung geplant und begleitet haben.

57 km unter den Alpen durch, damit die Wege von Nord nach Süd und umgekehrt für Menschen und Güter noch kürzer werden, vor allem aber, damit die Bahn eine attraktive Alternative zum Transport auf den Strassen wird.

Ich mag mich noch gut erinnern, als ich als Kind mit meiner Familie zu Fuss von Basel ins Tessin gewandert bin. Damals war der Autobahntunnel erst im Bau, im Winter, wenn der Pass zu war, wurden die Autos auf den Zug verladen.
Wir stiefelten über den Pass - ich bekam auf dieser Wanderung ein Gefühl für die Distanz, für die Höhe auch, welche überwunden werden musste um ins Tessin zu gelangen - ein eindrückliches Erlebnis. Wir waren zehn Tage unterwegs (ok. wir beeilten uns auch nicht :zwinker: ) - wenn der Basistunnel dann eröffnet sein wird in ein paar Jahren, wird man diese Strecke in ca 3 Std. schaffen.

Schon verrückt, irgendwie.

Auf der Website von Radio DRS gibts ein schönes Dossier zum Gotthard - und am Freitag dann natürlich eine ausführliche Berichterstattung am Radio und sicher auch am Fernsehen.

Hier der Link zum Dossier:
http://www.drs.ch/www/de/drs/nachrichten/203838.der-durchbruch-am-gotthard.html (http://www.drs.ch/www/de/drs/nachrichten/203838.der-durchbruch-am-gotthard.html)

Liebe Grüsse
Esther


Titel: Re:Der längste Tunnel der Welt
Beitrag von: mimidan am 12. Oktober 2010, 23:04:28
Vielen Dank Esther, ich finde das super ! 

und chapeau die Schweiz   :ja:

liebe Grüsse


Titel: Re:Der längste Tunnel der Welt
Beitrag von: eisvogel am 12. Oktober 2010, 23:43:50
Hallo zusammen

Ja, die Röhre ist eine wirkliche Meisterleistung, und wird dementsprechend in der ganzen Welt Schlagzeilen auslösen.

Apropos Tunnel, ich hoffe, morgen früh die ersten Kumpel in Chile heil im Tageslicht zu sehen.- Was die ausgehalten haben ist auch eine Meisterleistung.
Chapeau!

eisvogel


Titel: Re:Der längste Tunnel der Welt
Beitrag von: Zwirbel am 13. Oktober 2010, 02:35:55
Heute Mittag habe ich im Radio gehört, wie Altbundesrat Ogi ganz am Anfang mit "ungewöhnlichen", aber ihm typischen Mittel für den Tunnel gekämpft hat!  :D

Link zur Sendung (http://www.drs.ch/lib/player/radio.php?audiourl=rtsp%3A%2F%2Fa1192.v23910e.c23910.g.vr.akamaistream.net%2Fondemand%2F7%2F1192%2F23910%2F4cb43d05%2Faudio.drs.ch%2Fdrs1%2Frendezvous%2F2010%2F10%2F101012_rdv2_neat_ogi.mp3&sg=10000007&sh=10154599&type=popup&skin=srdrs)
 :totlach:

Mir bleibt nur das Staunen, wie es möglich ist, einen solch langen Tunnel zu bauen, - durch die verschiedensten (gefährlichen) Gesteine hindurch!


Zum "anderen" Tunnel in Chile: in einer halben Stunde beginnt die Rettung. Wie sehr hoffe ich, dass sie gut gelingen wird! Es wird im Web live übertragen.

Ich frage mich oft, wie ich reagieren würde, wenn ich jetzt zum Beispiel im Gotthardtunnel arbeiten müsste.....  :ko:
Um so höher ist meine Achtung vor allen Arbeitern, die ein solches Werk vollbringen!

Mit lieben Grüssen
Zwirbel

edit: Habe den Link ein bisschen "verkürzt"
Esther


Titel: Re:Der längste Tunnel der Welt
Beitrag von: eisvogel am 13. Oktober 2010, 08:00:07
Gott sei Dank  -  die ersten Kumpel sind draussen.

eisvogel


Titel: Re:Der längste Tunnel der Welt
Beitrag von: Esther am 13. Oktober 2010, 08:22:19
Ja, Zwirbel, habe gestern Ogi auch gehört.  :totlach:

Was mich besonders freut, ist die seltene Einigkeit, die schlussendlich dazu geführt hat, das Projekt Neat doch in Angriff zu nehmen und durchzuziehen, wenn auch das ursprüngliche Projekt auch immer wieder angepasst werden musste.
Moritz Leuenberger hat in seiner Rede zur Eröffnung des Lötschbergtunnels (http://www.drs.ch/lib/player/radio.php?audiourl=rtsp%3A%2F%2Fa1817.v23910e.c23910.g.vr.akamaistream.net%2Fondemand%2F7%2F1817%2F23910%2F4c860721%2Faudio.drs.ch%2Fdrs2%2Fdossier%2F2010%2F100906_gotthard_leuenberger_2007.mp3&design=drs3&type=popup&type=popup&skin=srdrs) darauf hingewiesen, dass die Neat vor allem auch ein Beispiel für die Vorteile der direkten Demokratie sei. Die Stimmbevölkerung hatte sich mehrfach für die Verlagerung des Alpentransits auf die Schiene ausgesprochen und auch deshalb konnten Lösungen gefunden werden.
Ich glaube, heute sind alle, auch die ursprünglichen Gegner des Projektes, stolz darauf.



Ja, die Rettungsaktion in Chile läuft zum Glück gut!
Bin sehr froh für die tapferen Kumpel und ihre Angehörigen und Freunde.
Und grossen Respekt für die Chilenische Regierung, die sich so für diese Rettung ins Zeug gelegt hat!

Liebe Grüsse
Esther


Titel: Re:Der längste Tunnel der Welt
Beitrag von: Paka am 13. Oktober 2010, 12:16:24
Ich gratuliere zum Durchschlag des Gotthard Basistunnels. Eine wirklich grossartige Leistung.
(Wenn alle Menschen so schlau wären wie ich  ;D würden wir noch im Steinzeitalter leben und hätten wahrscheinlich noch nicht einmal Feuer )

Übrigens sind jetzt 7 Kumpel an der frischen Luft.   :freu3: :freu3:
Nein es sind schon ACHT
Gruß
Sylvia







Titel: Re:Der längste Tunnel der Welt
Beitrag von: Weisser Bussard am 14. Oktober 2010, 18:50:26
Sylvia...
...(Wenn alle Menschen so schlau wären wie ich ;D würden wir noch im Steinzeitalter leben...)

---> dann aber mit schönen Tierfotos an den Wänden unserer Höhle :totlach:

VG Alex :renn2:


Titel: Re:Der längste Tunnel der Welt
Beitrag von: Zwirbel am 15. Oktober 2010, 13:14:21
Ich versichere Euch, es rentiert sich sehr, da mal reinzuschauen:

Hier: http://bazonline.ch/schweiz/standard/Der-LiveTicker-zum-GotthardDurchstich/story/11528033 (http://bazonline.ch/schweiz/standard/Der-LiveTicker-zum-GotthardDurchstich/story/11528033)  kann man viel sehen und hören,

des weiteren ist es auf SF1 und 3sat direkt zu sehen.

Irgendwie freut es mich, dass die Schweiz nach langem(!!!) wieder einmal für positive (internationale)  Schlagzeilen sorgt.

Manchmal ist mir auch eigenartig zu Mute, wenn ich mir "rein emotional"  ;) den Tunnel vorstelle. Für mich sind Berge eben auch irgendwie "lebendig" (im übertragenen Sinn) - und jetzt "stört" man den Berg einfach.
Nagelt mich bitte mit diesen Gedanken nicht fest, - ich kann es nicht richtig erklären, - es ist bloss so ein Gefühl  ;) - aber doch ein "Zünftiges".

Mit lieben Grüssen
Zwirbel


Titel: Re:Der längste Tunnel der Welt
Beitrag von: pispezi am 15. Oktober 2010, 17:14:00

Manchmal ist mir auch eigenartig zu Mute, wenn ich mir "rein emotional"  ;) den Tunnel vorstelle. Für mich sind Berge eben auch irgendwie "lebendig" (im übertragenen Sinn) - und jetzt "stört" man den Berg einfach.
Nagelt mich bitte mit diesen Gedanken nicht fest, - ich kann es nicht richtig erklären, - es ist bloss so ein Gefühl  ;) - aber doch ein "Zünftiges".

Na, liebes Zwürbääl, was der Pi... darauf jetzt antworten möchte, ist Dir schon klar, nöch?
Guck mal: Die Berggeister, die vorher in dem Tunnel waren, haben doch daneben noch so viel Platz, und genug Vorbereitungszeit für den Umzug hatten sie ja auch. Sei nicht traurig...
 ;D

 Dein Pi...


Titel: Re:Der längste Tunnel der Welt
Beitrag von: Zwirbel am 15. Oktober 2010, 19:11:25
Lieber Pi,

Nein, ich bin nicht traurig.... äääh, ich hätte gar nicht davon beginnen sollen, denn ich kann es nicht erklären  :zwinker:
BESTIMMT sind die Berggeister umgezogen... hast Du die "Bohrmaschine" gesehen? Also, daa flüchtet ja jeder Yeti!  :totlach:

Naja, lassen wir es, wie gesagt, ich weiss nicht, WAS es ist! Ich liebe die Berge, DAS habe ich von meinem Vater gelernt. Am Seil hat er uns auf hohe Gipfel geführt (auch einen 4000-er). Da war ich noch sehr jung, aber es gibt Szenen, die gehören zum Schönsten, das mir  in meinem Leben widerfahren ist. Ein Bild werde ich bestimmt mein Leben lang nicht mehr vergessen. Es ist da, als wäre es letzte Woche gewesen.

Dort habe ich auch sehr viel über die Berge gelernt, und OHNE(!) es irgendwie mystisch zu sehen: auf eine seltsame Weise kamen mir die Berge nicht als "toter Stein" vor. Fast so, als sei er dir gut gesinnt, oder eben nicht, - als "freue" er sich, oder eben nicht, etc.

Uiii, DAS tönt in Deinen Ohren, hab ich Recht?  :totlach:
Ich dachte ja schliesslich auch an Dich, als ich schrieb, "nagelt mich nicht fest"  ;D Denn ich könnte auf Fragen etc. nicht antworten, weil es so etwas "Undefinierbares" ist.

Mit lieben Grüssen
Dein Zwürbääl


Titel: Re:Der längste Tunnel der Welt
Beitrag von: pispezi am 15. Oktober 2010, 19:16:25
Liebs Zwürbääl,

mir war auch nur nach einem "milden Spott" zumute...  :)

Dass Menschen "mystische" Empfindungen haben können, weiß ich doch - und meine geliebte "Psi-Feld" - Idee liefert dafür ja auch gewisse Begründungen.

Also: Fühl Dich bittääää nicht angegriffen, ich hab Verständins für Dich - mehr als Du glaubst.

Dein Pi...  :knud:


Titel: Re:Der längste Tunnel der Welt
Beitrag von: Zwirbel am 15. Oktober 2010, 19:25:24
 :o  Piiiii, ich fühlte mich doch NICHT angegriffen!
Bin doch selber ein Bacheli, wenn ich von Dingen rede, aus denen ich gar nicht schlau werde.  ;)

Dann schreibe ich doch was Handfestes  ;D : ich habe mich total gefreut, wie sie heute den Durchstich gemacht haben! Man stelle sich DAS einmal vor: da gräbt man 57 Kilometer einen Tunnel und kommt am Schluss zusammen mit einen "Verschiebung" von 8 cm vertikal und 2 cm horizontal!!!  :ko: Wie soooowas möglich ist, - das ist für mich auch ein Geheimnis! Und ich habe allergrösste Hochachtung vor den Ingenieuren und NOCH MEHR vor den Mineuren!

Liebs Grüessli  :umarm:

Zwürbääl


Titel: Re:Der längste Tunnel der Welt
Beitrag von: Martina am 15. Oktober 2010, 22:19:01
 :) Zunächst einmal Herzliche Glückwünsche vom großen Kanton in die Schweiz.
Diese 57 KM sind schon eine Meisterleistung!
Heute abend habe ich in einem TV Bericht einen Bergwerksingenieur aus dem Ruhgebiet gesehen. Der Mann war bis vor ein paar Tagen noch dort am "großen Bohrer" tätig, wurde dann aber zurück beordert. Als heute der Durchbruch im Fernsehen übertragen wurde saß er da, schaute zu und hatte Tränen in den Augen. Viele seiner Kollegen saßen mit vor dem Bildschirm, damit er sich nicht alleine fühlt. Ich denke mir die Heilige Barbara muss den Bergarbeitern derzeit gut gesinnt sein, die erfolgreiche Rettung der 33 Minenarbeiter in Chile fast zeitgleich mit dem endgültigen Durchbruch zu diesem Wahnsinns Tunnel!!!

 :) :) Liebe Zwirbel, ich glaube ich kann ein bisschen verstehen was du meinst.
Ich war noch niemals in der Schweiz, aber als Kind und Jungendliche sehr oft in Östereich.  Natürlich ist man als Tourist aus dem eher flachen Land sehr beeindruckt, aber ich habe die Berge immer ähnlich empfunden - irgendwie lebendig mit einer unglaublichen Aura der Ruhe und des Friedens.
 :) Martina


Titel: Re:Der längste Tunnel der Welt
Beitrag von: Paka am 16. Oktober 2010, 08:14:18
Gratuliere ebenfalls zu dieser Meisterleistung. Ich konnte gestern leider nicht die Live Berichte im Fernsehen verfolgen, da ich im Büro saß. Aber als ich mich Nachmittags auf einen Kaffee mit meiner Mama traf, erzählte sie voller Begeisterung davon.
Hut ab vor solchen Ingenieurleistungen.

Gruß
Sylvia


Titel: Re:Der längste Tunnel der Welt
Beitrag von: pispezi am 16. Oktober 2010, 08:24:19
Schließe mich Paka an.

Gratulation an die Schweiz zu diesem tollen Projekt!
Stuttgarter, mal hingucken...

Meint Pi...


Titel: Re:Der längste Tunnel der Welt
Beitrag von: mimidan am 16. Oktober 2010, 08:43:10
Auch ich sage erneut   CHAPEAU  la Suisse  !!

so kenne ich die Schweiz  ........ ganz kleines Land und doch sooooooo  Gross....... 


liebes grüssli


Titel: Re:Der längste Tunnel der Welt
Beitrag von: Zwirbel am 16. Oktober 2010, 11:10:00
Ja, ich habe mich gestern wirklich auch gefreut!
Es gab auch "nebenbei" tolle Momente, - zum Beispiel, als Leuenberger nach dem Durchbruch nach Altbundesrat Ogi SCHRIE! Dölf, komm nach vorne! Mehrmals, bis dieser es hörte!
Und dann umarmte er den weinenden Ogi soo herzlich und lange, wie ich es von Politikern noch nie gesehen habe!


Jetzt bleibt die Frage, - was denkt Ihr im grossen Kanton, oder dans la grande Nation: Bringen wir die Güter nun auf die Schiene???
Werden Eure Länder da mitmachen?
Das HOCHGESTECKTE Ziel der Schweiz wäre ja, die Hälfte der heutigen Lastwagengüter auf die Schiene zu bringen....
Was denkt Ihr, ist das realisierbar?

Lieben Gruss
Zwirbel


Titel: Re:Der längste Tunnel der Welt
Beitrag von: Esther am 16. Oktober 2010, 11:26:37
Leider konnte ich die Berichterstattung gestern nicht live verfolgen, aber ich habe mich sehr gefreut, dass es offenbar eine sehr schöne und bewegende Feier war.
Es wurde auch der acht Mineure gedacht, welche ihr Leben bei den Arbeiten am Tunnel verloren haben.
Dass der Bau des Tunnels Tote gefordert hat, ist tragisch und trotz modernster Technik und bestmöglicher Sicherheitsstandarts ist die Arbeit der Mineure noch immer eine fast nicht vorstellbare Herausforderung. Und an dieser Stelle sollten wir auch bedenken, bei allem Stolz auf die Leistung der Schweiz, dass die Arbeiter aus aller Herren Länder stammen - gute Tunnelbauer sind ein sehr internationales Völkchen.  :)

Beim ersten Gotthard Eisenbahntunnel waren vor allem italienische Arbeiter beschäftigt, unter schrecklichen und menschenverachtenden Bedingungen.
Hier ein Zitat aus Wikipedia:
Zitat
Favre erhöhte die Zahl der Arbeiter ständig. In Göschenen arbeiteten maximal 1645, in Airolo 1302 Arbeiter, vorwiegend Italiener aus den bitterarmen ländlichen Gegenden des Piemonts und der Lombardei. Die Mineure und Arbeiter lebten in schmutzigen und überbelegten Verschlägen und wurden finanziell ausgebeutet. Ein Mineur verdiente in einer Achtstundenschicht etwa 3,90 Franken. Zwei Drittel ihres Lohnes wurde ihnen für Essen und Unterkunft wieder abgezogen, die Lampen und das Öl dafür (30 Rappen täglich) mussten sie selber bezahlen. Abgezogen wurden ihnen zudem fünf Franken monatlich für die Kleidung und zwei Franken für die Aufenthaltsgenehmigung in der Schweiz. Ein Teil des Verdienstes wurde in Coupons ausbezahlt, die nur in den betriebseigenen Geschäften eingelöst werden konnten.

Am 27. Juli 1875 kam es in Göschenen zu einem Aufstand der Arbeiter, sie streikten und blockierten den Tunneleingang und verlangten einen Franken mehr Lohn pro Tag. Eine eilends zusammengestellte, überforderte Milizeinheit, 21 Mann aus Altdorf, schoss in die Menge, vier Arbeiter kamen ums Leben, mehrere wurden schwer verletzt. 80 Arbeiter reisten nach dem Vorfall ab.

Für jenen Tunnel starben damals 177 Arbeiter.  :(

Das Ziel des ganzen NEAT-Projektes ist ja eine Halbierung des Lastwagenverkehrs.
Allerdings gibt es viele Zweifel, dass dies wirklich gelingt, denn dazu müssen auch Deutschland und Italien neue Kapazitäten für die Schiene schaffen, doch der Wille dazu ist nicht besonders gross, auch wenn jetzt mal von überall her die Schweizer Verkehrspolitik gelobt wird.

Liebe Grüsse
Esther

PS. Sehe gerade, dass mich Zwirbel mit der gleichen Frage überholt hat. :zwinker:


Titel: Re:Der längste Tunnel der Welt
Beitrag von: Zwirbel am 16. Oktober 2010, 11:54:25
Gäll, i bi schnäll AM MORGE FRÜEH!!!  :renn2:

 :zwinker:

Die Erbauer des ersten Tunnels, den Du beschrieben hast, bekamen auch "ihren Lohn"..... Favre starb im Tunnel an einem Herzinfarkt, vor der Eröffnung, und Escher wurde zur Eröffnungsfeier NICHT eingeladen.... (habe vergessen weshalb)
Was ich gestern auch sehr schön fand: wie Du geschrieben hast, waren ja viele Nationen beteiligt, und als die Mineure aus der Maschine kletterten, nahmen sie ihre jeweilige Flagge mit.
Es war eine grosse Herzlichkeit zu spüren, - ich denke mal, da unten, wenn man soo aufeinander angewiesen ist, wird die Nation zur Nebensache.

Ich finde auch, dass es den "Festgestaltern" gelungen ist, die Mineure in den Mittelpunkt zu stellen.
Auch immer wieder wurde das Stimmvolk erwähnt und verdankt, für die zwei Abstimmungen, die mit grossem Mehr angenommen wurden.


Hier, falls Du / Ihr den Durchstich noch nicht gesehen habt:

No Comment: Durchbruch Gotthard-Tunnel - SPIEGEL TV (http://www.youtube.com/watch?v=MJMnZxyIAC0#ws)

Und hier der Moritz und der Dölf....  :heul:        ;)   http://www.videoportal.sf.tv/video?id=96a91caf-3688-4d47-b8f1-1e445b1f1cd3 (http://www.videoportal.sf.tv/video?id=96a91caf-3688-4d47-b8f1-1e445b1f1cd3)

Mit lieben Grüssen
Zwirbel


Titel: Re:Der längste Tunnel der Welt
Beitrag von: Esther am 16. Oktober 2010, 12:01:22
Sehr schön, :dank: liebe Zwirbel - mit den Bildern ist es noch schöner! :freu:


Titel: Re:Der längste Tunnel der Welt
Beitrag von: Paka am 16. Oktober 2010, 13:01:58
Tja, ich wäre sehr dafür wenn der Güterverkehr zunehmend von der Straße auf die Schiene verlagert würde. Die Autobahnen platzen schon jetzt aus allen Nähten und während der Woche  auf Autobahnen unterwegs zu sein macht schon lange keinen Spaß mehr. Ein LKW reiht sich an den anderen. Und wenn ich mir so manches Fahrzeug aus der Nähe anschaue, wird mir ANgst und Bange um die Sicherheit auf unserern Straßen. Mich wundert es immer wieder, dass nicht noch mehr schlimme Unfälle passieren. Schrott-LKWs, übermüdete,gestresste Fahrer. Termindruck der wahrscheinlich immer mehr zunimmt. Also da wäre mir wohler, wenn der Großteil der Fracht über die Schienen laufen würde.

Sollten aber irgendwann mal tatsächlich die Giga-Liner auf unseren Straßen unterwegs sein, befürchte ich eher, dass man dann noch weniger mit der Bahn transportiert als bereits heute. Aber wer weiss, ob sich diese Fahrzeuge durchsetzen werden. Nächstes Jahr sollen wohl Feldversuche mit den Riesen LKW's gestartet werden.

Zwirbel, danke für die bewegten Bilder

Gruß
Sylvia



Titel: Re:Der längste Tunnel der Welt
Beitrag von: Zwirbel am 16. Oktober 2010, 13:32:50
Liebe Sylvia
Das müssen ja fürchterliche Ungetüme sein, 60-Tönner, oder?
Gestern habe ich vom abtretenden Verkehrs"minister" gehört, dass diese Riesenviecher nie durch die Schweiz fahren würden....?
Ob's so ist?
Ob sie wirklich kommen?
Vorgestern überholte ich auf der Autobahn ein "Longvehikel" mit Anhänger, drauf AUFGETÜRMT Armierungseisen.
Als ich so vorbeifuhr, überlegte ich mir so kurz, welchen Bremsweg so ein Ding wohl hat!  :haare:
Ja, Du hast recht, manchmal staune ich auch, dass nicht noch Schlimmeres geschieht....

Lieben Gruss
Zwirbel


Titel: Re:Der längste Tunnel der Welt
Beitrag von: Clara am 16. Oktober 2010, 19:34:27
Auch von mir Gratulation an die Schweizer zu diesem europäischen Jahrhundertbau! Einfach toll, was Menschen hin kriegen!
Wenn ich "unseren" Elbtunnel in Hamburg sehe - gerade knapp 4 km lang und ich denke bei der Durchfahrt schon mal an den Fluss, der über mir rauscht! Dagegen 60 km lang durch Gesteinsmassen über meinem Kopf fahren, o je!  :o

Weniger Lastwagen auf den Straßen, mehr Güterverkehr auf die Schiene, seit Jahrzehnten wird dies schon in D gefordert. Auch auf diesem Gebiet gibt es eine starke Lobby und viele Arbeitsplätze hängen daran!
Die Anbindung an den Tunnel wird auch bei uns sicher gewünscht, aber sie ist ja auch sehr teuer. Und es gibt z. Zt. so viele finanzielle Probleme, dass man gar nicht weiß, wo anfangen und wo aufhören. Aber ich denke, es wird noch!  :)

Grüße von Clara


Titel: Re:Der längste Tunnel der Welt
Beitrag von: eisvogel am 18. Oktober 2010, 07:46:06
Guten Morgen zusammen

Ich muss mich hier auch noch schnell einbrigen und eetwas anbringen.

Auch ich bin megastolz über die grosse Leistung der kleinen Schweiz. Hier haben wir wirklich Geschichte geschrieben und in 30 - 5o Jahren werden unsere Nachkommen dann auch über uns die eine oder andere kleine Geschichte dazu erzählen können.
Vielleicht jene, dass unser Bundesrat Leuenberger auch unter Tag, partout nur in Lederschuhen herumgelaufen ist, sich aber mindestens die Hosenbeine etwas hochgekrempelt hat. ;D Nobel und eitel bis ins Grab ;D

Spass beiseite, wenn ich bedenke, dass sich mit dem Tunnel die Fahrzeit ins Tessin "nur" um 1 Stunde verkürzt, dass Frankreich und Deutschland ihre Kapazitäten für die Schiene (noch??) nicht angepasst haben, dass ich niemals daran glaube, dass die Hälfte des Güterverkehr auf die Schiene kommen wird,
wenn die Unterhalts-Kosten für den Tunnel im Jahr ab 2017/18 überhaupt noch nicht absehbar sind, wenn wir alle wissen, dass der Tinnel nie je rentieren wird,
DANN finde ich, dass das Geld verschleudert wurde, all die Milliarden,

damit will ich aber die Arbeit des Tunnelbaus keineswegs schmälern,
ich teile nur die Ansicht des ehemaligen Bundesrat Stich, der lange Zeit in den 80iger und 90iger Jahren Finanzminister der Schweiz war.

händ en schöne Tag
eisvogel
DANN ist da


Titel: Re:Der längste Tunnel der Welt
Beitrag von: Esther am 21. Oktober 2010, 19:58:56
Liebe Eisvogel,

der Vorteil des Basistunnels liegt ja nicht nur darin, dass die Fahrzeit verkürzt wird (das wäre in der Tat wohl etwas mager), sondern dass die ganze Neat eben dadurch (und dank dem Ceneri-Basistunnel) zur "Flachbahn" wird und zB. viel längere Güterzüge als bisher verkehren können. Bei der jetzigen Streckenführung stösst man mit den Kapazitäten natürlich sehr rasch an Genzen, denn die Steigungen lassen sich nur bis zu einem bestimmten Höchstgewicht noch überwinden, und die Fahrplandichte kann ja auch nicht einfach unendlich erhöht werden.

Aber klar, die Anschlüsse an die Neat sind wichtig - und hoffentlich können die Nachbarländer eine sinnvolle Finanzierung dafür finden. (Ähnlich der LSVA bei uns.)

Liebe Grüsse
Esther